Köln: Auffrischungswochenende zum Van Riper Ansatz

Seminare, Selbsthilfegruppen, Medien, Öffentlichkeitsarbeit.
Bitte beachtet auch die folgenden Seiten: Seminare und Selbsthilfegruppen
Antworten
SHG Köln
entdeckend
entdeckend
Beiträge: 7
Registriert: 4. November 2007 22:22
PLZ: 50672
Ort: Köln
BVSS-Mitglied: ja
Kontaktdaten:

Köln: Auffrischungswochenende zum Van Riper Ansatz

Beitrag von SHG Köln » 8. September 2015 23:28

Stottern modifizieren – Auffrischungswochenende zum Van Riper Ansatz

Das Training lokaler Eingriffsmöglichkeiten bei auftretendem Stottern ist die Grundidee der Stottermodifikation. Diese Vorgehensweise erfordert vom Sprecher die Fähigkeit zum motorischen Eingreifen in den Kontrollverlust. Dies wiederum setzt Kenntnisse und Training der bekannten Techniken wie Pseudostottern, Nachbesserung, Pullout, Prolongation, vorbereitete Einstellung und überwachtes Sprechen voraus. Zudem muss der subjektiv empfundene stotterbedingte Stress im Kontrollverlust reduziert werden, was eine systematische Desensibilisierung und Haltungsänderung gegenüber dem Stottern erfordert.

Im Workshop sollen diese Inhalte erläutert bzw. praktisch aufgefrischt werden. Im Ergebnis des Workshops werden individuelle Ziel formuliert, die den eigenständigen Veränderungsprozess auch im Rahmen der Selbsthilfegruppe anregen sollen. Teilnehmen können alle, die bereits mit der Stottermodifikation vertraut und geübt sind, als auch Interessierte, die die Denk- und Vorgehensweisen des als Van-Riper-Ansatz bekannten Vorgehens kennenlernen möchten.

Referent: Robert Richter, Borna bei Leipzig (Logopäde, Dipl.-Ing., Zertifizierter Stottertherapeut (ivs), Traumafachberater (i.A.) - arbeitet seit mehreren Jahren intensiv auf dem Gebiet der Stottertherapie und führt gemeinsam mit Andreas Starke eine Intensive Intervalltherapie für Jugendliche und Erwachsene durch; absolviert eine Beraterausbildung im Bereich Psychotraumatologie und erhielt Lehraufträge im Rahmen der Logopädenausbildung sowie der Lehrerfortbildung an der Universität Leipzig)

Termin: Freitag, 18. September 2015 von 17.00 bis 20.00 Uhr
Samstag, 19. September 2015 von 9.00 bis 18.00 Uhr
Sonntag, 20. September 2015 von 9.00 bis 14.00 Uhr

Ort: Jugendherberge Deutz, Siegesstr. 5, 50679 Köln

Kosten: Mitglieder der Stotterer-Selbsthilfe Köln e.V.: 20,- €
Fördermitglieder und Nichtmitglieder: 45,- €
(inklusive zwei Mittagessen in der Jugendherberge)

Teilnehmerzahl: 8 bis 10 Personen

Anmeldung: erforderlich, http://koeln.stottern.info/index.php?op ... =3&cid=394
Stotterer-Selbsthilfe Köln e.V.
Kreutzerstr. 5-9
50672 Köln

Tel.: 0221 / 986 56 377
Mail: koeln@stottern.info
Web: http://koeln.stottern.info

Anerkannt gemeinnütziger Verein - Köln VR 7238

Spendenkonto:
IBAN: DE43370100500001688503
BIC: PBNKDEFF

transit
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 812
Registriert: 24. September 2006 01:03

Re: Köln: Auffrischungswochenende zum Van Riper Ansatz

Beitrag von transit » 9. September 2015 22:12

Hallo, das klingt sehr gut!

Ein Blick auf die Jugendherbergsseite ergab jedoch, dass leider vom 19. auf den 20.09. kein Bett mehr frei ist. Vielleicht ändert es sich ja noch bis zum Termin.

Ein interessantes Wochenende den Teilnehmenden!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast