Bin kein stotterer aber ich stottere

Erst informieren - dann therapieren: Die telefonische Fachberatung der BVSS:
- donnerstags 17-20 Uhr und freitags 12-14 Uhr
- Durchwahl 0221 / 139 1106 (Festnetzgebühr)
Für Stotterer ist auch eine Beratung per E-Mail möglich (info@bvss.de), welche aber längere Bearbeitungszeiten haben kann.
Gesperrt
nichtstottererderstottert

Bin kein stotterer aber ich stottere

Beitrag von nichtstottererderstottert » 8. Januar 2010 15:46

Hallo
wie aus der ueberschrift zu erkennen, stottere ich, aber ich bin kein stottere

also, bei mir ist alles in ordnung, (EKG test war in ordnung) und mir wurde schon von vielen Logopaeden gesagt dass ich kein richtiger stotterer bin
aber aus irgendeinem unbekannten grund stottere ich

jemand ne idee wer mir helfen kann?

Bettina
Fachberatung der BVSS
Fachberatung der BVSS
Beiträge: 103
Registriert: 5. Oktober 2007 01:27

Re: Bin kein stotterer aber ich stottere

Beitrag von Bettina » 12. Januar 2010 15:10

Lieber Fragende,

ich kann aufgrund Ihrer Anfrage ahnen, was in Ihnen vorgeht und worum es bei Ihnen ungefähr geht. Genau kann ich es nicht einschätzen, weil Sie dafür in Ihrer Anfrage zu wenig genau beschreiben, wie es Ihnen geht, was Sie zum Thema Stottern schon alles erlebt haben, welche Probleme Sie beim Sprechen haben und wann diese wie auftreten.
Das macht aber jetzt im Moment überhaupt nichts aus. Ich werde die Antwort so genau wie möglich auf Ihre Bedürfnisse abstimmen. Wenn sich dann noch weitere Fragen oder ein weiterer Informationsbedarf ergibt, können Sie sich jederzeit mit einer zweiten Anfrage an das Forum richten – auch diese wird dann bestmöglich beantwortet werden.

Sie beschreiben also, dass Fachleute, wie z.B. Logopäden, Ihnen sagen, Sie würden nicht stottern. Sie selbst aber sind der Meinung, dass Sie stottern. Wenn Sie sich an das Forum der BVSS gewendet haben, gehe ich davon aus, dass Sie sich auch auf den Internetseiten der BVSS selbst umgeschaut haben und sich dort in mancher Beschreibung wiedergefunden haben. Und Sie sagen sich vielleicht jetzt: ja, so geht es mir auch!

Ich persönlich denke, es ist wichtiger, wie Sie sich fühlen. Wenn Sie denken, dass Sie stottern, würde es Ihnen sicher helfen, dass Sie sich an einen Stottertherapeuten wenden. Nicht jeder Sprachheilpädagoge und nicht jeder Logopäde kennt sich mit der Sprechbehinderung Stottern wirklich gut aus. Ich selbst als Logopädin habe das meiste zum Thema Stottern durch Fortbildungen und intensives Training nach meiner Ausbildung gelernt. Das heißt: wer sich als Therapeut mit dem Stottern und dessen Behandlung auskennt, hat sich spezialisiert. Und solch einen Spezialisten sollten Sie aufsuchen. Dieser Spezialist sollte Erfahrung haben in der Behandlung stotternder Menschen (das bitte ruhig vor dem ersten Termin erfragen), sich genau anhören, wie es Ihnen geht und eine umfassende Diagnostik machen. Bevor Sie solch einen Spezialisten aufsuchen, ist es mit Sicherheit sinnvoll, wenn Sie sich noch weiterhin selbst gut über das Phänomen des Stotterns informieren. Der Weg über die Bundesvereinigung Stottererselbsthilfe (BVSS, www.bvss.de) ist sicherlich sehr gut, weil es dort viel Hilfe und Information rund ums Stottern gibt. Die BVSS versendet Infoflyer, hat gute Bücher zum Thema, eine telefonische Fachberatung und sie hat auch eine Liste von Stottertherapeuten. Wenn Sie also die BVSS informieren, wo Sie wohnen, kann sie Ihnen Therapeuten in der Nähe Ihres Wohngebietes nennen. Natürlich werden alle Daten, die Sie der BVSS nennen, absolut vertraulich behandelt und tauchen natürlich in diesem Forum und auch sonst nirgendwo auf.


Sie sagen, dass Sie aus irgendeinem Grund stottern, aber alle Logopäden meinen, Sie wären kein richtiger Stotterer…ich frage mich, was ein richtiger Stotterer ist…? Jeder Mensch stottert anders und zu anderen Gelegenheiten. Vielleicht sind Sie jemand, der eher leicht stottert oder Ihr Stottern wird erst heftig, wenn Sie mit mehreren Menschen in einem Raum sind. Vielleicht verstecken und vermeiden Sie die meisten Stotterereignisse so geschickt, dass viele Zuhörer Ihre Sprechprobleme nicht bemerken…aber das ist mit der Zeit recht anstrengend für Sie. Vielleicht haben Sie auch eher das Problem, dass Sie zu schnell und zu undeutlich sprechen…? Vielleicht stottern Sie erst, wenn Sie sehr aufgeregt oder sehr nervös sind – was in einer logopädischen Therapie aber gar nicht entstanden ist. Das sind jetzt alles nur Vermutungen – ich weiß nicht, ob ich Ihre Gedanken damit treffe.
Ein guter Stottertherapeut kann ein Stottern finden, wenn es vorhanden ist - oder hat Möglichkeiten, Ihnen auf andere Art und Weise zu helfen oder Hilfe zu organisieren.

Sie schreiben von sich, dass bei Ihnen alles in Ordnung ist.
Bei jedem Mensch, der Stottert, ist sonst alles in Ordnung. Er ist ein ganz normaler Mensch – er stottert nur. Sie schreiben von einem EKG. Bei einem EKG werden die Herzaktivitäten gemessen – diese haben nichts mit dem Stottern zu tun. Vielleicht meinten Sie auch EEG? Bei einem EEG wird die Hirnaktivität gemessen. Auch bei einem ganz normalen EEG zeigt sich nicht, ob jemand stottert oder nicht.
Von Wissenschaftlern wird vermutet, dass das Stottern durch eine winzige Funktionsstörung im Gehirn entsteht, mit der einfach manche Menschen geboren werden. Sie sind sonst ganz normal, nur dass sie nicht immer flüssig sprechen können. Solch eine Funktionsstörung lässt sich aber nicht mit einem einfachen EEG feststellen.
Stottern hat nichts mit der Psyche zu tun – und niemand ist schuld, dass man stottert. Mit der Zeit wird die Sache allerdings belastend – und dann ist es gut, wenn man sich informiert und schaut, was man gegen die unflüssige Sprechweise tun kann. So wie Sie das jetzt auch gemacht haben.

Wenn Sie sich nochmals medizinisch untersuchen lassen wollen, dann rate ich zum Besuch eines Phoniaters (ein Stimm-, Sprach, und Sprecharzt) oder zum Besuch eines HNO-Arztes (Hals-Nasen-Ohren-Arzt).

Wichtig für Sie finde ich: es ist gut, dass Sie sich informieren und für sich nicht locker lassen. Egal an wen Sie sich weiterhin wenden: stellen Sie sicher, dass es Leute sind, die sich wirklich gut mit Stottern auskennen.

Ihnen wünsche ich alles Gute – und wenn Sie vom Forum noch mehr Beratung wünschen, dann stellen sie einfach eine weitere Anfrage ein.

Mit den besten Grüßen,
Bettina

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast