verzweifelt!!!!!!

Austausch speziell zum Thema Schule (Noten, Mobbing usw.) für stotternde Mädchen und Jungen, deren Eltern, Lehrer und alle Interessierten. Für eine professionelle Beratung wende Dich bitte an die Fachberatung
antoniolopez21
entdeckend
entdeckend
Beiträge: 6
Registriert: 27. Dezember 2008 03:06

verzweifelt!!!!!!

Beitrag von antoniolopez21 » 4. Januar 2009 01:14

HAllo erstmal. Ich bin 18 Jahre alt und stottere schon seit meinem 6.Lebensjahr. Es war für mich am anfang gar nicht schlimm ab und zu mal zu stottern wörter zu wiederholen. Der Alptraum begann in der 7.Klasse. Diesen Tag werde ich niemals aber auch niemals vergessen. Ich war und bin in immer noch in der Schule einer der intelligenten. Damals laß ich und meldete mich öfters während des Unterrichtes. An dem Tag, wie ich schon gesagt hab war der an dem mein Alptraum begann. Ich sollte einen Abschnitt in Englisch lesen. At the breakfast.... so fing der Satz an. Noch nie musste ich während des lesens stottern. Angst hatte ich auch nie. Plötzlich fing ich an zu stottern bzw bekam das wort nicht(BLOCKADE). Naja dann hat die jemand anderen drann genommen der laß diesen abschnitt. Ich sollte den nächsten Abschnitt lesen dann ging es wieder. Nun mach ich mein Abitur und bin in der 13.Klasse. Habe Deutsch als LK, trotz meines Stotterns :D und trotz dessen dass ich nicht deutscher bin oder deutscher mit Immigrationshintergrund bin.(Keine ahnung komme auf jedenfall aus der Türkei:)
Naja ich bin eigentlich ganz gut in der Schule und meine Fächer sind alle ungefähr im selben bereich. Ich stehe überall 2-3.
Naja mündliche Prüfung muss ich irgendwie durch dafür such kein rat. Ich mac mir gedanken über meine Zukunft.
Ich will Ausbildung bei der Polizei machen(wenns geht) oder beim Zoll. wenn nicht möchte ich aufjedenfall studieren. Ich bin flexibel spaß habe ich immer am lernen. Deshalb kann ich auch alles studieren. Mir geht es nur darum, ich suche einen JOB bzw Studiengang wo man später im Beruf einfach nicht TELEFONIEREN muss bzw fast gar nicht. Der rest is mir egal. BIN VERZweifelt ich suche und suche finde nixxxxxxxxxx. Ich bitte um ratschlägeeeeee

ulf321
angekommen
angekommen
Beiträge: 26
Registriert: 17. November 2007 14:30

Re: verzweifelt!!!!!!

Beitrag von ulf321 » 4. Januar 2009 14:24

Hallo,
Wie wärs denn damit, wenn du das Telefonieren mal eine Weile üben würdest. Wenn du dabei das Stottern einfach zulässt und dir soviel Zeit nimmst, wie du brauchst. Dabei solltest du darauf achten, entspannt zu bleiben. Der am anderen Ende des Telefons wird dir schon nicht den Kopf abreißen. Dadurch wird die Angst kleiner. Vielleicht kannst du dann wieder flüssiger Telefonieren und der Albtraum hat ein Ende.
Was hälst du davon?

antoniolopez21
entdeckend
entdeckend
Beiträge: 6
Registriert: 27. Dezember 2008 03:06

Re: verzweifelt!!!!!!

Beitrag von antoniolopez21 » 5. Januar 2009 03:37

ich bedanke mich für deine Antwort.

Bei mir ist das so, dass ich z.b wenn ich Türkisch, Englisch rede mehr stottere wie im Deutschem, obwohl ich wie gesagt aus der Türkei komme und türkisch meine Muttersprache ist. Naja eigentlich wollt ich nur sagen, dass ich wenn was sagen will schon vorher weis das ich stottern bzw blockaden haben werde.Demzufolge versuche ich also im inneren, ohne Ton von mir zu geben, zu sprechen. Da ich immer wieder schon bevor ich das Wort auspreche die blockade im inneren habe, geht das nicht.
Ich glaub ich werd Maschinenbau studieren werde Ingenieur dann brauch ich auch nicht mehr zu telefonieren hoffe ich:)

ulf321
angekommen
angekommen
Beiträge: 26
Registriert: 17. November 2007 14:30

Re: verzweifelt!!!!!!

Beitrag von ulf321 » 5. Januar 2009 16:25

Also du weißt schon vorher, wenn du stotterst. Dann stottere doch einfach mal drauf los. Davür brauchst du dich doch nicht zu schämen.

antoniolopez21
entdeckend
entdeckend
Beiträge: 6
Registriert: 27. Dezember 2008 03:06

Re: verzweifelt!!!!!!

Beitrag von antoniolopez21 » 5. Januar 2009 18:21

Wüd ich ziemlich gerne, mir w´ürd das auch nichts ausmachen aber ich habe kein gewwöhnliches stottern sondern ein mit blockaden

ulf321
angekommen
angekommen
Beiträge: 26
Registriert: 17. November 2007 14:30

Re: verzweifelt!!!!!!

Beitrag von ulf321 » 5. Januar 2009 18:33

Dann ruf doch irgendwo beim media markt zum Beispiel an, wo dich keiner kennt. Und dann versuche mal die situation auszuhalten und entspannt zu bleiben. Mach das so lange, bis er auflegt. Und dann bei einem anderen Media Markt nochmal. Vielleicht bringt das was. Vielleicht aber auch nicht.

Benutzeravatar
Sir Nulpe
präsent
präsent
Beiträge: 101
Registriert: 17. August 2008 23:19

Re: verzweifelt!!!!!!

Beitrag von Sir Nulpe » 5. Januar 2009 21:53

Lieber antoniolopez21 (ich bin mir sicher das haben andere schon gemacht, aber dann mache ich es halt nochmal) herzlich Willkommen in diesem Forum.

Ich gehe auf eine Gesamt-schule und bin auch in allen Fächern auf dem LKS ausser Mathe :D Das mit dem Lesen kenne :wink: und das mit dem Tele auch, ich weiß auch immer bei welchem Wort ich "blocke" fängt schon meistens mit meinem Namen an...

Ich versuche gebunden zu sprechen, wenn man erstmal im Gespräch ist klappt das bei mir auch ganz gut, nur halt am Anfang vom Gespräch. Kannst ja mal vesuchen :wink:

Mit freundlichen Grüßen

Sir Nulpe
Wo de Nordseewellen trekken an den Strand, Wo de geelen Blöme bleuhn int gröne Land, Wor de Möwen schrieen hell int Stormgebrus, Dor is mine Heimat, dor bün ick to Hus.
Bild I ♥ MS. Uthlande

antoniolopez21
entdeckend
entdeckend
Beiträge: 6
Registriert: 27. Dezember 2008 03:06

Re: verzweifelt!!!!!!

Beitrag von antoniolopez21 » 6. Januar 2009 00:32

Nochmal vielen Dank!

Meine eigentliche und wichtigere Frage auf die keiner einging war jedoch, dass ich studieren will aber nicht weis was.

Überall wollen die ENglisch, ich wollt Maschinenbau studieren da wollen die gute Englischkentniise, die ich habe aber nut mit stottern;)

Benutzeravatar
Sir Nulpe
präsent
präsent
Beiträge: 101
Registriert: 17. August 2008 23:19

Re: verzweifelt!!!!!!

Beitrag von Sir Nulpe » 6. Januar 2009 20:50

Ich fürchte, dass dir keiner diese Endscheidung abnehmen kann :wink:
Wo de Nordseewellen trekken an den Strand, Wo de geelen Blöme bleuhn int gröne Land, Wor de Möwen schrieen hell int Stormgebrus, Dor is mine Heimat, dor bün ick to Hus.
Bild I ♥ MS. Uthlande

newage
angekommen
angekommen
Beiträge: 49
Registriert: 23. August 2007 14:36
Ort: nähe Aachen

Re: verzweifelt!!!!!!

Beitrag von newage » 7. Januar 2009 19:23

ich würde dir den rat geben, erst einmal unabhängig vom stottern dir deine zukünftige berufsrichtung auszusuchen.
und außerdem hätte ich eine frage: weißt du - unabhängig vom stottern- nicht was du werden willst oder hast du schon was im kopf, und willst es nicht machen, weil du stotterst? Ich meine, du schreibst ja zum Maschinenbau, dass du es gut findest, weil man da nicht stottern muss- also willst du eigentlich gar kein maschinenbau studieren?
wenn du aber selber meinst, dass du nicht den mut dazu aufbringst, nach deinen vorlieben einen beruf zu wählen, dann musst du dich wohl oder übel selber im internet umschauen, in welchem beruf man kein englisch braucht.
ich denke, da musst du jetzt selbst durch, und dich entscheiden, was dir im moment wichtiger ist: einen beruf zu wählen, der dir gefällt, oder einen, in dem du nicht englisch sprechen und telefonieren musst.
nobody is perfekt

antoniolopez21
entdeckend
entdeckend
Beiträge: 6
Registriert: 27. Dezember 2008 03:06

Re: verzweifelt!!!!!!

Beitrag von antoniolopez21 » 7. Januar 2009 22:37

Bezüglich meines berufswahls bin ich eigentlich flexibel. Mich interessieren recht viele dinge. Ich liste die mal kurz auf.

Ingenieur Berufe(Maschinenbau hauptsächlich)= Man braucht ENglichkentnisse um mit internationale Kunden zu kommunizieren eventuell mit dem Telefon (Das heist handicap für mich)

Mathematik würde ich studieren wollen weil es das einzige Fach ist in der ich nicht stottere, aber soll richtig schwer sein...

Soziologie= Eventuell danach Kinderpyschologe( Wiederum mit KUnden zu tun daman diese kontaktieren usw muss wieder das Telefon.


Mich würde auch mal Interessieren als was Ihr arbeitet und wie ihr im Arbeitsaltag klar kommt.

Benutzeravatar
dosi
kompetent
kompetent
Beiträge: 428
Registriert: 19. November 2006 16:14
PLZ: 06242
Ort: Braunsbedra
BVSS-Mitglied: ja

Re: verzweifelt!!!!!!

Beitrag von dosi » 8. Januar 2009 13:03

Das Einzige, was mir ohne Telefon und Kundenkontakt einfällt, ist Fließbandarbeit und dies dürfte Deine Intelligenz deutlich unterfordern. Telefonieren muß man wahrscheinlich in jedem Beruf. Da wirst Du wohl nicht drumrum kommen. Ich kann Dir nur empfehlen irgendwelche Leute zu suchen, mit denen Du das trainieren kannst. Hier im Forum gibt es sicher auch welche, die das gern machen würden. Man kann es schaffen, die Sprechangst beim Telefonieren abzubauen. Übe mit Freunden, Leuten aus der Familie oder rufe einfach in Geschäften an und frag nach einer sinnlosen Sache, Öffnungszeiten, Preisen. Englisch brauchst Du beim Maschinenbau nicht unbedingt. Mein künftiger Schwiegersohn hat das Studium gerade beendet und mir ist nicht bekannt, daß er da unbedingt sprachgewandt in Englisch sein muß.
Egal was Du für einen Beruf ergreifst - Kommunikation ist überall wichtig. Du mußt Dich der Herausforderung stellen. Ein ungeliebter Beruf macht Dich erst recht unglücklich.
Ich bin Krankenschwester und habe jeden Tag mit Menschen zu tun. Mein Stottern ist schon ziemlich ausgeprägt, aber es hält mich nicht vom Reden und Telefonieren ab.
Nicht jeder Zwerg wird ein Feldherr und nicht jeder Stotterer ein Großmeister der Sprache. Aber Stotterer und Zwerge sind stärker als Schöne und Gesunde motiviert, eine geniale Begabung in die geniale Leistung umzusetzen.“

Wolf Schneider

Benutzeravatar
Ernst-Martin
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 988
Registriert: 12. August 2006 10:41
PLZ: 86343
Ort: Augsburg
Land: Bayern
BVSS-Mitglied: nein

verzweifelt = kein Grund zur Aufregung!

Beitrag von Ernst-Martin » 9. Januar 2009 18:19

Hat unsere Dosi nicht gute Ideen ...?
Ja, wie wäre es denn mit Krankenpfleger oder Kinder-Erzieher (der Arbeitsplatz ist der Kindergarten) oder sonstigen Pflegeberufen; dort mußt Du langsam sprechen und Deine "Kunden" haben auch viel Zeit!

Dosi hat es ja auch geschafft - ein Lob für sie und ihre guten Ideen.

Viel Erfolg
§prost
Hast Du schon einmal mit der BA (Arbeitsamt) gesprochen und dort einen Eignungstest gemacht? Sie wissen auch, welche Berufe gerade gefragt sind.
Ernst-Martin,
der Lechgeist
--------------------------------
... die süßesten Früchte fressen nur die großen Tiere -
ja, wenn man sie läßt!
Peter Alexander

antoniolopez21
entdeckend
entdeckend
Beiträge: 6
Registriert: 27. Dezember 2008 03:06

Re: verzweifelt!!!!!!

Beitrag von antoniolopez21 » 11. Januar 2009 02:59

Danke für eure Hilfe, mit dem Arbeitsamt habe ich nicht gesprochen. Erzieherin wäre ne gute Idee aber auch nichts für mich.
Ich denke mir, da wäre ich mit meiner Intelligenz unterfordert. Nichts gegen Erzieher ist ein schönes Beruf.
Nur halt nix für mich. Ich will ja auch studieren;) Geld ist auch wichtig.

Tipps wären gut was machen als beruf erlernen könnte.



Was habt ihr den für Berufe?? Würd mich auch interessieren

2412

Re: verzweifelt!!!!!!

Beitrag von 2412 » 11. Januar 2009 17:50

Hey antoniolopez,

generell halte ich es für einen ganz großen Fehler, sich dem Diktat des Stotterns zu unterwerfen und sein Leben danach auszurichten. Letztlich ist es doch ein Fliehen vor dir selbst, vor deiner wahren Persönlichkeit, dessen Teil das zweifellos lästige Stottern nunmal ist. Wenn du dir immer darüber den Kopf zerbrichst, wo du möglicherweise nicht telefonieren oder kein Chinesisch sprechen musst, dann mindert dieses ewige Vermeidungsverhalten die Lebensqualität doch ganz beträchtlich.

Ich stand vor gar nicht allzu langer Zeit vor derselben Entscheidung, mit der du jetzt konfrontiert wirst: Der Studiengangswahl. Anfangs war ich mir sehr unsicher, ob mein unüberhörbares Handicap die Ausübung meines Wunschberufes zulässt. Doch dann gab ich mir durch ein rein zufälliges Ereignis selbst die Antwort: Bei den Studieninformationstagen, die übrigens jede Uni anbietet und ich nur empfehlen kann, kamen wir in die Vorlesung eines Professors, der die gleiche Last zu tragen hatte wie wir beide. Der Mann stotterte und das nicht zu knapp - vor über 800 Zuhörern. Und niemand lachte, niemand rümpfte die Nase, niemand tuschelte. Denn das, WAS er zu sagen hatte, war so interessant und kompetent, dass sich keiner daran störte, WIE er es sagte. Dieses Erlebnis zerstreute meine Zweifel und ich sagte mir: "Wenn er Woche für Woche Vorlesungen hält, dann kriege ich doch auch dann und wann ein Plädoyer vor Gericht hin!".

Mir persönlich ist eine Krankenschwester wie dosi, die zwar stottert, aber einem klipp und klar erklärt, was Sache ist, wesentlich lieber als eine "normalsprechende", die keinen Satz auf die Reihe kriegt. Und ich könnte mir gut vorstellen, dass es den meisten so geht.

Also mein wirklich gut gemeinter Tipp an dich: Studier das, wofür du die Neigung, die Begabung, das Talent, die Lust hast. Und wenn du es deinem Stottern so richtig zeigen willst, dann werde Call-Center-Agent in England :wink:

Beste Grüße,
Jonny

PS: Falls du Interesse an einem näheren Austausch hast, lasse ich dir mal per PN meine ICQ-Nummer zukommen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste