TV-Termine zum Thema Stottern

Seminare, Selbsthilfegruppen, Medien, Öffentlichkeitsarbeit.
Bitte beachtet auch die folgenden Seiten: Seminare und Selbsthilfegruppen
Benutzeravatar
djub
kompetent
kompetent
Beiträge: 422
Registriert: 10. November 2006 08:57

Re: TV-Termine zum Thema Stottern

Beitrag von djub » 16. April 2008 11:17

Oh Gott....
Diese Sprechweise finde ich schlimmer als Stottern. Die könnte ich wohl nicht annehmen.
Langsamer sprechen: ja.
Gebunden Sprechen: ja.
Mit viel Stimme sprechen: ja.
Aber bitte auch mit Melodie und Betonung. Das klingt ja schrecklich, dieses monotone Gedehne. :?
Verlierer suchen Bestätigung. Gewinner suchen Entwicklung.

---***---
Die Kirschblüte
Die Kirschblüte
Beiträge: 1370
Registriert: 6. Juli 2007 15:22

Re: TV-Termine zum Thema Stottern

Beitrag von ---***--- » 16. April 2008 13:53

Hi djub,
:? ja, mir "gefällt" es auch nicht, aber Du musst bedenken, wie schwer beide gestottert haben. Die Sendung habe ich mit meinem (leicht stotternden) Neffen und seiner Schwester angesehen, beiden ging es wie mir, wir fanden die Sprechweise nicht attraktiv, fanden aber, dass die zwei den Fernsehauftritt sehr gut gemacht haben. Und Benjamins Entwicklung finde ich sehr beeindruckend.

Ich hatte schon völlig verdrängt, wie stark Stottern sein kann, auch bei so jungen Menschen. Puh, ich hab da auch mitgelitten. Die Videoaufzeichnung zu Beginn meiner VR-Therapie kann ich mir auch kaum ansehen...
Diese ganz andere Sprechweise verhilft ihnen schnell zur Flüssigkeit, wie Andreas Starke oft aus seiner eigenen Erfahrung mit Legato berichtet, hält diese Verflüssigung dann einige Zeit an. Ob es auf lange Sicht der einzige Weg für die beiden ist, wird sich zeigen. Ich glaube, vor die Wahl gestellt, stark zu stottern oder verfremdet flüssig zu sprechen (und sich damit wesentlich leichter verständlich machen zu können), würde ich mich auch für letzteres entscheiden.

sG Mechthild

Reinhold
präsent
präsent
Beiträge: 177
Registriert: 2. Oktober 2007 22:16
Ort: Gießen
Kontaktdaten:

Re: TV-Termine zum Thema Stottern

Beitrag von Reinhold » 16. April 2008 17:29

djub hat geschrieben:Diese Sprechweise finde ich schlimmer als Stottern. Die könnte ich wohl nicht annehmen.
Ja djub, das ist wirklich hart. :shock:
Was Du gesehen hast, ist die Sprechweise in der ersten Woche der KST - Therapie.
Man erlernt hier eine neue Art zu Sprechen, gleichzeitig dient das auch der Desensibilisierung.

In der zweiten Woche hört sich das schon viel harmonischer an.

Ob es schlimmer ist als Stottern ist Ansichtssache, aber das spielt überhaupt keine Rolle, da das Ziel ein zwar kontrolliertes, aber quasi-normales Sprechen ist.
Es ist in meinen Augen aber absolut notwendig, um die eingeschliffenen Muster loszuwerden.
No pain, no gain, wie man im Fitnessstudio sagt. :wink:

Ich hatte auch mehrfach das Vergnügen, mir meine Eingangsvideos von meiner Therapie vor 6 Jahren anzuschauen. :shock:
Es ist immer gut zu wissen, wo man sich gerade befindet 8)

Gruß Reinhold

Peter H.
angekommen
angekommen
Beiträge: 49
Registriert: 12. August 2006 07:56
PLZ: 97519
Ort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

TV Termine zum Thema Stottern

Beitrag von Peter H. » 7. Mai 2008 16:22

RTL2, Donnerstag, 19.06.2008, 23:10 - 00:10 Uhr
EXKLUSIV - DIE REPORTAGE
Die Last mit dem Tick - Wie Deutsche mit ihren Zwängen leben
Deutschland, 2007

Nähere Informationen sind hier zu erfahren:

http://www.rtl2.de/000017_0861.html#car
Zuletzt geändert von Peter H. am 12. Juni 2008 11:59, insgesamt 3-mal geändert.

---***---
Die Kirschblüte
Die Kirschblüte
Beiträge: 1370
Registriert: 6. Juli 2007 15:22

Re: TV-Termine zum Thema Stottern

Beitrag von ---***--- » 9. Mai 2008 16:18

zarte Seelen, bitte heute Abend umschalten,

Pro7 zeigt um 20.15 Uhr den Film "Die letzte Festung",
der Film war letzten Herbst einer der Kandidaten für die "Verknotete Zunge"

Zitat aus moviemaze.de:
„Er ist mit eben diesem Stottern, seinem leicht tumben Verhalten und seinem Aussenseitertum nur so dermassen als Opfer charakterisiert worden, das es schon weh tut. Das hätte man auch gleich einblenden können: "Dieser Charakter muss laut Drehbuch sterben!"“

Peter H.
angekommen
angekommen
Beiträge: 49
Registriert: 12. August 2006 07:56
PLZ: 97519
Ort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

TV Termin: SWR 3

Beitrag von Peter H. » 13. Mai 2008 07:12

SWR, Samstag, 21.06.2008, 07:00 - 07:30 Uhr (VPS 06:30)
Planet Schule
Das besondere Lernen

Wenn das Sprechen klemmt

Sandra, 13, begann zu stottern, als sie vier Jahre alt war und sich ihre Eltern scheiden ließen. Sie schämt sich ihres unflüssigen Sprechens und würde am liebsten gar nichts sagen. Da sich das Stottern nicht besserte, ließ Sandra sich für 18 Wochen von der Schule beurlauben um an einer Stotterer-Intensiv-Therapie teilzunehmen. Christopher, 15, begann zu stottern, als sein Vater schwer erkrankte. Die Symptomatik verstärkte sich, als sein Vater zwei Jahre später starb. Therapien brachten nur eine kurze Besserung. Da der Leidensdruck unerträglich wurde, entschied er sich ebenfalls zur Intensiv-Therapie.

Wie Sandra und Christopher sind etwa fünf Prozent aller Kinder und ein Prozent der Erwachsenen vom Stottern betroffen. Die Sprechstörung beginnt meist im Alter zwischen zwei und fünf Jahren. Man vermutet eine genetische Veranlagung zum Stottern, aber auch Ängste spielen eine Rolle. Der Film begleitet die beiden Jugendlichen bei ihrer Therapie am Sprachheilzentrum Ravensburg. Der Sprachtherapeut Frank Herziger geht den Ursachen des Stotterns nach, arbeitet Tag für Tag mit den Jugendlichen an den Symptomen und legt viel Wert auf psychologische Betreuung und auf das Zusammenleben in der Gruppe. Eine Arbeit, die bis in die Wurzeln der Persönlichkeit geht.

Peter H.
angekommen
angekommen
Beiträge: 49
Registriert: 12. August 2006 07:56
PLZ: 97519
Ort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

TV-Termine zum Thema Stottern auf RTL 2

Beitrag von Peter H. » 12. Juni 2008 12:09

Eine kurze Erinnerung zur folgenden Sendung auf RTL 2
RTL2, Donnerstag, 19.06.2008, 23:10 - 00:10 Uhr
EXKLUSIV - DIE REPORTAGE
Die Last mit dem Tick - Wie Deutsche mit ihren Zwängen leben
Deutschland, 2007

Nähere Informationen sind hier zu erfahren:
http://www.rtl2.de/000017_0861.html#car

Peter H.
angekommen
angekommen
Beiträge: 49
Registriert: 12. August 2006 07:56
PLZ: 97519
Ort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

TV-Termine zum Thema Stottern auf Pro 7

Beitrag von Peter H. » 16. Juni 2008 20:16

Weiterer TV Sendetermin:

Auf dem Sender Pro7 kommt am 10.07.2008, um 22:15 Uhr
Das Model und der Freak
Magazin, Dokutainment, D 2007

Versagensängste, Arbeitslosigkeit, Selbstzweifel: Haik (26) hat sich von der Außenwelt abgeschottet. Sein bester Freund ist der Computer, und eine Freundin hatte er noch nie. "Ein schwieriger Fall, aber wir schaffen das schon und holen ihn aus seiner Lethargie raus", verspricht Model Jana Ina Zarrella. Auch Frederik (24) vermeidet den Kontakt zur Außenwelt, weil er vor Fremden anfängt zu stottern. Jana Ina Zarrella und Kollegin Regina Deutinger helfen den Jungs auf die Sprünge.
Zuletzt geändert von Peter H. am 28. Juni 2008 10:03, insgesamt 1-mal geändert.

Reinhold
präsent
präsent
Beiträge: 177
Registriert: 2. Oktober 2007 22:16
Ort: Gießen
Kontaktdaten:

Re: TV-Termine zum Thema Stottern

Beitrag von Reinhold » 23. Juni 2008 20:28

Leider zum Sendetermin letzte Woche verpasst, aber nun als Video bei HR-Online und Youtube: Ein Bericht auf HR3 über einen stotternden Pfarrer und die 1000-Klientenfeier der Kasseler Stottertherapie (KST):

HR-Online-KST
Youtube-KST

Gruß und viel Spaß,

Reinhold

---***---
Die Kirschblüte
Die Kirschblüte
Beiträge: 1370
Registriert: 6. Juli 2007 15:22

Arte: So entstand unsere Sprache

Beitrag von ---***--- » 14. Juni 2009 00:13

Stottern wird wohl nicht erwähnt worden sein, heute Abend kam auf Arte eine Doku "So entstand unsere Sprache"

Ich habe es leider nicht gesehen, hier zum Anschauen, werde ich morgen tun http://plus7.arte.tv/de/detailPage/1697 ... 81756.html

Oder:
Die Sendung wird am 17. Juni um 10:50 bis 11:45 Uhr wiederholt, und am 26. Juni von 5:00 bis 6:00 Uhr.

Hört sich interessant an:

So entstand unsere Sprache
Die Sprache gilt neben dem aufrechten Gang als besondere Fähigkeit des Menschen. Doch woher stammt das Vermögen, sich verbal zu verständigen? Die Dokumentation von Bernard Favre zeigt, dass die Suche nach der Herkunft der Sprache einem wissenschaftlichen Abenteuer gleicht, das genauso spannend ist wie die gesamte Evolution des Menschen.


Neben dem aufrechten Gang gehört die Sprache zu den herausragenden Errungenschaften des Menschen. Aber woher kommt diese erstaunliche Fähigkeit zu verbaler Kommunikation? Bis in die 80er Jahre hinein galt die Verbindung von Wort und Sprache mit Gehirn und Kehlkopf als untrennbar. Und die gesprochene Sprache zählte zu den Attributen des modernen Menschen. Außerdem nahm man an, dass der Homo sapiens erstmals vor circa 100.000 Jahren der Sprache mächtig war. Doch Anfang der 90er Jahre stellte eine neue Entdeckung diese Aussage infrage. Man fand den Kehlkopf eines Neandertalers, der bereits weit vor dieser Zeit gelebt hatte.
Die Suche nach der Herkunft der Sprache ist ein wissenschaftliches Abenteuer. Die Dokumentation von Bernard Favre vergleicht neue, spannende Ergebnisse von Paläontologen, Anthropologen, Genetikern, Linguisten und Forschern auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz aus Israel, den USA, Kanada, Frankreich und Deutschland. Parallel dazu veranschaulichen kleine Trickfilmsequenzen die Evolution des Menschen.


(Frankreich, 2008, 51mn)
ARTE F
Regie: Bernard Favre

nora

Re: TV-Termine zum Thema Stottern

Beitrag von nora » 2. Juli 2009 07:58

Unser täglich Luft
Dokumentation
Ohne feste Nahrung überlebt der Mensch ein paar Wochen, ohne Wasser wenige Tage, ohne Luft nur ein paar Minuten. Um Luft zu bekommen, machen wir es automatisch, unbewusst, aber nicht immer richtig: Atmen. Wer besser atmet, hat es angeblich leichter im Leben. Aber wie in aller Welt macht man das? Der Film macht eine Reise in die Welt des Luftholens und berichtet über Therapeuten und Tiefseetaucher sowie Priester, Sänger und Stotterer.

Wird gezeigt auf ZDF doku (ZDF digital) an diesen Terminen:
18.07. 11.30 Uhr
19.07. 10.30 Uhr und 20.15 Uhr
20.07. 1.30 Uhr
21.7. 4.45und 12.15 Uhr

es gibt noch mehr Termine aber die sollten erst mal reichen ;-)

Für diejenigen die kein Digital TV empfangen es gibt auch eine Ausstrahlung im MDR am 20.7. um 1.25 Uhr

Peter H.
angekommen
angekommen
Beiträge: 49
Registriert: 12. August 2006 07:56
PLZ: 97519
Ort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

TV-Termine zum Thema Stottern

Beitrag von Peter H. » 18. Dezember 2009 14:06

MDR, Samstag, 19.12.2009, Magazin/Dokumentation 11:05 - 11:34 Uhr
Selbstbestimmt!
Geschichten, die 2009 besonders bewegten

Thema u.a.:

Grit Hanke hingegen stottert seit frühester Kindheit. Wie viele der etwa 800.000 Betroffenen in Deutschland versuchte sie zunächst, diesen Sprachfehler zu verbergen. Sie vermied Stolperwörter, tauschte aus oder fand Synonyme - ein Teufelskreis, anstrengend und ermüdend. Der psychische Druck war enorm und irgendwann zu groß. Deshalb entschied sich Grit Hanke für einen ungewöhnlichen Weg. Sie bekannte sich öffentlich zum Stottern und erlebte eine Welle der Anerkennung. Heute steht die junge Frau aus Dresden mitten im Beruf, leitet als Controllerin Meetings, kommuniziert erfolgreich - mit Sprachfehler.

Es handelt sich hier um eine Therapie bei Holger Prüß

Benutzeravatar
Frankie
präsent
präsent
Beiträge: 193
Registriert: 13. Oktober 2006 10:10
Ort: Rhein-Main
BVSS-Mitglied: ja
Kontaktdaten:

Re: TV-Termine zum Thema Stottern

Beitrag von Frankie » 6. Januar 2010 15:56

ZDF 37°
Vom Glück zu sprechen - Hilfe für junge Stotterer

Dienstag, 12.01.2010 22:15 - 22:45 Uhr

Ein kleines Feuer in einem Wald. Drum herum acht Jungen zwischen elf und 17 Jahren. Die anfängliche Ausgelassenheit weicht plötzlich einer besonderen Konzentration. Denn jetzt beginnt ihr Ritual. Nacheinander verlesen sie mit betont fester Stimme im Schein der Flammen ihre Botschaften: "Stottern - kein Wiedersehen. Ich werde Dich kontrollieren und besiegen!","Stottern: Wut, Hänseleien, Trauer, Ängste, Einsamkeit, Schüchternheit - und Sorgen" oder einfach nur: "Stottern: Auf Wiedersehen".... Hier geht's weiter

2412

Re: TV-Termine zum Thema Stottern

Beitrag von 2412 » 6. Januar 2010 18:14

"Stottern: Auf Wiedersehen".
Na, bin ich doch schon gespannt wie ein Flitzebogen auf diese "Intensivtherapie", für die Desensibilisierung ein Fremdwort zu sein scheint und die völlig unrealistische Ziele setzt. §dup

Benutzeravatar
Frankie
präsent
präsent
Beiträge: 193
Registriert: 13. Oktober 2006 10:10
Ort: Rhein-Main
BVSS-Mitglied: ja
Kontaktdaten:

Re: TV-Termine zum Thema Stottern

Beitrag von Frankie » 6. Januar 2010 18:39

Genau das dachte ich auch... :G

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast