Kasseler Stottertherapie Erfahrungen

Fragen, Erklärungen, allgemeine Diskussionen und Erfahrungsberichte zu bestimmten Therapiekonzepten (reine Sprechtechniken, Non-Avoidance-Ansatz, ...). Für eine professionelle Beratung wende Dich bitte an die Fachberatung
Antworten
newly
neu
neu
Beiträge: 1
Registriert: 5. Januar 2015 15:14

Kasseler Stottertherapie Erfahrungen

Beitrag von newly » 5. Januar 2015 15:28

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und finde dieses Forum echt toll. Ich habe bisher keinen Kontakt gehabt mit Menschen die auch stottern, deshalb ist dies etwas ganz Neues für mich. Ich bin sehr an der Kasseler Stottertherapie interessiert und wollte mal herumfragen, ob mir hier evtl. Absolventen der Intensivtherapie dort ihre Erfahrungen berichten würden?

Vielen Dank! :)

Liebe Grüße

BVSS
Geschäftsstelle der BVSS
Geschäftsstelle der BVSS
Beiträge: 47
Registriert: 24. Februar 2007 23:11
PLZ: 50674
Ort: Köln
Land: Deutschland
BVSS-Mitglied: ja
Kontaktdaten:

Re: Kasseler Stottertherapie Erfahrungen

Beitrag von BVSS » 6. Januar 2015 10:18

Hallo,

Willkommen in unserem Forum und vielen Dank für deine Anfrage. Im Bereich "Fachberatung" geht es ausschließlich darum, dass Ratsuchende, die sich über Therapiemethoden orientieren möchten und/oder z.B. ihr Kind im Umgang mit Stottern unterstützen möchten, das Gespräch mit ausgebildeten Stottertherapeutinnen suchen (s. bitte auch ersten Eintrag in diesem Forenbereich).

Du hast also einen nicht ganz passenden Bereich für deine Anfrage gewählt. Das ist aber nicht weiter schlimm, da du Erfahrungswerte anderer Stotternder suchst, haben wir deine Frage einfach in den Forenbereich "Therapien" verschoben, wo sich Betroffene und Interessierte miteinander austauschen.

Wir wünschen dir interessante Kontakte und auch Freude hier im Forum!
Viele Grüße
Deine BVSS
------------------------------------------------------
Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.
Zülpicher Str. 58
50674 Köln

Anerkannter gemeinnütziger Verein
Register-Nr. Köln 43VR7852

happy2015

Re: Kasseler Stottertherapie Erfahrungen

Beitrag von happy2015 » 28. April 2015 18:26

Hallo,
ich habe 2012 einen 2 Wochen Intensivkurs bei der KST absolviert.
Ich war in einer Gruppe mit 5 anderen Jugendlichen.
Erst war ich sehr skeptisch, da ich mir nicht vorstellen konnte diese weichen Sprecheinsätze zu benutzen.
Ich habe es trotzdem gemacht und bereue es im nach hinein nicht.
Erstmal ist es toll mit anderen Stotternden in Kontakt zu kommen und außerdem hilft die Technik des weichen Einsetzens wirklich. Wenn du sie richtig anwendest und du ein bisschen Übung hast, sollten die Symptome komplett weg sein.
Erst ist es ungewohnt, aber man gewöhnt sich schnell dran und später setzt man auch nicht mehr bei jedem Wort weich ein.
Wenn du nach der Therapie mit jemandem redest und du deine Techniken anwendest, ist es sehr wahrscheinlich, dass er es nicht merkt und du auch nicht stotterst.
Jetzt ist die Therapie für mich 3 Jahre her und ich habe aufgehört die Techniken dauerhaft zu nutzen, da ich sie zeitweise einfach nicht brauche. Oft klappt es auch so. Trotzdem ist es sehr nützlich die Techniken bei akutem Stottern nutzen zu können, und wenn ich hin und wieder mal einen Rückfall habe, benutze ich die Techniken auch wieder.
Ich hoffe, dass dir das weiterhilft! Wenn du noch Fragen hast, helfe ich gerne.
Achso, und das Trainingsprogramm (flunatic) hat mir auch sehr geholfen.

transit
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 812
Registriert: 24. September 2006 01:03

Re: Kasseler Stottertherapie Erfahrungen

Beitrag von transit » 23. August 2015 10:14

.
Hallo, per PN errreichte mich dieses Angebot:

Da ich zur Zeit nicht oft hier bin, und mich dann auch nicht immer einlogge, las ich es erst heute.
Falls jemand an der E-Mail-Adresse (ich habe sie wg. des Datenschutzes aus dem Zitat der PN entfernt) von "Revolutio" zwecks Teilnahme an seinem Trainingsangebot interessiert ist, bitte hier! kundtun, dann leite ich sie weiter.

Stottertherapie

Gesendet: 23.07.2015, 18:02
Von: Revolutio
An: transit


Sehr geehrte Damen und Herren,


Ich verstehe, Sie sind von der Sprechstörung Stottern betroffen und wünschen sich, dieses Problem zu beheben und ein qualitativ höherwertiges Leben zu führen. Wie Sie sicher bereits wissen, ist das Stottern nicht heilbar. Dennoch werden von Logopäden/innen und Intensivtherapien unterschiedliche Sprechtechniken gelehrt oder Übungen durchgeführt, um Betroffenen den Umgang mit ihrem Stotterproblem zu erleichtern. Sicher teilen wir die Meinung - ich bin nämlich selbst Stotterer - , dass der Großteil der angebotenen Stottertherapien keinen anhaltenden oder gar keinen Erfolg mit sich ziehen.

Im großen Gegensatz hierzu steht die sog. Kasseler Stottertherapie, eine 2-wöchige Intensivtherapie, welche durch ihre ungemein hohe Erfolgsrate der anhaltenden Sprechflüssigkeit buchstäblich weltweit bekannt ist. Glauben Sie mir, informieren Sie sich!

Mein Internetpseudonym ist Revolutio und ich habe selber mit nachweisbarem Erfolg bemüht und pflichtbewusst an diesem leider sehr teuren und schwer erreichbaren Intensivkurs teilgenommen. Als angehender Sprachtherapeut und als jemand, der die Psyche eines Stotternden versteht, möchte ich Ihnen hiermit anbieten, an meiner RevolutioStotterTherapie (kostenlose Testphase) über Skype Teilzunehmen. In Einzeltherapiesitzungen bringe ich Ihnen die Sprechtechnik der Kasseler Stottertherapie bei, die Ihnen im Leben äußerst hilfreich sein wird. Meine spezielle Therapie ist deswegen zu empfehlen, da ich die Lücke der Erreichbarkeit der Standorte von der Kasseler Stottertherapie schließe. Außerdem verlange ich zunächst kein Geld und konzentriere mich auf den Erfolg des Teilnehmenden.
Bevor Sie annehmen, dies sei eine Art Betrug oder Schwindellei, beachten Sie bitte, dass der Verdienst in meiner Testphase der RevolutioStottertherapie völlig ausbleibt und sowieso zweitrangig bleiben wird. Falls Interesse besteht oder sich Fragen ergeben haben, bitte ich um Rückmeldung.


Vielen Dank,
Revolutio


Hallo Revolutio,


inwiefern unterscheidet sich ihre "RevolutioStotterTherapie" von der "Kasseler Stottertherapie"?
.
.

Benutzeravatar
Torsten
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1005
Registriert: 9. Februar 2011 17:47
Ort: Salzwedel
BVSS-Mitglied: ja

Re: Kasseler Stottertherapie Erfahrungen

Beitrag von Torsten » 23. August 2015 17:07

Hallo transit und alle anderen,

die zitierte PN hat Revolutio an etliche Forumsmitglieder geschickt. Da wir als Moderatoren diese Art von Werbung als Verstoß gegen die Forenregeln ansehen, haben wir Revolutio abgemahnt, worauf er uns versprochen hat, solche PNs nicht mehr zu verschicken. Er hat damit aber trotzdem weitergemacht. Wir haben davon auf zweierlei Weise erfahren: Erstens haben einige Empfänger die PNs gemeldet, und zweitens haben wir Meldungen von der BV-Geschäftsstelle erhalten, da Revolutio einige PNs an ungültige Adressen geschickt hatte - diese wurden automatisch an die Geschäftsstelle weitergeleitet.

Wir haben dann Revolutio gesperrt, worauf er seine Werbe-PNs unter zwei anderen Nicknames - RuskiFlask und Raszina - weiterhin verschickt hat. Auch diese beiden Accounts sind inzwischen gesperrt.

Ich schreibe diese Dinge einfach zu eurer Information. Im Prinzip ist nichts dagegen einzuwenden, dass jemand eine Fluency-Shaping-Therapie in der Art der KST anbietet - nur finde ich Revolutios Gebaren zumindest seltsam: Er hat sich mit drei Nicknames im Forum angemeldet, nicht einen einzigen öffentlichen Beitrag geschrieben, sondern nur diese Werbe-PNs versandt.

Gruß, Torsten
www.stottertheorie.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast