Stottern im Rundfunk

Seminare, Selbsthilfegruppen, Medien, Öffentlichkeitsarbeit.
Bitte beachtet auch die folgenden Seiten: Seminare und Selbsthilfegruppen
Antworten
Benutzeravatar
Roland Pauli
kompetent
kompetent
Beiträge: 393
Registriert: 15. August 2006 12:00
PLZ: 91058
Ort: Erlangen-Tennenlohe
BVSS-Mitglied: ja
Kontaktdaten:

Stottern im Rundfunk

Beitrag von Roland Pauli » 15. Mai 2008 23:16

Am Montag, 19. Mai 08 ist mein erster Liveauftritt im Rundfunk.

Mal sehen, wie gut ich da mental drauf bin und wie mein Sprechen läuft.
Wer Zeit hat hineinzuhören, kann das gerne ab 9:05 Uhr tun.

Die Sendung heißt: Die Sprechstunde
http://www.senderbozen.rai.it/sender.ph ... 1211148000
Thema: "Ropana: der sanfte Weg aus dem Stottern"
Studiogast: Roland Pauli aus Erlangen (Erfinder der Ropana-Methode und selbst Stotternder)
Moderation: Heike Tschenett

Der Sender ist live im Internet zu hören, indem man den Reiter "Radio LIVE" rechts oben anklickt.
Innerhalb der 55 minütigen Sendung können Zuhörer unter einer Telefonnummer anrufen, die in der Sendung bekannt gegeben wird, Fragen stellen oder selbst etwas zum Thema Stottern beitragen. Die Moderatorin wird mich ausführlich zum Thema Stottern interviewen, fragen, wie Ropana entstanden ist, mir sehr persönliche Fragen stellen, und ich soll Fragen der Anrufer beantworten.

Ich bin schon sehr gespannt.

Herzlichst

Roland
http://www.ropana.de

ThomasK
entdeckend
entdeckend
Beiträge: 10
Registriert: 2. Februar 2007 14:26

Re: Stottern im Rundfunk

Beitrag von ThomasK » 16. Mai 2008 18:42

Lieber Roland, ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Interview! Bei deinen bisherigen Erfolgen wird es bestimmt super laufen.

Viele Grüße,
Thomas

Benutzeravatar
dosi
kompetent
kompetent
Beiträge: 428
Registriert: 19. November 2006 16:14
PLZ: 06242
Ort: Braunsbedra
BVSS-Mitglied: ja

Re: Stottern im Rundfunk

Beitrag von dosi » 19. Mai 2008 13:49

Hallo Roland!
Bitte berichte mal über den Verlauf Deines Interviews. Kann ich das irgendwo im Nachhinein noch hören?
Dosi
Nicht jeder Zwerg wird ein Feldherr und nicht jeder Stotterer ein Großmeister der Sprache. Aber Stotterer und Zwerge sind stärker als Schöne und Gesunde motiviert, eine geniale Begabung in die geniale Leistung umzusetzen.“

Wolf Schneider

Benutzeravatar
Roland Pauli
kompetent
kompetent
Beiträge: 393
Registriert: 15. August 2006 12:00
PLZ: 91058
Ort: Erlangen-Tennenlohe
BVSS-Mitglied: ja
Kontaktdaten:

Re: Stottern im Rundfunk

Beitrag von Roland Pauli » 21. Mai 2008 21:22

Vielen Dank für eure stärkenden Beiträge.

Dadurch konnte ich meine mentale Einstimmung auf ein Minimum reduzieren.
Ich fühlte mich sehr locker und hatte nur manches Mal unter dem Zeitdruck das Problem, mich möglichst kurz und präzise auszudrücken.
Einmal fiel mir auch ein begriff nicht ein. Das war "Poltern". Aber es war nicht wichtig.

Vom Sprechen her lief es hervorragend, nur die Zeit lief uns davon.

Die Moderatorin war ganz traurig, dass sie am Ende vergessen hatte, mein nächstes Seminar im September in Südtirol anzukündigen.
55 Minuten sind halt für so ein komplexes Thema einfach zu wenig und einiges konnte nicht angesprochen werden.
Anschließend hat sie mich und meine Frau noch zu einem Kaffee in die nahe gelegene Bar eingeladen, wo wir noch eine halbe Stunde geplaudert hatten.

Ich habe eine Aufzeichnung vom Sender auf CD erhalten, die ich zum Buko nach Dresden mitbringen werde.

Die Moderatorin war sehr zufrieden mit dem Ablauf der Sendung und freute sich über die rege Beteiligung der Hörer.

Herzlichst

Roland
http://www.ropana.de

ThomasK
entdeckend
entdeckend
Beiträge: 10
Registriert: 2. Februar 2007 14:26

Re: Stottern im Rundfunk

Beitrag von ThomasK » 21. Mai 2008 22:05

Mit hat es auch sehr gut gefallen. Dein Sprechen fand ich sehr, sehr gut, auch in Bezug auf Geschwindigkeit, Stimme usw. Das gelingt wohl den meisten Nichtstotterern im Radio nicht so gut.

Schön fand ich auch, dass sich eine Hörerin getraut hat, ihre Sprech-Geschichte öffentlich zu erzählen, wie sie ohne Therapie damit klar gekommen ist, und so anderen Mut gemacht hat.

Ein-, zweimal fiel mir auf, dass die Moderatorin sprachlich etwas unsicher gewirkt hat. Nicht besonders, aber für eine Radiomoderatorin. Im Kontext der Sendung witzig ;-)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast