Antrag auf Ausschluss von Rolf Hahn

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: §xlol :knuddel: §prost §dup :G :grrr: :grinundwe:
Mehr Smilies anzeigen

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Antrag auf Ausschluss von Rolf Hahn

Re: Antrag auf Ausschluss von Rolf Hahn

von ---***--- » 19. Juni 2009 21:32

Hi,

in eigener Sache/Threadgegenstand: ich habe den Antrag gestellt, nachdem die beiden schon verwarnt waren, auf einen Beitrag, der nachher geschrieben wurde. Weil ich die Entscheidung für eine von großer Tragweite halte, habe ich sie an den Forumsbesitzer und den Administrator adressiert.

Über Werbung und Therapieanbieter wurde hier bereits diskutiert (eine Umfrage): http://forum.bvss.de/viewtopic.php?f=7&t=211.
Logopäden, Sprachheilpädagogen, Schlaffhorst-Andersen-Lehrer, Psychologen sind an das Heilmittelwerbegesetz, das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) und ihre Berufsordnungen gebunden. Solche Anbieter treten auch hier nicht auf, es sei denn, sie kündigen eine Veranstaltung an, sind BVSS-Mitglied, fragen, diskutieren inhaltlich mit.

Ich fände es bedauerlich, wenn sich fachlich versierte Leute oder Therapeuten, die einfach den Austausch möchten, sich nicht beteiligen können.


[als Mod]
JonnyHell und Reinhold, ich sehe, wie Ihr Euch gegenseitig verletzt habt. Das Spiel kann jetzt noch ewig so weiter gehen. Ich hoffe, Ihr findet einen Weg, per privater Nachricht einiges zu klären. Weitere Posts, die nicht das Thread-Thema betreffen, werde ich in einen anderen Thread verschieben. Leider gibt es dafür aktuell nur die Gummizelle, würde ich bedauern.

Grüße, Mechthild

Re: Antrag auf Ausschluss von Rolf Hahn

von Reinhold » 19. Juni 2009 16:57

Seufz. Du armer, unverstandener JonnyHell.

Also noch einmal:
flojanika hat geschrieben:Man kann auch über PM weiter diskutieren, Jonny
Da Du offensichtlich keinen Wert auf einen privaten Austausch legst, sehe ich mich genötigt, noch kurze Erläuterungen zu folgenden Dingen abzugeben:
JonnyHell hat geschrieben: Das ist nach deiner Behauptung, ich hätte nach Androhung von Rechtsmitteln irgendwelche Beiträge von mir "schwupps" gelöscht und deiner Beschuldigung, ich würde für meine "eigene Therapie" (?) munter Werbung betreiben, nun schon die dritte wahrheitswidrige Aussage. Richtig ist, dass der ganz überwiegende Teil des Forums anonym schreibt. Etliche Mitglieder der BVSS sind hier auch anonym angemeldet wie etwa "leifre", aber auch nicht zuletzt der gute "Quax" oder "Qwent", der ja höchst aktiv ist in letzter Zeit.
Meine Behauptung, Beiträge wären gelöscht worden, habe ich am selben Tag wieder zurückgenommen (s. Thread, war ein Versehen). Es ist verständlich und Dein gutes Recht, für Deine aktuelle Therapie (i.d. Fall ***) positiv im Forum zu schreiben, zweifelhaft ist es aber, ohne detaillierte Kenntnis eine Reihe von anderen Therapieanbietern massiv anzugehen. Und zu guter Letzt, mir sind die von Dir genannten Mitglieder bekannt. Es hat schon einen Vorteil, wenn man sich seit 25 Jahren in der Szene und der BVSS bewegt.

Alle nachfolgenden Diskussionen bitte über PM.

Gruß Reinhold

Edit: *** : Name des Therapieanbieters gelöscht, da Jonny offensichtlich nicht dort war. Sorry.

Re: Antrag auf Ausschluss von Rolf Hahn

von 2412 » 19. Juni 2009 13:00

flojanika hat geschrieben: Du verfährst hier wie schon mehrmals vorher: Du provozierst Forenmitglieder, bis diese die Geduld verlieren und ansatzweise in einem ähnlichem Vokabular diskutieren wie Du. Anschließend hältst Du diesen Forenmitglieder ihre Zitate vor. Ich halte das für einen sehr schlechten, für alle Forenmitglieder kontraproduktiven und in die Irre führenden Stil.
Wer die Diskussion zwischen uns beiden im Kassel-Thread verfolgt hat, wird leicht feststellen, dass ich durchwegs sachlich argumentiert habe und meine Erfahrungen mit Kassel-Absolventen geschildert habe. Von dir hingegen kam ständig der Vorwurf der absoluten Ahnungslosigkeit (ist das produktiv für eine Diskussion, den Argumentierenden anzugreifen und nicht auf Sachargumente zu setzen?) und permanent hast du süffisant behauptet, meine Erfahrungen, Erlebnisse und Eindrücke hätten überhaupt keine Relevanz. Wie im Zitat oben hast du gar meine Aussagen nicht als "Meinung" anerkennen wollen. Daher ist ersichtlich, von wem die Provokationen ausgingen.

Nachdem du dann erbost aufgegeben hattest, weil ich es tatsächlich gewagt habe, grundlegende Schwächen von Kassel offenzulegen, verfolgst du mich durch das ganze Forum und springst aus gekränkter Eitelkeit auf jeden Zug auf, der Aussicht haben könnte, mich anzugreifen. Deine Angriffe laufen dann dergestalt ab, dass du mir fortwährend ein Verhalten zur Last legst, das du selbst an Tag legst (und das nicht, wie du apologisierend behauptest, als Reaktion auf mein Verhalten, sondern als Aktion). Du insistierst, dass der Respekt vor anderen Meinungen eine Zier sei, akzeptierst sie aber selbst nicht, ja wertest sie gar zu "Unmeinungen" ab. Du zeigst dich angeblich schockiert über Beschimpfungen und beleidigst noch im selben Atemzug. Du wirfst mir Provokationen vor, betreibst diese aber selbst, ohne, dass ich vorher provoziert hätte. Und und und.

Ich würde mir wünschen, dass du dich kritisch hinterfragst.
flojanika hat geschrieben: Hinsichtlich „psychotischer Kettenhund“: Dies war Teil eines vom mir eindeutig als Satire gekennzeichneten Beitrags in einem für jeden Teilnehmer als Satire klar erkennbaren Thread, der zwischenzeitlich gnädigerweise von der Moderation gelöscht wurde. Das Zitieren satirischer Beiträge in dem obigen Kontext ist noch viel mehr als schlechter Stil. Jeder darf sich da seine Gedanken machen.
Ich glaube auch nicht, dass es zweckmäßig sein kann, die eigenen Entgleisungen hernach als Satire hinstellen zu wollen. Könntest du mir erklären, wodurch dein Beitrag als selbige "gekennzeichnet" war? War es denn auch Satire, "jedes noch so arme Würstchen" zu schreiben und damit eindeutig mich zu meinen? Auch finde ich es etwas irritierend, dass du tatsächlich vermeinst, du wüsstest, dass das "für jeden Teilnehmer" klar als Satire erkennbar gewesen sei. Das war es mitnichten.
flojanika hat geschrieben: Es wundert mich nicht, dass Du der einzige Aktive bist, der anonym hier im Forum agiert. Vielleicht ahnst Du, dass Du später einmal mit Deinen „Aktivitäten“ in Verbindung gebracht werden könntest?
Das ist nach deiner Behauptung, ich hätte nach Androhung von Rechtsmitteln irgendwelche Beiträge von mir "schwupps" gelöscht und deiner Beschuldigung, ich würde für meine "eigene Therapie" (?) munter Werbung betreiben, nun schon die dritte wahrheitswidrige Aussage. Richtig ist, dass der ganz überwiegende Teil des Forums anonym schreibt. Etliche Mitglieder der BVSS sind hier auch anonym angemeldet wie etwa "leifre", aber auch nicht zuletzt der gute "Quax" oder "Qwent", der ja höchst aktiv ist in letzter Zeit. Jener Qwent und andere Benutzer haben auch in diesem Thread (http://forum.bvss.de/viewtopic.php?p=15061#p15061) sachgemäße Gründe dafür vorgebracht, weshalb man im Internet keine privaten Daten hinterlassen und anonym schreiben sollte. Diesen wirst du allerdings nicht gelesen haben, da er sich wenig dazu eignete, auf mich einzudreschen.

Übrigens gibt es in Gießen bestimmt so einige Reinholds. Für den ganz überwiegenden Teil dieses Forums bist du also genauso anonym wie ich.

Außerdem ist es für mich überhaupt kein Problem, mit meinen Aktivitäten in dem Forum in Verbindung gebracht zu werden. Ich habe in meiner Forumzeit etlichen Schülern etwa zu einem Nachteilsausgleich verholfen, ich habe zahlreiche Beiträge geschrieben, die wichtige und konstruktive Informationen über Stottern und seine gesellschaftliche Wechselwirkung beinhalten und nicht zuletzt habe ich einigen Hilfesuchenden arbeitsrechtliche Auskunft in Bezug auf das Stottern gegeben. Dein Versuch, mich auf die Auseinandersetzungen der letzten Tage zu reduzieren, ist daher unredlich und eindeutig dadurch motiviert, dass du einen Rochus auf mich hast. Das ist schade, denn das trübt den Blick fürs Wesentliche.

Re: Antrag auf Ausschluss von Rolf Hahn

von Reinhold » 19. Juni 2009 10:39

Ebenfalls abschließend:. Man kann auch über PM weiter diskutieren, Jonny.
JonnyHell hat geschrieben:Abschließend:
flojanika hat geschrieben:In unserer Welt gibt nun mal verschiedene Ansichten. Das Tolerieren des Anderen ist eine Zier.
flojanika hat geschrieben:
Mechthild hat geschrieben:Nun muss ich mich doch JonnyHells Meinung annähern.
Welcher Meinung? Meinst Du das im Ernst??
http://forum.bvss.de/viewtopic.php?p=15168#p15168
flojanika hat geschrieben:Jedes noch so arme Würstchen darf seine Hasstiraden loswerden, massivst beleidigen,
flojanika hat geschrieben:(...)psychotischer Kettenhund(...) man kann dich überhaupt nicht beleidigen, weil du nicht existierst(...)

Mein Fazit:
flojanika hat geschrieben:Du hast nichts gelernt. Vielleicht solltest du mal eine Weile Pause hier im Forum machen und über so einiges nachdenken.
Es ist immer schade, wenn man auf den Splitter im Auge des Gegenübers zeigt, den eigenen Balken im Auge aber gar nicht sieht.
Hallo JH,

Du verfährst hier wie schon mehrmals vorher: Du provozierst Forenmitglieder, bis diese die Geduld verlieren und ansatzweise in einem ähnlichem Vokabular diskutieren wie Du. Anschließend hältst Du diesen Forenmitglieder ihre Zitate vor. Ich halte das für einen sehr schlechten, für alle Forenmitglieder kontraproduktiven und in die Irre führenden Stil.

Hinsichtlich „psychotischer Kettenhund“: Dies war Teil eines vom mir eindeutig als Satire gekennzeichneten Beitrags in einem für jeden Teilnehmer als Satire klar erkennbaren Thread, der zwischenzeitlich gnädigerweise von der Moderation gelöscht wurde. Das Zitieren satirischer Beiträge in dem obigen Kontext ist noch viel mehr als schlechter Stil. Jeder darf sich da seine Gedanken machen.

Es wundert mich nicht, dass Du der einzige Aktive bist, der anonym hier im Forum agiert. Vielleicht ahnst Du, dass Du später einmal mit Deinen „Aktivitäten“ in Verbindung gebracht werden könntest?

Gruß Reinhold

Re: Antrag auf Ausschluss von Rolf Hahn

von Heiko Bräuer » 19. Juni 2009 04:57

Guten Morgen,

also ich will mich hier mal kurz als Moderator zu Wort melden. Einen Ausschluß finde ich zum jetztigen Zeitpunkt für nicht nötig, da ich mich erinnern kann, das beim letzten Ausschluß (hmm weiß jetzt nicht mehr wer es war, aber ist denk mal nicht nötig zu wissen) sich es auch nur um einen zeitweiligen gehandelt hat und da auch mehr vorgefallen war.
Ich kann zu meiner Beruhigung sagen, dass wie die Nutzer Rolf Hahn und JonyHell verwarnt haben und auch wenn wir als Mods da zu spät eingegriffen haben, hat sich meiner Meinung die Sache nun ja schon wieder beruhigt und deshalb sehe ich jetzt keinen weiteren Handlungsbedarf in Richtung Ausschluß.


Viele Grüße Heiko

Re: Antrag auf Ausschluss von Rolf Hahn

von Micha136 » 18. Juni 2009 23:29

flojanika hat geschrieben:Daher wäre ich dafür, Therapeuten pauschal nicht in das Forum zu lassen. Ausnahmen sollten erlaubt sein, zum Beispiel lese ich gerne die besonnenen Beiträge von Roland Pauli, der es offensichtlich nicht nötig hat, sich über andere Therapeuten zu erheben und seine eigene Therapie zu puschen.
Reinhold, kurze Frage ... Was sollen denn Ausnahmen von einer Regel bringen? Ich meine, was kommt denn dabei rum? ... Also, entweder alle oder keiner. Und spätestens bei der Betrachtung, wer alles Therapeut ist bzw. sein kann, bleibt für mich nur die Option: alle können schreiben.
flojanika hat geschrieben:@JonnyHell: Seufz. Der Umstand, dass Du innerhalb weniger Tage teils drastische und unfaire Attacken auf drei verschiedene Forumsmitglied getätigt hast, lässt mich wissen: Du hast nichts gelernt. Vielleicht solltest du mal eine Weile Pause hier im Forum machen und über so einiges nachdenken.
Reinhold, wie wär's mit einer Spielwiese Nr. 3 - Reinhold-JonnyHell? :)

Also, ich hatte ja jetzt gerade mal kurz die Idee, das gesamte Forum, mal für einen Tag zu schließen ... meinetwegen kann man "Wartungsarbeiten" durchführen :) ... ich glaube, das würde allen mal tut gut und ein paar Stunden, ohne Forum entspannt sicher.

Was und wie denkt ihr darüber?

Alles Gute, Micha.

Re: Antrag auf Ausschluss von Rolf Hahn

von 2412 » 18. Juni 2009 23:03

Abschließend:
flojanika hat geschrieben:In unserer Welt gibt nun mal verschiedene Ansichten. Das Tolerieren des Anderen ist eine Zier.
flojanika hat geschrieben:
Mechthild hat geschrieben:Nun muss ich mich doch JonnyHells Meinung annähern.
Welcher Meinung? Meinst Du das im Ernst??
http://forum.bvss.de/viewtopic.php?p=15168#p15168
flojanika hat geschrieben:Jedes noch so arme Würstchen darf seine Hasstiraden loswerden, massivst beleidigen,
flojanika hat geschrieben:(...)psychotischer Kettenhund(...) man kann dich überhaupt nicht beleidigen, weil du nicht existierst(...)

Mein Fazit:
flojanika hat geschrieben:Du hast nichts gelernt. Vielleicht solltest du mal eine Weile Pause hier im Forum machen und über so einiges nachdenken.
Es ist immer schade, wenn man auf den Splitter im Auge des Gegenübers zeigt, den eigenen Balken im Auge aber gar nicht sieht.

Re: Antrag auf Ausschluss von Rolf Hahn

von Reinhold » 18. Juni 2009 17:53

Hallo Zusammen,

ich kann durchaus damit sympathisieren, Rolf Hahn aus diesem Forum auszuschließen. Aber ich gehe noch weiter:

Ich war die letzten Jahre in einigen Foren ganz anderer Coleur unterwegs und habe mehrmals die Erfahrung gemacht, dass die Anwesenheit von Personen mit kommerziellem Interesse dem Forenklima schadet. Letzten Endes ging das immer so aus: Entweder gab es Streit, oder den Forenverantwortlichen wurde Parteinahme, Fehlinformation und Bestechlichkeit angekreidet, teilweise sah man sich sogar vor Gericht wieder und Foren gingen vollends den Bach runter.

Daher wäre ich dafür, Therapeuten pauschal nicht in das Forum zu lassen. Ausnahmen sollten erlaubt sein, zum Beispiel lese ich gerne die besonnenen Beiträge von Roland Pauli, der es offensichtlich nicht nötig hat, sich über andere Therapeuten zu erheben und seine eigene Therapie zu puschen.

@JonnyHell: Seufz. Der Umstand, dass Du innerhalb weniger Tage teils drastische und unfaire Attacken auf drei verschiedene Forumsmitglied getätigt hast, lässt mich wissen: Du hast nichts gelernt. Vielleicht solltest du mal eine Weile Pause hier im Forum machen und über so einiges nachdenken.

In unserer Welt gibt nun mal verschiedene Ansichten. Das Tolerieren des Anderen ist eine Zier. Dafür sollten doch wir als, zumindest was unsere Sprechfähigkeit betrifft, Andere sensibilisiert sein.
Mechthild hat geschrieben:Mir kam beim Lesen die Idee, dass es ganz unterschiedliche Begriffe, Vorstellungen, Wünsche, Träume darüber zu geben scheint, wie ein Forum für Stotternde unter dem Dach der Selbsthilfe sein soll. Meine werde ich mal aufschreiben, wenn ich wach genug bin. Vielleicht mag das jemand schon vorher tun, vielleicht ist dieser Thread am geeignetsten dafür: http://forum.bvss.de/viewtopic.php?f=7&t=955, vielleicht macht ihr einen neuen auf.
Gute Idee, Mechthild :)

Gruß Reinhold

von Ernst-Martin » 18. Juni 2009 17:43

Micha136 hat geschrieben: 1. Ausschluss
Der sich vermeintlich aufgrund der "Anklagepunkte" gegen die Nettiquette oder anderslautende Regelungen Verhaltende ist aus der Forumswelt, doch nicht das Problem an sich.
Was würde wohl ein Richter zu diesem Satz sagen, Micha?
- er muß den Beklagten fragen, warum er so gehandelt hat,
- er muß verurteilen entsprechend seinen Vorgaben,
- das Urteil muß beinhalten, wie der Schuldig-gesprochene zur Besserung geführt werden soll; er darf jedoch - zumindest eine Zeitlang - nicht mehr die Möglicheit erhalten, andere "anzugreifen" - je nach Besserungsaussichten. Bei Wiederholungstaten kann der Richter die Höchststrafe verhängen.
Notwehr gibt es nur in Ausnahmefällen.
Ein Augsburger Richter fing bei ca. Euro 300,-- für die 1.Entgleisung (im Gerichtssaal) nach § 185 StGB ff. an; danach verdoppelte er.

Die Richter sind Admin und die Mods - sozusagen "Hauptleute".

pn's dürfen durchaus veröffentlicht werden - wenn man davon ausgehen kann, daß der Autor damit einverstanden ist; man kann ihn ja vorher fragen!
Oder er soll keine nicht erbetenen pn's schreiben - er ist kein Richter!

Der Beklagte kann Widerspruch einlegen - der Geschäftsführer/Brigadekommandeur einer Unternehmung kann den Widerspruch ohne Begründung ablehnen.
Der offizielle staatliche Rechtsweg steht dem Beklagten immer offen.

Ich möchte gerne, daß wir ein vornehmes Forum bleiben!
§dup

öffentliches Zitieren von PNs

von Jaspis » 18. Juni 2009 10:41

JonnyHell hat geschrieben:Persönliche Nachrichten sollten nicht mit dem Namen des Urhebers oder in voller Länge zitiert werden. Was spricht aber dagegen, einige Inhalte zusammenfassend zu erwähnen?
Dagegen spricht, daß Du nicht öffentlich darum gebeten hast, Dir PNs mit Meinungen zu einem User zu schicken und vorher darüber informiert hast, daß Du Inhalte dieser PNs veröffentlichen wirst. Und deshalb ist es von Dir ganz mies dies doch getan zu haben. Mein Vertrauen hast Du spätestens jetzt verloren.
Karen

Re: Antrag auf Ausschluss von Rolf Hahn

von ---***--- » 18. Juni 2009 08:32

Micha136 hat geschrieben:@Mechthild
Warum Mechthild diesen Thread überhaupt ins Leben rief, ist mir auch noch nicht ganz klar, vielleicht um die Forumskultur wieder zu normalisieren (wie siehst du denn das, Mechthild?). Ich erinnere mich noch vage an die Diskussionen um den Ausschluss eines Forumsnutzers Anfang 2008. Wir waren damals beide Moderatoren, glaube ich - nur hatte ich nur beobachtende Funktion. Vielleicht ist dies auch ein guter Zeitpunkt einmal festzuhalten, dass die Art und Weise, wie über diesen Ausschluss entschieden wurde, der Hauptgrund war, warum ich mich als Moderator verabschiedete ...
Ich glaube, dass ich daraus gelernt habe, dass dies nicht der richtige Weg war.
Micha, um wenigstens diese Legendenbildung zu kommentieren: Anfang 2008 waren wir beide längst nicht mehr Moderatoren. Du hast Deinen "beobachtenden" Status auch bereits einige Monate vorher niedergelegt und bist damit Deinem Rausschmiss zuvorgekommen. Falls andere Nutzer dies wünschen, nehme ich zu den Vorgängen von damals auch gerne, in einem anderen Thread, Stellung.

Ich finde es bedauerlich, wie hier wieder einmal (auch von anderen) alte Dinge vorgeholt werden, die mit dem eigentlichen Thema gar nichts zu tun haben. So eine Forenstruktur hat schon ihren Sinn. Wenn es um die "Forenkultur" geht, fände ich es wirklich hilfreich, nah am Thema zu bleiben und persönliche Animositäten entweder beizulegen oder zumindest nicht in viele andere Threads zu tragen.

Gruß, Mechthild

Re: Antrag auf Ausschluss von Rolf Hahn

von Micha136 » 18. Juni 2009 02:13

Ein Hallo an alle,

wie das immer so ist bei solchen Threads ... eigentlich scheint alles gesagt, doch dann kommen wieder Teile der 90% Eisberg hervor und die wollen offenbar aufgearbeitet werden.

Also, ich möchte mich nochmals nicht für einen Ausschluss von Rolf Hahn aussprechen, weil es keinem etwas bringen würde. Mir ist zumindest noch kein richtiges, weitsichtiges Argument vor die Augen gekommen. Ich bin auch nicht für den Ausschluss irgendeines anderen Mitgliedes.

Wie ich mit solchen Fällen umgehen würde, habe ich bereits vor einigen Stunden geschrieben.

Ich möchte dennoch auf einige Worte von JonnyHell eingehen, um sie richtig zu stellen ...
JonnyHell hat geschrieben:Jemand wie du, Michael, der in 90% der Konflikte dieses Forums verwickelt warst und bist ... ist genau der Richtige, um "drauf und dran zu sein", hier irgendjemanden auszuschließen.
Du bezogst dich offenbar auf diese meiner Worte ...
Micha136 hat geschrieben:Der Haken bei der Sache ist des Weiteren jener, dass ich drauf und dran wäre, JonnyHell ebenfalls auszuschließen, doch dieser Gedanke ist genauso absurd.
Mitunter rede ich mal laut und die Gedanken sind bekanntlich frei, es liegt in meiner Entscheidung, was ich davon preisgebe. Entscheidungen sind mitunter ein Abwägen verschiedener Alternativen ... und deshalb schrieb ich auch, dass ich weitere Ausschlüsse, z.B. deinen, für absurd halte. Das kann man denken, was man dann daraus macht, ist eine andere Sache. Ich behaupte mal, dass es mit etwas Spitzfindigkeit kein Problem wäre, 30% der Nutzer hier aus dem Forum auszuschließen ... irgendeinen Verstoß gegen die Netiquette wird man finden, wenn man möchte.

Die Frage ist jedoch, möchte ich das? Was möchte ich überhaupt? Möchte ich, dass dieses Forum als ein "Stotti-Forum, wo Therapeuten auf diese oder jene Art und Weise ausgeschlossen werden" in der realen Welt weitervermittelt wird? Oder möchte ich lieber ein Forum, in dem Therapeuten hinsichtlich ihrer Therapien auf Herz und Nieren gebrieft und geprüft werden können?

Was willst du, Jonny, denn hier eigentlich in diesem Forum?

Du hast doch wie alle Menschen, sicherlich noch andere Hobbys ... soll heißen, was möchtest du denn erreichen?

Wenn dir daran liegt, dass du Rolf Hahn als Mensch und Therapeuten bloßstellen möchtest, dann hast du das doch längst erreicht. Kannst'e dir doch auf die Schulter klopfen ... Insofern finde ich es auch gut, dass die Beiträge nach wie vor noch zu lesen sind. Ich bin da ganz für Meinungsfreiheit ... bin jedoch auch der Ansicht, dass Rolf Hahn heute einiges anders schreiben würde (vermute ich mal) und insofern würde ich einiges in einen Teil des Forums verschieben, in dem es weniger das Klima stört. Ich bin jedoch auch nicht für eine Löschung, da ich meine, dass man dazu stehen sollte, was man schreibt.
JonnyHell hat geschrieben:bei früheren politischen Diskussionen mit dir, habe ich ständig von unterschiedlichsten Usern PNs gekriegt mit: "Es hat keinen Sinn, ignoriere ihn", "Ignorieren!", "er ist nicht ganz dicht" ...
Schön dies mal zu lesen, Jonny ... mich amüsiert das immer irgendwie. Da ich keine solcher PNs bekommen habe, zeigt es mir wieder einmal, dass einige Menschen eben lieber hinterm Rücken reden ... geht ja im Internet auch viel besser :)
Soll oder vielmehr kann man so etwas überhaupt ernst nehmen?

Ich meine, ich habe ja schon Schwierigkeiten, dich ernst zu nehmen, Jonny ... ist eben eine Folge deiner Anonymität. Da kommst du so auch nicht raus ... Ich versuche es ja ständig, doch offenbar geht es nicht und wenn du dann wieder mit diesen Tot-schlag-worten wie "Verschwörungstheorie" kommst, dann kann ich wirklich nur müde lächeln. Der Trick ist schon so uralt ... du bekommst ja schon selbst gar nicht mehr mit wie du dich mit einigen Worten verspielst. Deine Prognose zur Schweinegrippe kann ein Außenstehender so oder so verstehen ...
Meine Wahrnehmung von dir ist jene, dass du Halbwahrheiten als Wahrheiten darstellen kannst und sie dann geschickt noch anderen in den Mund legst. Wer da etwas leicht reizbar ist - wie Rolf Hahn es ist (oder war ?) - der lässt sich da schnell mal zu Äußerungen hinreißen, die du dann wieder gegen ihn verwenden kannst.

Ich kenne einige Juristen, habe genug in meinem Freundeskreis, schon seit 15 Jahren (einige Abi-Freunde dabei) und ich erinnere mich gern an so manche Abende. Der Juristen-Sprech ist mitunter eine sehr galante Mischung das zu erreichen, was man haben möchte ... geht nach meinem Empfinden in Richtung Rabulistik ... ich kenne jedoch ebenso genügend Juristen, es ist die Mehrzahl, die sich dessen bewusst sind und wirklich Interesse an der Wahrheit haben und nicht nur Recht bekommen wollen.

Und als letzter Satz meinerseits noch eine Meinung auf deinen Satz
JonnyHell hat geschrieben:7) Dein Argument, Rolf Hahn könnte durch eine Anwesenheit in diesem Forum "resozialisiert" werden, ist auch nicht haltbar. Sein Verhalten hier hat zu Genüge gezeigt, dass er seine Entgleisungen in anderen Foren unvermindert fortsetzt.
Wenn es dich beruhigt, Jonny, dann sei dir sicher, dass sich Rolf Hahn schon längst überlegt, was er beim nächsten Mal schreibt. Zudem hat er genügend Fachfragen zur Beantwortung erhalten ...
Und wenn Rolf Hahn in ein anderes Forum geht, dann frage ich mich, ob du ihn dort auch so begegnest ... eigentlich müsstest du ihn ja jetzt auf Schritt und Tritt verfolgen. Wenn er so gefährlich ist, dass er nicht mal mehr schreiben darf, dann ist er ja offenbar eine Gefahr für die Menschheit ...

Dieses Bild kann man gern so aufbauen, doch eines steht für mich jedenfalls fest - Rolf Hahn wäre in seinen Äußerungen ohne dich nie zu dem geworden, was er jetzt ist. Und da du offenbar selbst etwas erschrocken darüber warst, würdest du ihn gern "loswerden".

Ich denke, die Sache ist eine zwischen dir und ihm und die könnte sich bei einem Bier oder einem Glas Wein oder einem Glas Wasser viel leichter lösen lassen, als dieses Forum weiterhin damit zu "belasten".

@Mechthild
Warum Mechthild diesen Thread überhaupt ins Leben rief, ist mir auch noch nicht ganz klar, vielleicht um die Forumskultur wieder zu normalisieren (wie siehst du denn das, Mechthild?). Ich erinnere mich noch vage an die Diskussionen um den Ausschluss eines Forumsnutzers Anfang 2008. Wir waren damals beide Moderatoren, glaube ich - nur hatte ich nur beobachtende Funktion. Vielleicht ist dies auch ein guter Zeitpunkt einmal festzuhalten, dass die Art und Weise, wie über diesen Ausschluss entschieden wurde, der Hauptgrund war, warum ich mich als Moderator verabschiedete ...
Ich glaube, dass ich daraus gelernt habe, dass dies nicht der richtige Weg war.

In diesem Sinne ... wieder einmal länger, doch so bin ich nunmal :) ... Alles Gute, Micha.

Re: Antrag auf Ausschluss von Rolf Hahn

von ---***--- » 18. Juni 2009 00:36

Ihr Lieben,

ich habe diesen Antrag bewusst öffentlich eingestellt statt ihn per Email oder PN zu verschicken. Ich möchte, dass Ihr Eure Meinung dazu schreibt. Ich werde mich inhaltlich nicht dazu äußern, ich habe meinen Standpunkt dargelegt und begründet.

Ich möchte nicht, dass andere für ihre abweichenden Meinungen angegriffen werden. Ihr würdet mir auch einen großen Gefallen tun, wenn Ihr diesen Thread nicht zur Fortsetzung der unendlichen Geschichte "wie was kam und wer zuerst und warum" nutzt.

Mir kam beim Lesen die Idee, dass es ganz unterschiedliche Begriffe, Vorstellungen, Wünsche, Träume darüber zu geben scheint, wie ein Forum für Stotternde unter dem Dach der Selbsthilfe sein soll. Meine werde ich mal aufschreiben, wenn ich wach genug bin. Vielleicht mag das jemand schon vorher tun, vielleicht ist dieser Thread am geeignetsten dafür: http://forum.bvss.de/viewtopic.php?f=7&t=955, vielleicht macht ihr einen neuen auf. Vielleicht träume auch nur ich.

Gute Nacht, Mechthild

Re: Antrag auf Ausschluss von Rolf Hahn

von 2412 » 17. Juni 2009 23:47

Hallo Karen,
Karen hat geschrieben: Wenn nicht gar Regel, ist es doch gute Sitte, private PNs nicht öffentlich zu zitieren!
Persönliche Nachrichten sollten nicht mit dem Namen des Urhebers oder in voller Länge zitiert werden. Was spricht aber dagegen, einige Inhalte zusammenfassend zu erwähnen?

Als ich im September letzten Jahres hier zu schreiben begann und gegen Michael argumentierte, bekam ich in der Tat einen Haufen PNs, die mich vor ihm warnten, teilweise waren die Aussagen über Michael so hart, dass er mir damals richtig leid tat (mittlerweile natürlich nicht mehr). Selbst in den letzten Monaten habe ich, solange ich mir noch Diskussionen mit ihm antat, solche PNs bekommen. Das erwähne ich ganz bewusst, weil es mir nicht in den Kopf will, wie so eine Person dann tatsächlich vermeint, sie sei "drauf und dran", einen anderen User auszuschließen?!
Karen hat geschrieben:Die jetztigen nur nicht ernst nehmen, weil eben andere Dinge von Micha nicht immer so leicht verdaulich sind, könnte ein Fehler sein, für dieses Forum, für seine Benutzer.
Ich habe sie doch ernst genommen, sonst hätte ich nicht darauf geantwortet. Nur weil man sein nachweislich absurdes Illuminatengeschichtsbild nicht ernst nimmt, heißt es doch nicht, dass man auch seine Sachargumente gegen einen Ausschluss RHs nicht ernst nimmt.
Karen hat geschrieben:Woher willst Du das im Voraus wissen? Du kannst sein (und das eines jeden) Verhalten nur aus dem beurteilen, was war und nicht aus dem, was kommen mag.
Ich möchte dich bitten zu berücksichtigen, welche Beiträge von RH alleine nach seiner gestrigen Verwarnung kamen: Verächtlichmachung von Mechthild und Werbung für seine "Therapie". Glaubst du allen Ernstes, du kannst einen über 50-jährigen, der - und das zeigen seine Beiträge aus dem Jahre 2005 im anderen Forum - seit jeher aggressiv, cholerisch, beleidigend und abschätzig Stotternden gegenübertritt, verändern?
Karen hat geschrieben: Wo waren die Verwarnungen vor einer Ausschlußandrohung?
Ohne Mods keine Verwarnungen. Soll das jetzt an einem Formfehler scheitern?

Wie auch immer, mir ist eigentlich egal, ob RH hier bleibt oder nicht. Er wird jedenfalls, wie gehabt, fortfahren.

Re: Antrag auf Ausschluss von Rolf Hahn

von Jaspis » 17. Juni 2009 22:34

Eigentlich wollte ich in diesem Thread nichts schreiben, da ich gegen jeglichen Auschluß bin. Aber damit es nicht wieder heißt, zuviele sehen weg, hier doch ein Kommentar, nicht zum Ausgangsbeitrag, sondern zum letzten:
JonnyHell hat geschrieben:6) Jemand wie du, Michael, der in 90% der Konflikte dieses Forums verwickelt warst und bist (bei früheren politischen Diskussionen mit dir, habe ich ständig von unterschiedlichsten Usern PNs gekriegt mit: "Es hat keinen Sinn, ignoriere ihn", "Ignorieren!", "er ist nicht ganz dicht") ist genau der Richtige, um "drauf und dran zu sein", hier irgendjemanden auszuschließen. Auch erinnere ich mich noch gut an Mechthilds Verlinkungen aus englischsprachigen Foren, in denen Menschen in ihren Signaturen angaben, dich nicht ausstehen zu können. Das alles gibt dir aber nicht zu denken, stattdessen hebst du deinen moralinsaueren Zeigefinger und spielst dich tatsächlich als Vorbild auf. Realsatire.
Wenn nicht gar Regel, ist es doch gute Sitte, private PNs nicht öffentlich zu zitieren! Ich finde, Micha hat in diesem Thread mal wieder richtig gute Beiträge geschrieben (ja, auch mich nerven so manchmal seine Endlos- und zu jedem Thema-Beiträge, sorry, Micha, aber das weißt Du ja :) ). Die jetztigen nur nicht ernst nehmen, weil eben andere Dinge von Micha nicht immer so leicht verdaulich sind, könnte ein Fehler sein, für dieses Forum, für seine Benutzer.
JonnyHell hat geschrieben:7) Dein Argument, Rolf Hahn könnte durch eine Anwesenheit in diesem Forum "resozialisiert" werden, ist auch nicht haltbar. Sein Verhalten hier hat zu Genüge gezeigt, dass er seine Entgleisungen in anderen Foren unvermindert fortsetzt.
Woher willst Du das im Voraus wissen? Du kannst sein (und das eines jeden) Verhalten nur aus dem beurteilen, was war und nicht aus dem, was kommen mag.

Ich muß mal provokant fragen, wieso eigentlich all die nicht netiquette-konformen Beiträge von Rolf Hahn überhaupt noch im Forum stehen, die nun zur Begründung seines Ausschlusses angeführt werden? Hätten die nicht sofort herausmoderiert werden müssen? Wo waren die Verwarnungen vor einer Ausschlußandrohung? Wenn schon so korrekt, dann bitte richtig. Oder doch bitte: Nicht so korrekt! Wie Micha schon ausführte, ist ein Forum auch immer ein Ort des Lernens, gewähren wir uns und anderen doch diese Möglichkeit!

Gruß, Karen

Nach oben