Erfahrungen mit Antidepressiva?

Erfahrungen, Alltagserlebnisse, Beruf, Freundschaft, Vorstellungen der Forumsteilnehmer...
Antworten
Benutzeravatar
PetraS
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 1060
Registriert: 9. November 2013 19:45
Ort: Wesseling (Nähe Köln)
BVSS-Mitglied: ja

Erfahrungen mit Antidepressiva?

Beitrag von PetraS » 21. Januar 2017 18:46

Hallo,
ich wurde heute gefragt, ob ich jemanden kenne, der mit Antidepressiva Erfahrungen gemacht hat, die sich auch (positiv) auf das Stottern auswirken, oder ob ich gar selbst schon mal Antidepressiva genommen hätte.

Da ich selber noch nie Psychopharmaka genommen habe, konnte ich nicht von eigenen Erfahrungen berichten. Vielleicht gibt es ja hier jemanden, der bereits solche Erfahrungen gemacht hat, und der bereit ist, diese hier zu schildern.

Das spezielle Medikament, das die Person verschrieben bekommen hat, heißt Escitalopram Heumann.
Danke für eure Antworten.
Petra

Benutzeravatar
Jaspis
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 945
Registriert: 27. August 2007 22:04
PLZ: 65xxx
Ort: Hessen
BVSS-Mitglied: ja

Re: Erfahrungen mit Antidepressiva?

Beitrag von Jaspis » 22. Januar 2017 09:58

Hallo,
ich habe über mehr als 1 Jahr ein leichtes Antidepressivum eingenommen, dessen Wirkung mit "beruhigend, stimmungshebend sowie angst- und spannungslösend" beschrieben wird und auch so gewirkt hat. Es gab ein allg. LmaA-Gefühl, und das wirkt sich natürlich auch positiv auf das Sprechen/Stottern aus, man geht lockerer an Gesprächssituationen heran und Schwierigkeiten machen einem nicht so stark zu schaffen.
Auf das Sprechen selbst, denke ich, hatte es konkret keinen Einfluss, weder positiv noch negativ. Es hat "nur" die Bedingungen für angstfreieres Sprechen verbessert und das ist ja auch schon viel! Ich habe das Medikament aber aus anderen Gründen bekommen, von daher habe ich auch nicht speziell auf die Auswirkungen auf's Stottern geachtet, es ging mir insgesamt damit besser.
Viele Grüße, Jaspis!

Benutzeravatar
T_homas
kompetent
kompetent
Beiträge: 256
Registriert: 9. Januar 2010 20:12
BVSS-Mitglied: nein

Re: Erfahrungen mit Antidepressiva?

Beitrag von T_homas » 23. Januar 2017 18:32

Ich hatte mal vor Jahren mit dem Medikament Trevilor für mich die Erfahrung gemacht,dass zumindest beim Lesen,normales Sprechen weiß ich nicht mehr,zu lange her,die Blockaden geringer waren.
Damals hab ich mich mit meinem Stottern noch nicht groß auseinandergesetzt und war bis dahin auch noch in keiner logpädischen Behandlung (als Erwachsener).Es diente eigentlich nur der Verfassung wegen.

Vielleicht lag es am höheren Noradrenalinspiegel im Gehirn,zumindest bewirkt das Medikament dies neben einem höheren Serotoninspiegel.

Seit längerer Zeit nehme ich nur noch Serotoninhemmer,da hab ich die Erfahrung mit dem besseren Sprechen beim Lesen nicht gemacht.

Bekannt ist aber auch,dass es bei Antidepressiva zu Sprechstörungen kommen kann,steht zumindest in meinem Beipackzettel.
„Das Leben ist wie ein Fluss! Mal schnell, mal langsam, mal klar, mal dreckig, mal niedrig, mal hoch, immer in Bewegung und jeden Moment anders!“ Quelle: -asiatische Weisheit-

Nina 1999
angekommen
angekommen
Beiträge: 37
Registriert: 10. Februar 2016 20:42
BVSS-Mitglied: nein

Re: Erfahrungen mit Antidepressiva?

Beitrag von Nina 1999 » 21. Mai 2017 14:40

Hallo,

ich persönlich halte nichts von Antidepressiva, um das Stottern zu vermeiden - und habe auch keine Erfahrungen damit. Nicht nur Antidepressiva, sondern auch andere "Wundermittel", mit diesen man eine Linderung der Symptomatik herbeiführen könnte, manipulieren in gewisser Art und Weise den Körper. Nicht zu vergessen: Jedes Medikament hat auch Nebenwirkungen. Bei dem einen mehr und bei anderen vielleicht weniger oder gar nicht. Da kann eine seriöse und erfolgreich abgeschlossene Therapie weitaus mehr bewirken...

Gruß

Nina 1999
Jedes Problem durchläuft bis zu seiner Anerkennung drei Stufen:
In der ersten wird es lächerlich gemacht.
In der zweiten bekämpft,
in der dritten gilt es als selbstverständlich.
(Arthur Schopenhauer)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste