Informatik Studium Vorträge/Referate

Austausch speziell zum Thema Schule (Noten, Mobbing usw.) für stotternde Mädchen und Jungen, deren Eltern, Lehrer und alle Interessierten. Für eine professionelle Beratung wende Dich bitte an die Fachberatung
Antworten
Counter1602
neu
neu
Beiträge: 1
Registriert: 12. Februar 2014 16:00

Informatik Studium Vorträge/Referate

Beitrag von Counter1602 » 12. Februar 2014 16:02

Guten Tag!
Ich werde im April (zum SoSe) ein Informatik Studium an einer Uni beginnen.
In meinem Privatleben habe ich kaum Probleme mit dem Stottern, ich arbeite sogar am Counter eines Sportcenters und habe somit den ganzen Tag Kundenkontakt.
Nun wollte ich fragen, wie es während des Studiums mit Vorträgen aussieht, da ich stottere und bei Vorträgen vor vielen Menschen sehr große Probleme habe!

Ich bitte um Antworten! (am besten von Informatik Studenten)

MfG

F.J.Neffe
kompetent
kompetent
Beiträge: 288
Registriert: 30. Mai 2007 12:40
PLZ: 84384
BVSS-Mitglied: nein
Kontaktdaten:

Kräfte entdecken, entwickeln und mit ihnen wachsen

Beitrag von F.J.Neffe » 11. März 2014 13:08

"Alles hängt von der Einbildung ab. [...] Jeder ist in dem Grade elend, als er es zu sein glaubt."
Seneca, Vom glückseligen Leben

E.Coué zeigte, dass in jedem Menschen unablässig die Einbildungskraft wirkt - so wie er sie lässt oder so wie er sie gestaltet.
Niemand kommt also umhin, sich mit seiner Einbildungskraft zu befassen und damit sich und sein Leben besser bilden zu lernen.
Wer sich um diese alles entscheidende Kraft seines Lebens nicht annimmt, der ist allen fremden Einflüssen ausgeliefert.

PRO-BLEMA von griech "ballein = werfen" ist der Ball, den Dir das Leben zuspielt um Dir zwei entscheidende Dinge zu zeigen:
1. Du bist noch im Spiel. Spiele gut weiter! Schlimm würde es erst, wenn Dir das Leben keinen Ball mehr zuspielt.
2. Du hast es bisher verkehrt gemacht. Dadurch sind Deine besten Kräfte noch nicht entdeckt, nocht nicht gehoben, noch nicht entwickelt, noch nicht zum Wachsen gebracht.
Was bleibt dem Leben übrig, als Dir eine entsprechend schwere Aufgabe zu bescheren, wenn Du die dafür vorhandenen Talente ausgraben und mit ihnen größte Erfolge haben sollst?
DU bist DER CHEF aller Deiner Lebenskräfte.
Werde ein GUTER CHEF!
Ich freue mich auf Deinen Erfolg.

Franz Josef Neffe
[i]"Nicht der Wille ist der Antrieb unseres Handelns sondern die Vorstellungskraft." [/i] Émile Coué

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste