36. Kongress stotternder Menschen – Köln 2009

Seminare, Selbsthilfegruppen, Medien, Öffentlichkeitsarbeit.
Bitte beachtet auch die folgenden Seiten: Seminare und Selbsthilfegruppen
Antworten
Kongress Stottern
neu
neu
Beiträge: 2
Registriert: 15. Mai 2009 15:39

36. Kongress stotternder Menschen – Köln 2009

Beitrag von Kongress Stottern » 15. Mai 2009 15:46

36. Kongress stotternder Menschen – Köln 2009

15. – 18. Oktober 2009 in Köln

Mer sin wie mer sin – 30 Jahre Stotterer-Selbsthilfe

Liebe Forumsmitglieder,

es ist soweit: wir laden Euch ganz herzlich ein ins schöne Köln zum Buko im Jubiläumsjahr 2009. Vor nunmehr 30 Jahren wurde die Bundesvereinigung Stotterer-Selbsthilfe gegründet. Zeit, um zurückzuschauen und das Erreichte zu würdigen, aber auch, um nach vorne zu blicken und die Selbsthilfe-Bewegung mit neuem Leben zu füllen.

Der Buko steht dieses Jahr unter dem Motto "Mer sin wie mer sin - 30 Jahre Stotterer-Selbsthilfe". In diesem kölschen Geiste wollen wir uns mit unserem Stottern akzeptieren und mit einer Blume im Knopfloch selbstbewusst dem Leben stellen.

Wir haben ein vielfältiges und attraktives Programm für Euch zusammengestellt. Wer möchte, kann am Donnerstagabend am traditionellen Spieleabend mit Berthold Wauligmann teilnehmen und anschließend das berühmte Kölner Nachtleben genießen.

Parallel zu den schon am Freitagvormittag stattfindenden Arbeitskreisen bieten wir am Freitag Stadtführungen durch die Altstadt oder auf den Dom. Am Nachmittag blicken wir mit einigen Protagonisten der ersten Stunde zurück auf 30 Jahre Stotterer-Selbsthilfe. Am Abend eröffnen wir offiziell und feierlich den Kongress.

Der Samstag gehört wie immer den Arbeitskreisen und der Mitgliederversammlung. Nach der Pflicht folgt die Kür mit unserem unterhaltsamen Galaabend. Lasst Euch überraschen! Am Sonntag können sich die Mutigen unter Euch am ?open mike? beweisen, bevor wir den Buko-Pokal an unsere Nachfolger in Berlin übergeben.

Natürlich wird es über das ganze lange Wochenende nicht an Möglichkeiten fehlen, miteinander ins Gespräch zu kommen. In unserer gemütlichen Buko-Lounge in der Jugendherberge können jederzeit Selbsthilfegruppen, Landesverbände und Therapeuten bei einem Tässchen Kaffee sich und ihre Arbeit vorstellen.

Für Jugendliche (12 bis 18 Jahre) bieten wir ein eigenes, interessantes Jugendprogramm.

Wir sind stolz darauf, dass Frau Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt die Schirmherrschaft unseres Jubiläumskongresses übernommen hat.

Alle Infos zum Kongress sowie die Online-Anmeldung findet Ihr auf unserer Website http://www.stottern-der-kongress.de.

Wir freuen uns auf Euch!

Euer Buko-Team aus Köln
36. Kongress stotternder Menschen
Köln, 15. - 18.10.2009
Team Anmeldung

Tel.: 0228 / 9 663 065 (Jannis Warnat)
Tel.: 02133 / 90 647 (Peter Kuhl)
Fax: 03212 / 1 032 549
Mail: anmeldung@stottern-der-kongress.de
Web: www.stottern-der-kongress.de

Benutzeravatar
Micha136
kompetent
kompetent
Beiträge: 363
Registriert: 3. März 2009 00:22
Ort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: 36. Kongress stotternder Menschen – Köln 2009

Beitrag von Micha136 » 7. Juni 2009 13:06

Hallo liebes BuKo-Team,

schön, dass die Organisation und die Arbeiten für den Jubiläums-BuKo so erfolgreich vorangehen zu scheinen.

Als anfänglicher Mitorganisator des 35. BuKo ("35. Kongress stotternder Menschen"), der über die BVSS-Seite nicht (mehr) direkt verlinkt ist (auch die anderen 34 nicht) und Interessierter am Thema "Stottern", würde mich vor allen Dingen die Frage interessieren, wie Nichtstotternde und Nicht-BVSS-Mitglieder, teilnehmen können.

Gibt es so etwas wie eine "Schnupperteilnahme", um z.B. Interessierte und eventuelle Neumitglieder "anzuziehen, die sich einfach mal nur informieren wollen?

Vielen Dank im Voraus für die Beantwortung der Frage, Michael Winkler (Dresden).
Neues Leben - neues Glück :)

Benutzeravatar
Frankie
präsent
präsent
Beiträge: 193
Registriert: 13. Oktober 2006 10:10
Ort: Rhein-Main
BVSS-Mitglied: ja
Kontaktdaten:

Re: 36. Kongress stotternder Menschen – Köln 2009

Beitrag von Frankie » 7. Juni 2009 15:39

Micha, ein Blick auf das Anmeldeformular sollte Deine Frage ausführlichst beantworten.

Grüße,
Frank

Benutzeravatar
Micha136
kompetent
kompetent
Beiträge: 363
Registriert: 3. März 2009 00:22
Ort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: 36. Kongress stotternder Menschen – Köln 2009

Beitrag von Micha136 » 8. Juni 2009 01:43

Frankie hat geschrieben:Micha, ein Blick auf das Anmeldeformular sollte Deine Frage ausführlichst beantworten.
Danke, Frankie, hab's dann gefunden ...
Fr: 20 Euro, Sa: 35 Euro, So: 15 Euro ...

Hmm, ich bin manchmal nicht so von der schnellen Sorte - sonst würde ich ja auch weniger schreiben und noch weniger fragen :)

Ich war da irgendwie so'n bisschen naiv, zwecks so "nur mal gucken und schauen", was die Bundesvereinigung so macht ...

Doch wie gesagt, bin eben manchmal nicht gerade der Schnellste :)
Jetzt weiß ich Bescheid jedenfalls ...

Danke nochmals für den Hinweis & dem BuKo-Team viel Erfolg, ciao Micha.
Neues Leben - neues Glück :)

---***---
Die Kirschblüte
Die Kirschblüte
Beiträge: 1370
Registriert: 6. Juli 2007 15:22

Re: 36. Kongress stotternder Menschen – Köln 2009

Beitrag von ---***--- » 8. Juni 2009 19:42

@Micha...
Frag doch nach, ob's auch einen Touristen-Tarif gibt.
In den Tagestickets ist der Besuch eines Arbeitskreises und das Essen dabei.

Das Programm finde ich übrigens klasse, auch die Online-Anmeldung usw.

@Orga-Team: toll gemacht!

Benutzeravatar
Micha136
kompetent
kompetent
Beiträge: 363
Registriert: 3. März 2009 00:22
Ort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: 36. Kongress stotternder Menschen – Köln 2009

Beitrag von Micha136 » 8. Juni 2009 20:40

Mechthild hat geschrieben:@Micha...
Frag doch nach, ob's auch einen Touristen-Tarif gibt.
In den Tagestickets ist der Besuch eines Arbeitskreises und das Essen dabei.
Guter Tipp, Mechthild, werde ich mal machen ... Alles Gute, Micha.
Neues Leben - neues Glück :)

2412

Re: 36. Kongress stotternder Menschen – Köln 2009

Beitrag von 2412 » 9. Juni 2009 00:54

Wenn du beim BuKo (an welchem Tag auch immer) dabei bist, Michael, lass es mich bitte wissen. Ich gehe sogar so weit, mein penibelst aufgebautes Internet-Phantasie-Profil fallen zu lassen und dich ganz unanonym treffen zu wollen.

Benutzeravatar
Micha136
kompetent
kompetent
Beiträge: 363
Registriert: 3. März 2009 00:22
Ort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: 36. Kongress stotternder Menschen – Köln 2009

Beitrag von Micha136 » 9. Juni 2009 13:30

JonnyHell hat geschrieben:Wenn du beim BuKo (an welchem Tag auch immer) dabei bist, Michael, lass es mich bitte wissen. Ich gehe sogar so weit, mein penibelst aufgebautes Internet-Phantasie-Profil fallen zu lassen und dich ganz unanonym treffen zu wollen.
Also, wenn so ein Angebot kommt, da kann ich ja fast schon gar nicht "Nein" sagen :)
Nun, werden wir mal sehen, Jonny, wie sich die Dinge entwickeln. Habe mich beim Organisationsteam schon nach einem "Touristen-Tarif" bzw. Schnuppertarif erkundigt.
Letztlich geht's mir ja nicht nur um mich selbst, sondern darum, dass es ja auch in Köln und Umgebung, schätzungsweise 20.000 stotternde Menschen gibt (bin jetzt mal von der Millionenstadt Köln und 50 Kilometer Umland ausgegangen).
Naja, und für die wäre ein finanziell niederschwelliger Besuch ja vielleicht auch ganz sinnvoll ...

Ich würde mal meinen, dass das Programm jede Menge Punkte gibt, wo Menschen einfach nur mal schnuppern könn(t)en.

Hmm, naja, vielleicht auch nur so 'ne Idee ... kommen ja manchmal einfach so ... die Ideen, meine ich :)

Alles Gute, Micha.
Neues Leben - neues Glück :)

---***---
Die Kirschblüte
Die Kirschblüte
Beiträge: 1370
Registriert: 6. Juli 2007 15:22

Re: 36. Kongress stotternder Menschen – Köln 2009

Beitrag von ---***--- » 9. Juni 2009 15:43

@all
das riecht nach Forumstreffen... :wink:

@Micha234
"Schnuppern" in einem Arbeitskreis ist den Teilnehmern gegenüber respektlos. Rein oder raus, sich "einbringen" oder es sein lassen. So'n Kongress kostet offensichtlich Geld (und das Catering erst). Alle anderen zahlen den ermäßigten Preis mit ihren Beiträgen mit. Wenn Du also weniger zahlen willst, müssen andere mehr zahlen...

Benutzeravatar
Micha136
kompetent
kompetent
Beiträge: 363
Registriert: 3. März 2009 00:22
Ort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: 36. Kongress stotternder Menschen – Köln 2009

Beitrag von Micha136 » 9. Juni 2009 19:03

Mechthild hat geschrieben:@Micha234
Micha234 kenne ich nicht, ich schreibe unter Micha136, da der 13.6. mein Geburtstag ist ... doch das gehört in den "Anonymität ..."-Thread ... daher nur zur Richtigstellung und zur Herausfilterung persönlicher Befindlichkeiten deinerseits mir gegenüber :)
Mechthild hat geschrieben:"Schnuppern" in einem Arbeitskreis ist den Teilnehmern gegenüber respektlos. Rein oder raus, sich "einbringen" oder es sein lassen.
Es ging nicht konkret um die Arbeitskreise, auch wenn diese sicher auch interessant wären.
Die BVSS ist auch eine Unternehmen, welches ohne "Kunden" nicht läuft. Jedes Unternehmen ist heutzutage mehr oder minder an Offenheit interessiert, weil es der persönliche Kontakt ist, der entscheidet ... Wer kauft denn gern die Katze im Sack?
Das funktioniert vielleicht bei Parlamentswahlen noch ... doch wenn es um den direkten Bezug zu einem Produkt geht?
Mechthild hat geschrieben:So'n Kongress kostet offensichtlich Geld (und das Catering erst).
Der Kongress läuft auch ohne zusätzliche Gäste keine Frage ... es wird auch nicht mehr Geld ausgegeben für neue Interessierte. Und wenn man möchte, kann man eine Spendenbox aufstellen. Macht die Kirche z.B. doch auch ...
Mechthild hat geschrieben:Alle anderen zahlen den ermäßigten Preis mit ihren Beiträgen mit. Wenn Du also weniger zahlen willst, müssen andere mehr zahlen...
Siehe Beitrag oben drüber ... nenne mir einen Punkt, wo andere mehr bezahlen? Getränke werden selbst bezahlt ... Die Speisen können getrennt abgerechnet werden. Sofern ich mich an letztes Jahr erinnere fliegen die Reste des Gala-Dinners in die städtischen Mülltonnen ... noch Fragen?

Man kann auch etwas über den Tellerrand hinausschauen, liebe Mechthild ... Ich glaube, die Zeit des Protektionismus ist längst vorbei.
Mehr potentielle BVSS-Mitglieder heißt eventuell mehr BVSS-Mitglieder heißt eventuell mehr Einnahmen heißt eventuell mehr Geld für Öffentlichkeitsarbeit in der Gesellschaft. Und dafür existiert die BVSS doch, oder?

In Anbetracht der Hoffnung, dass du als Mitglied der BVSS sprichst und nicht für alle Mitglieder, möge man mir meine Offenheit verzeihen :)

In diesem Sinne, dem BuKo-Team und dir viel Erfolg bei den weiteren Vorbereitungen ... Micha.
Neues Leben - neues Glück :)

Markus
angekommen
angekommen
Beiträge: 25
Registriert: 26. März 2009 17:49

Re: 36. Kongress stotternder Menschen – Köln 2009

Beitrag von Markus » 10. Juni 2009 22:16

Hallo,
ich überlege ob der BuKo auch etwas für mich ist und frage mich deshalb, wie so ein Arbeitskreis- und Tagesablauf aussieht?
An welchem Tag ist es es für Neulinge am Interessantesten und an welchen Tagen gehen eventuell auch andere Personen aus diesem Forum dahin?
Ich bedanke mich schon einmal im Voraus für Antworten meiner Fragen.

mfg

Benutzeravatar
dosi
kompetent
kompetent
Beiträge: 428
Registriert: 19. November 2006 16:14
PLZ: 06242
Ort: Braunsbedra
BVSS-Mitglied: ja

Re: 36. Kongress stotternder Menschen – Köln 2009

Beitrag von dosi » 10. Juni 2009 22:55

Hallo Markus!
Ich bin z.B. an allen Tagen präsent. Was für einen Neuling am Wichtigsten ist, kann ich Dir aus eigener Erfahrung sagen. Letztes Jahr war mein 1.BUKO. Jeder Tag hatte sehr viel Schönes. Ich möchte keine Stunde missen. Die Arbeitskreise sind interessant, Köln ist mit Sicherheit auch nicht gerade langweilig. Für mich war das Beste, daß man sich wegen seinem Stottern nicht schämen muß und die vielen neuen Kontakte, die man ganz selbstverständlich knüpft. Du wirst Dich von Anfang an, als zugehörig fühlen. Es ist einfach eine Atmosphäre des Wohlfühlens.
Dosi
Nicht jeder Zwerg wird ein Feldherr und nicht jeder Stotterer ein Großmeister der Sprache. Aber Stotterer und Zwerge sind stärker als Schöne und Gesunde motiviert, eine geniale Begabung in die geniale Leistung umzusetzen.“

Wolf Schneider

Benutzeravatar
Micha136
kompetent
kompetent
Beiträge: 363
Registriert: 3. März 2009 00:22
Ort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: 36. Kongress stotternder Menschen – Köln 2009

Beitrag von Micha136 » 11. Juni 2009 16:48

Hallo BuKo-Team,

ich weiß nicht, inwieweit beim BuKo in Köln die Einbeziehung der Politik geplant ist. Neben der Schirmherrin Ulla Schmidt (hmm, was passiert eigentlich, wenn die Bundestagswahl am 27. September 2009 einen Regierungswechsel zeitigt ? - fällt mir gerade so ein), also neben der Bundesgesundheitsministerin wäre es möglicherweise auch nicht von Nachteil stotternde Politiker vor Ort zu haben oder zumindest auf den BuKo aufmerksam zu machen.

Ich stieß diesbezüglich über drei Ecken auf ein YouTube-Video des Bündnis90-Grünen Malte Spitz:
(Rede zum Wahlprogramm der Grünen)
... und ich würde in seinem Reden ein tendenzielles Stottern erkennen wollen.

Wie wäre es, wenn man Malte Spitz, unabhängig von seiner politischen Ausrichtung, zum BuKo einladen könnte, damit er vielleicht darüber berichten könnte, wie er seinen Weg geht. Vorbilder für ihn gibt es ja sicherlich viele ... erinnere da nur an Winston Churchill (auch wenn ich noch kein adäquates YouTube-Video mit ihm gefunden habe) und vielleicht kann er ja auch stotternde Menschen in Köln inspirieren, ihren eingeschlagenen Weg fortzusetzen.

Naja, war so 'ne Idee ... was und wie denken das BuKo-Team bzw. andere Forumsnutzer darüber?

Viele Grüße und alles Gute, Micha.

PS: Wäre auch gern dabei behilflich eine Anrede-/Einladungsbrief mitzuverfassen ... nur so als Hinweis bzw. Angebot - Ideen sind bekanntlich das eine, das Machen die andere Sache :)
PS2: 20:08 Uhr - Rechtschreibung korrigiert.
Neues Leben - neues Glück :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast