Literatur - Selbstbewusstes Stottern

Erfahrungen in Selbsthilfegruppen, Landesverbänden und Seminaren. Hier bitte keine Diskussion über BVSS-interne Themen
Antworten
Caesar12
neu
neu
Beiträge: 3
Registriert: 19. August 2014 18:22

Literatur - Selbstbewusstes Stottern

Beitrag von Caesar12 » 19. Januar 2015 13:08

Hallo zusammen,
ich versuche derzeit, nach dem Nichtvermeidungsansatz an meinem Stottern zu arbeiten.
Ein Problem besteht bei mir darin, dass es mir noch in einigen Situationen an dem Selbstvertrauen mangelt,
mein Stottern im Gespräch mit fremden Menschen offen zu zeigen. Kennt jemand von euch hilfreiche Literatur,
in der insbesondere auf diesen Aspekt des Selbstvertrauens eingegangen und beschrieben wird,
wie man als Stotterer sein Selbstvertrauen stärken und offenes Stottern erfolgreich praktizieren kann.

Viele Grüße

Chris

Solinger123
neu
neu
Beiträge: 2
Registriert: 19. Februar 2016 00:10

Re: Literatur - Selbstbewusstes Stottern

Beitrag von Solinger123 » 20. Februar 2016 01:52

Lieber Chris:

Ich habe auch das selbe Problem. Wenn ich mich stets in einer stressigen Situation befinden, am lesen bin, außer Atem bin, schnell sprechen muss, und immer nervös bin, vor allem bei Telefonaten mit einer Firma oder so, da taucht ein sehr sowohl schweres als auch belastendes Stottern auf, das mein flüssiges Sprechen betrifft. Seit meiner Geburt, bin ich ein schwerer Stotterer. Als ich klein war, da habe ich garnicht gesprochen, bis ich mein 7 Lebensjahr, erreicht habe. Dann habe ich irgendwie das Stottern entwickelt. Danach, als ich in der achten Klasse war, hat es ein bisschen gelindert. Danach in 2014, ist es wieder aufgetaucht worden, sachdienlich, wo ich jedes einzelne Wort, gestottert habe, und das ging und geht mir heutzutage langsam auf dem Sack.

Mir ist schon bewusst klar, dass das Stottern, nie vollständig verschwinden wird, aber vielleicht hätten Sie oder hätte jemand anders einen guten Rat für mich, wie ich, wenn ich mich anfühle, dass ich anfangen werde, zu stottern, es vermeiden bzw. verstecken kann?

Mit freundlichen Grüßen
Kyle

Benutzeravatar
PetraS
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1100
Registriert: 9. November 2013 19:45
Ort: Wesseling (Nähe Köln)
BVSS-Mitglied: ja

Re: Literatur - Selbstbewusstes Stottern

Beitrag von PetraS » 21. Februar 2016 19:20

Hallo Kyle,
herzlich willkommen hier im Forum. Ich denke, du solltest dich mal über die Möglichkeit der Selbsthilfe informieren bzw. - ich vermute, du bist noch sehr jung - bei der BVSS nach den Flow-Gruppen (das sind die Jugendgruppen der Stotterer-Selbsthilfe) fragen.
Unter Gleichgesinnten wirst du schnell Leute finden, die dir Empfehlungen aussprechen, die vielleicht Erfahrungen in unterschiedlichen Therapien gemacht haben und dir helfen können, dich zu orientieren.
Außerdem tut es ungemein gut, mit Leuten zu sprechen, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben und dir praktische Tipps geben können.
Gruß
Petra

Solinger123
neu
neu
Beiträge: 2
Registriert: 19. Februar 2016 00:10

Re: Literatur - Selbstbewusstes Stottern

Beitrag von Solinger123 » 21. Februar 2016 20:58

Liebe Petra:

Danke dir, ja ich befinde mich in einem 22. Lebensjahr. Dann schaue ich mir die Website des BVSS an.
Danke.
Kyle

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast