DELPHIN Therapie Sabine Schütz

Fragen, Erklärungen, allgemeine Diskussionen und Erfahrungsberichte zu bestimmten Therapiekonzepten (reine Sprechtechniken, Non-Avoidance-Ansatz, ...). Für eine professionelle Beratung wende Dich bitte an die Fachberatung
Benutzeravatar
Torsten
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1011
Registriert: 9. Februar 2011 17:47
Ort: Salzwedel
BVSS-Mitglied: ja

Re: DELPHIN Therapie Sabine Schütz

Beitrag von Torsten » 15. März 2015 18:38

In der neuesten Ausgabe der Zeitschrift "Forum Logopädie" ist eine erste Studie zur DELPHIN-Therapie erschienen. Autorin ist die Tochter von Sabine Schütz. Die Beschreibung der Methode ist wieder einmal recht geheimnisvoll, aber die Erfolge können sich sehen lassen. Allerdings ist die Probandengruppe recht klein - nur 8 Personen.
www.stottertheorie.de

777
angekommen
angekommen
Beiträge: 25
Registriert: 9. März 2015 16:05

Re: DELPHIN Therapie Sabine Schütz

Beitrag von 777 » 1. Mai 2015 21:30

Danke für den Link, fand ich interessant!

Probanden sind natürlich wirklich nicht viele, aber die große Studie läuft ja auch aktuell.

Benutzeravatar
T_homas
kompetent
kompetent
Beiträge: 269
Registriert: 9. Januar 2010 20:12
BVSS-Mitglied: nein

Re: DELPHIN Therapie Sabine Schütz

Beitrag von T_homas » 29. Mai 2015 23:40

So,bin eben zurück vom Diagnostiktag bei Frau Schütz und wollte mal kurz berichten. :D
Leider hats wieder mal nicht mit einer Intensivtherapie geklappt,bin anscheinend ein Mischwesen,wohl das einzige hier,da hat mans echt nicht leicht. :cry:

Ich bin ein Stottererpolterer,Poltern nur leicht,aber leider nicht passend fürs Therapiekonzept.Stottersymptome waren zu lasch,dabei hab ich den Fehler da gemacht und mein Stottern versteckt,das kann ich gut,zumindest so lange,bis mir die Synonyme ausgehen oder die Konzentration.Leider hab ich mir damit selbst ein Bein gestellt.Na ja,die Automatisierung des Vermeidens kriegt man halt nicht so schnell los,besonders wenn man vor Kamera und Gruppe sprechen muss.

Über Konzept und Therapiezentrum kann ich nur Positives berichten,wer da hingeht,geht klar den "besten" Weg.
Das Therapiezentrum und Umgebung die reinste Idylle,Urlaub im Westerwald,besser gehts nicht.Frau Schütz und Tochter (Ex-Stotterer) sehr souverän,nett,man merkt,dass da ein Fachmann spricht.

Lange Zeit bevor ich hier reinkam,hatte ich den Standpunkt vertreten Stottern sei heilbar,kaum war ich hier angemeldet wurde mir die Illusion genommen,damals,laut einiger Kommentare nicht mehr existenter User.
Jetzt vertrete ich den Standpunkt wieder,da es anscheinend wirklich mit der Therapie funktioniert und nachweisbar ist und auch das Endziel darstellt.

So,das solls nun schon wieder gewesen sein. §dup
„Das Leben ist wie ein Fluss! Mal schnell, mal langsam, mal klar, mal dreckig, mal niedrig, mal hoch, immer in Bewegung und jeden Moment anders!“ Quelle: -asiatische Weisheit-

777
angekommen
angekommen
Beiträge: 25
Registriert: 9. März 2015 16:05

Re: DELPHIN Therapie Sabine Schütz

Beitrag von 777 » 30. Mai 2015 19:50

Was meinst du mit Synonyme?

Und ja, du sagst es schon richtig. Frau Schütz kümmert sich um Stotterer, wenn jemand keine Stottersymptomatik zeigt, kann sie natürlich auch nicht helfen.. Ich konnte mein Stottern auch jahrelang verstecken und keiner wusste, dass ich stottere, aber während des Diagnostiktermins habe ich natürlich alles rausgelassen, sodass es auch gut ermittelbar gewesen ist, wie meine Symptomatik aussieht.

Würde mich noch einmal anmelden und dann ganz "normal" sprechen!

Benutzeravatar
T_homas
kompetent
kompetent
Beiträge: 269
Registriert: 9. Januar 2010 20:12
BVSS-Mitglied: nein

Re: DELPHIN Therapie Sabine Schütz

Beitrag von T_homas » 2. Juni 2015 21:14

Mit Synonyme sind Wörter gemeint die Ähnliches ausdrücken.
Na ja,ich war nicht so ganz vorbereitet,dass die Diagnostik vor der Gruppe stattfindet,ich dachte erst an Einzelgespräche.
Vor Erwachsenen wäre es vllt. noch gegangen,aber da es eine gemischte Gruppe war,mit einem Gutteil an Kindern und ich mit Abstand der Älteste war,konnte ich mich dann doch nicht überwinden.
Na ja,ich werde dann mal schauen wies weitergeht.

Wie stark waren denn deine Symptome und wie siehts jetzt aus?
„Das Leben ist wie ein Fluss! Mal schnell, mal langsam, mal klar, mal dreckig, mal niedrig, mal hoch, immer in Bewegung und jeden Moment anders!“ Quelle: -asiatische Weisheit-

777
angekommen
angekommen
Beiträge: 25
Registriert: 9. März 2015 16:05

Re: DELPHIN Therapie Sabine Schütz

Beitrag von 777 » 20. Juni 2015 17:55

Ach so, habe das irgendwie falsch gelesen. Was Synonyme sind, weiß ich natürlich.

Die Diagnostikgespräche finden extra in sehr großer Runde statt, damit man in einer Stresssituation ist und die Symptomatik gut hervortritt. Daher ist auch das Unvorbereitete daran eigentlich sinnvoll.

Beim Diagnostiktermin konnte ich eigentlich kein Wort ohne Stottern sprechen und das Textvorlesen war eine einzige Katastrophe und hat unglaublich lange gedauert. Hinzu hatte ich - wenn auch immerhin nur leichte - Mitbewegungen. Nun lese ich flüssig, gehe offen mit dem immer noch in spontanen Situationen auftretenden Stottern um und mache mein Lehramtsreferendariat. Die Therapie hat mich also nicht zum perfekt-sprechenden Menschen gemacht, aber unglaublich viel bewirkt und möglich gemacht und vor allem neuen Mut geschaffen.

Benutzeravatar
T_homas
kompetent
kompetent
Beiträge: 269
Registriert: 9. Januar 2010 20:12
BVSS-Mitglied: nein

Re: DELPHIN Therapie Sabine Schütz

Beitrag von T_homas » 28. Juli 2015 20:26

Dann hast du schwerere Symptome als ich gehabt.Zum Lesen kam ich nicht,da wie gesagt die Symptome zu schwach waren.
Morgen,Mittwoch den 29.07.,kommt außerdem bei Stern TV (22:15) wieder etwas über diese Therapie.Werd mir das mal anschauen.
„Das Leben ist wie ein Fluss! Mal schnell, mal langsam, mal klar, mal dreckig, mal niedrig, mal hoch, immer in Bewegung und jeden Moment anders!“ Quelle: -asiatische Weisheit-

777
angekommen
angekommen
Beiträge: 25
Registriert: 9. März 2015 16:05

Re: DELPHIN Therapie Sabine Schütz

Beitrag von 777 » 6. August 2015 19:07

Du hast ja gesagt, die Symptome waren auch schwach, weil du das Stottern extra vermieden hast? Dann ist es ja klar..

Hab den Bericht im TV gesehen. Fand ihn aber nicht so aufschlussreich und das anschließende Gespräch war ziemlich kurz.

Suuperalicia
neu
neu
Beiträge: 2
Registriert: 2. November 2015 15:31

DELPHIN Therapie, Frau Schütz - Erfolge

Beitrag von Suuperalicia » 2. November 2015 15:34

Hallo, ich heiße Alicia, bin 17 Jahre alt und war vor 2 Jahren bei Frau Schütz in der DELPHIN Therapie.
Wer Informationen darüber möchte und daran interessiert ist wie ich jetzt Spreche, kann gerne mit mir Skypen.

Skype lieber anstatt alles aufzuschreiben, da ich dort noch mehr Übung fürs normale Sprechen bekomme und man dort alle Fragen beantworten kann, und es auch weniger Missverständnisse gibt, außerdem seht ihr es dann gleich an einem „Live-Modell“ anstatt nur darüber zu lesen :D

Meine Mama war bei der Therapie auch die ganze Zeit(3 1/2 Wochen) über anwesend, ihr könntet ihr auch Fragen stellen wenn ihr wollt :)

Skype-Name: alii--_

Liebe Grüße,
Alicia!

Benutzeravatar
Torsten
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1011
Registriert: 9. Februar 2011 17:47
Ort: Salzwedel
BVSS-Mitglied: ja

Re: DELPHIN Therapie Sabine Schütz

Beitrag von Torsten » 2. November 2015 22:14

Hallo Alice,

willkommen im Forum! Schön, dass du deine Erfahrungen teilen willst. Leider bin ich noch nicht für Skype eingerichtet. Wärst du auch zu einem Telefongespräch bereit? Schließlich ist das Hören das Wichtigste bei einem Gespräch :D

Gruß, Torsten
www.stottertheorie.de

Suuperalicia
neu
neu
Beiträge: 2
Registriert: 2. November 2015 15:31

Re: DELPHIN Therapie Sabine Schütz

Beitrag von Suuperalicia » 3. November 2015 08:50

Hallo Torsten,
klar wäre ich zu einem Telefonat bereit! :) Ich bin unter der Woche aber immer erst gegen 19/20 Uhr zu Hause. Freitags könnte ich schon ab Mittag/Nachmittag, oder am Wochenende hätte ich auch Zeit.
Du kannst mir ja eine Private Nachricht schreiben damit wir einen Tag ausmachen :)

Liebe Grüße,
Alicia

Quarti
entdeckend
entdeckend
Beiträge: 13
Registriert: 30. Juli 2016 03:56
Kontaktdaten:

Re: DELPHIN Therapie Sabine Schütz

Beitrag von Quarti » 6. August 2016 21:39

Therapie mit Tieren! Ich bin sehr unterstütze ihn. Ich Stottern litt, geheilt Dank der Hunde! Ich Wünsche Ihrem Kind zu bewältigen mit Sprachfehler.
"Wir kommen aus dem Nichts,
wir werden zu Nichts,
also was haben wir zu verlieren?
Nichts!"
whatsappmitlesen.de

Benutzeravatar
PetraS
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1114
Registriert: 9. November 2013 19:45
Ort: Wesseling (Nähe Köln)
BVSS-Mitglied: ja

Re: DELPHIN Therapie Sabine Schütz

Beitrag von PetraS » 7. August 2016 17:35

Hallo Quarti,
Als Moderatorin hier im Forum bitte ich dich höflich, nicht einfach nur deinen Senf dazuzugeben, sondern zuerst zu lesen, worum es geht.
Quarti hat geschrieben:Therapie mit Tieren! Ich bin sehr unterstütze ihn. Ich Stottern litt, geheilt Dank der Hunde! Ich Wünsche Ihrem Kind zu bewältigen mit Sprachfehler.
Es geht in diesem Beitrag nicht um Tiere, auch nicht um Delphine.
Und was ich von deiner Schrecktheorie mit dem Hund halte, habe ich dir bereits gesagt. Jedenfalls gibt es zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen zur Ursache des Stotterns, und da sind Hunde nicht dabei. Ein Schock kann nur der Auslöser bei einer Veranlagung zum Stottern sein.
Gruß
Petra

Quarti
entdeckend
entdeckend
Beiträge: 13
Registriert: 30. Juli 2016 03:56
Kontaktdaten:

Re: DELPHIN Therapie Sabine Schütz

Beitrag von Quarti » 8. August 2016 17:37

Hallo,

Danke. Jetzt habe ich verstanden
"Wir kommen aus dem Nichts,
wir werden zu Nichts,
also was haben wir zu verlieren?
Nichts!"
whatsappmitlesen.de

Benutzeravatar
Duddler89
entdeckend
entdeckend
Beiträge: 10
Registriert: 11. November 2016 18:28
Kontaktdaten:

Re: DELPHIN Therapie Sabine Schütz

Beitrag von Duddler89 » 13. November 2016 23:16

Sehr vielen Dank für eine ausführliche Information, habe viel Neues erfahren.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste