Dynamic Stuttering Therapy

Fragen, Erklärungen, allgemeine Diskussionen und Erfahrungsberichte zu bestimmten Therapiekonzepten (reine Sprechtechniken, Non-Avoidance-Ansatz, ...). Für eine professionelle Beratung wende Dich bitte an die Fachberatung
Antworten
soeren22
neu
neu
Beiträge: 2
Registriert: 14. September 2015 03:51

Dynamic Stuttering Therapy

Beitrag von soeren22 » 14. September 2015 04:24

Hey Freunde,

Ich stotter nun auch schon eine weile. Dazu muss ich sagen das ich kein starker stotterer, aber trotzdem habe ich mich schon ein paar Therapien unterzogen. Dabei habe ich mich nie besonders wohl gefühlt, weil es immer darum ging Kontrolle über das Sprechen zu gewinnen was sich für mich nicht richtig angefühlt hat.
Nun habe ich letzten von einer Therapie gelesen welche sich dynamic stuttering therapy nennt. Im großen und ganzen geht es darum das man das Stottern nicht als Problem sieht sondern als Symptom eines größeren Problems. Barbara Dahm, so heißt die Therapeutin, geht davon aus das ein Stotterer zuviel Kontrolle darüber hat was er sagen möchte und deshalb stottert. Da die meisten Therapieansätze damit verbunden sind mehr Kontrolle über das Stottern zu erlangen, bin ich der Meinung das dies nicht zielführend sein kann. Wenn überhaupt dann ist das sprechen mit sehr viel Anstrengung verbunden da der Körper die ganze Zeit bereit ist die Technik anzuwenden, was Anstrenung kostet. Außerdem habe ich aus vielen Erfahrungsberichten gelesen, das viele wieder in alter Verhaltensmuster fallen.

Dynamic stuttering Therapie hingegen hat zum Ziel eine lockere Sprache zu entwickeln welcher keinerlei Kontrolle benötigt. Vielleicht sollten wir anfangen das ganze Problem zu sehen und nicht nur das Resultat, nämlich das Stottern. Die Frage sollte doch eher sein warum kontrolliere ich meine Sprache und wie kann ich diese Kontrolle aufgeben. Wo liegt der Fehler im System. Ich denke wenn der Ursprung gefunden ist hört als folge das Stottern auf. Wenn der Ursprung nie geklärt wird kann auch das Stottern nicht aufhören. Das ist nur eine Annahme. Da ich mich der Dynamic stuttering Therapie unterziehen werde, kann ich bald von meinen Erfahrungen berichten.

Hier die Webseite: http://stutteringonlinetherapy.com/faq/stuttering/

Was haltet ihr von der Therapie ?

Grüße,

Sören

Benutzeravatar
Torsten
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1005
Registriert: 9. Februar 2011 17:47
Ort: Salzwedel
BVSS-Mitglied: ja

Re: Dynamic Stuttering Therapy

Beitrag von Torsten » 14. September 2015 09:56

Hallo Sören,

ich freue mich, dass du dich für Barbara Dahms Therapie entschieden hast und wünsche dir viel Erfolg. Ich glaube, dass sie genau das Richtige macht. Ich beschäftige mich seit einigen Jahren theoretisch mit den Ursachen des Stotterns, und auch wenn meine Theorie wesentlich komplizierter ist als Barbaras, so sind doch die Konsequenzen für die Therapie ziemlich genau das, was in der Dynamic Stuttering Therapie gemacht wird.

Eine kleine Korrektur: Barbara Dahm glaubt wahrsheinlich nicht, dass Stotterer zu viel Kontrolle über ihr Sprechen haben, sondern dass sie häufig ihr Sprechen zu kontrollieren – also willentlich zu steuern – versuchen. Und das ist ein Fehler, denn Sprechen ist ein automatischer Vorgang. Dass diese Automatik in der Lage ist zu funktionieren, merken wir daran, dass wir in vielen Momenten und Situationen spontan flüssig sprechen. Worum es also geht, ist, zu lernen, uns beim Sprechen so verhalten, dass die Automatik ungestört arbeiten kann.

Gruß, Torsten
www.stottertheorie.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste