Welche Aufgaben sollten Moderatoren haben?

Verbesserungsvorschläge und Kritik zum Forum allgemein, zur Struktur der Foren, zur Netiquette oder auch einfach nur mal ein Lob ;-)
Antworten
Benutzeravatar
Michael13
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 726
Registriert: 7. November 2006 03:19
Ort: Dresden
Kontaktdaten:

Welche Aufgaben sollten Moderatoren haben?

Beitrag von Michael13 » 29. Dezember 2007 04:32

Liebe Forums-NutzerInnen,

des Öfteren wird die Rolle der Moderatoren (u.a. Aufgabenbereiche, Befugnisse und Art & Weise der Moderation) in diesem Forum diskutiert. Bisher waren dies meist Diskussionen von momentanen oder ehemaligen ModeratorInnen.
Doch wir leben in einer "User-Gesellschaft" ... das Forum wäre ohne seine Nutzer nichts bzw. nicht notwendig.

Insofern möchte ich folgende Fragen an Euch weitergeben:
1. Wie stellt ihr Euch eine optimale Moderation vor?
2. Wie schätzt ihr selbst die momentane Qualität der Moderation ein?
Was findet ihr also gut und was könnte Eurer Meinung nach verändert/verbessert werden?
3. Haltet ihr es für wichtig, die Entscheidungsfindung der ModeratorInnen, z.B. zu Verschiebungen von Beiträgen, geplanten Veränderungen des Forums, beabsichtigten Ausschlüssen, mitlesen (d.h. ein stückweit nachzuvollziehen) zu können?
4. Wie sollten die ModeratorInnen gewählt werden?


So weit, so gut ... weitere Aspekte sind gern willkommen und können ergänzt werden.
Alles Gute, Micha.

Benutzeravatar
Jaspis
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 945
Registriert: 27. August 2007 22:04
PLZ: 65xxx
Ort: Hessen
BVSS-Mitglied: ja

Re: Welche Aufgaben sollten Moderatoren haben?

Beitrag von Jaspis » 1. Januar 2008 16:00

Michael13 hat geschrieben: 1. Wie stellt ihr Euch eine optimale Moderation vor?
2. Wie schätzt ihr selbst die momentane Qualität der Moderation ein?
Was findet ihr also gut und was könnte Eurer Meinung nach verändert/verbessert werden?
3. Haltet ihr es für wichtig, die Entscheidungsfindung der ModeratorInnen, z.B. zu Verschiebungen von Beiträgen, geplanten Veränderungen des Forums, beabsichtigten Ausschlüssen, mitlesen (d.h. ein stückweit nachzuvollziehen) zu können?
4. Wie sollten die ModeratorInnen gewählt werden?
zu 1.: Reagieren auf unbeantwortete Erstfragen; Hinweisen auf mögliche Mißverständnisse und auf unakzeptablen Umgangston; Abstimmung über Ausschlüsse auch mit den Usern; Unterscheidungsmöglichkeit zwischen Mod-Beiträgen und Privat-Beiträgen der Moderatoren, z.B. durch 2 Logins

zu 2.: Gut.

zu 3.: Nein.

zu 4.: Bei Neubesetzung Kandidatenaufruf oder -vorschläge, dann Abstimmung über Umfrage. Ein Moderator sollte eine gewisse Akzeptanz in der jeweils aktuellen User-Gruppe haben.

Gruss, Karen

blanka

Beitrag von blanka » 21. Februar 2008 17:38

Aus aktuellem Anlass: Mods sollen in erster Linie unparteiisch sein!! Kann nicht angehn, dass hier Ex-Mods ne bessere Behandlung erfahren als bestimmte User, die anscheinend zu schwarzen Schafen gestempelt werden.

Und kann auch nicht angehn, dass einzelne Mods ohne Abstimmung unter den Kollegen Hinweise im Namen des Mod Teams reinsetzen, nachher sich einer Diskussion nicht stellen, ihren Eingangspost erst abändern und dann ganz rausnehmen - ohne dass das irgendwelche Folgen hat.

Zum wiederholten Male: Warum postet IUhr niciht einfach die Richtlinien für die Mods? Die gibt es, in der Mod Plauderecke!

Benutzeravatar
Ralf_D.
Der Dude
Der Dude
Beiträge: 388
Registriert: 11. August 2006 15:28
Ort: Bochum

Beitrag von Ralf_D. » 21. Februar 2008 18:15

Hallo Blanka!

Bitte lass doch mal Deine ewige Meckerei an den Mods, es nervt!
Als Du selbst Mod warst, hast Du Dich auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert - und jetzt meinst Du, wieder die "Mutter Theresa" spielen und den armen kleinen Micha beschützen zu müssen? Kann der sich nicht selbst wehren? *kopfschüttel*

Ich bin auch nicht mit allem einverstanden, was im aktuellen Mod-Team abläuft - aber eins sind wir sicherlich: Konsequent!
Und näher an der Netiquette, als Du jemals sein wirst.
Anstatt hier die "Super-Nanny" zu spielen und zu meinen, man müsse die User mittels ellenlanger Diskussionen "erziehen" (so wie Du das gehandhabt hast), machen wir endlich mal "Nägel mit Köpfen" und weisen z.B. ewige Querulanten auch mal in die Schranken. DAS sollte ein Mod tun, und nix anderes.

Wir wissen alle, dass Du aufgrund der Vorkommnisse der letzten Monate arg frustriert bist, aber lass Deinen Unmut bitte nicht ewig an den Mods aus. Die tun auch nur ihren Job nach bestem Wissen und Gewissen - genauso wie Du es gemacht hast.
Und Du hast Deine "Linie" schließlich auch nicht gern kritisieren lassen, oder :wink:

Und was Micha angeht - ja, für mich ist er ein Klugscheißer....oh entschuldigung, sollte ich lieber sagen "Besserwisser"?
Und wenn die Mods das als "Beleidigung" auffassen, dann sollen sie meinen Beitrag löschen, habe nix dagegen.
Ehrlich, mich kotzt diese ewige Rumzickerei, vor allem derer, die selbst mal Mod waren und wissen, dass man es in der Position niemals jedem rechtmachen kann, richtiggehend an!

Gruß
Ralf
We are Motörhead und we play Rock n' Roll!

blanka

Beitrag von blanka » 21. Februar 2008 19:21

Hi Ralf,

interessante Ansichten hast Du. Soll sich also jeder Deinen schlechten Stil gefallen lassen, Verständnis haben, wenn Dir ne Sicherung durchbrennt, wie das GS ausdrückt? Als Ex Mod darf man also rüde andere anmachen. Aber sich zu Wort melden gegen äußerst seltsamen Umgang, und FRagen stellen, das darf man auch als Ex-Mod nicht. Das ist dann "Motzen". Schon klar.

Nun sag mal, wieso werden die FAQs für Mods nicht einfach gepostet?

B the way, Eure, Deine und Mechthilds, Ehrentitel für mich find ich amüsant, da kann man einiges rauslesen - braucht Ihr etwa eine Super Nanny, Mutter Theresa, Heilige Johanna? Wollt Ihr das gern sein, wolltet Ihr das sein?

Statt sich Diskussionen zu stellen oder diese einfach zu ignorieren - so einfach ist das! - beschimpft Ihr also andere User hier. Ist nicht nur einfach schlechter Stil, sondern will ablenken vom Eigentlichen. Nun ja.

---***---
Die Kirschblüte
Die Kirschblüte
Beiträge: 1370
Registriert: 6. Juli 2007 15:22

Beitrag von ---***--- » 21. Februar 2008 19:38

blanka hat geschrieben: Statt sich Diskussionen zu stellen oder diese einfach zu ignorieren - so einfach ist das! - beschimpft Ihr also andere User hier. Ist nicht nur einfach schlechter Stil, sondern will ablenken vom Eigentlichen.
Wen habe ich beschimpft? Oder bin ich mit "Ihr" gar nicht gemeint?
Was ist das "Eigentliche"?
Könnte es nicht sein, dass Dir der Blick auf das Eigentliche abhanden gekommen ist?

Ich kann mich nur Ralf anschließen, Du musst sehr frustriert sein. Ich verstehe nicht, dass Deine Beteiligung im Forum seit Ende Dezember nur daraus besteht, Deine Frustration abzureagieren. Persönlich verstehe ich nicht, wie eine so intelligente Frau wie Du hier so wenig selbstreflexiv sein kann. Die Opfer- und Anklagehaltung hat mit "Diskussion" nichts zu tun...

Ich möchte gerne wissen, welche Vorstellungen Du von "Diskussion" hast. Diskussion ist, wenn sich immer Blanka am Ende durchsetzt? Und wenn nicht, wird der andere mit absurden Vorwürfen traktiert (irgendwas bleibt schon hängen)? Gewinnen ist nicht alles. Fortan werde ich Dir in allem Recht geben, wenn's Dir dann besser geht,

Mechthild

PS: zu diesen ominösen FAQs: Warum hast Du sie nicht ins Forum zur Diskussion gestellt, als Du noch Mod warst? Es gab einen Thread, in dem ich Dich gebeten hatte, zu Deiner Auslegung von was/wie geschrieben werden darf, Stellung zu beziehen. Was Du nie getan hast. Und glaubst Du wirklich, die Mods wüssten nicht, was zu tun ist? Und Regeln könnten nicht so oder so ausgelegt werden?
Die Mods sollen auf der Grundlage der Netiquette handeln. Das ist doch ganz einfach. mE nicht um "Recht und Gesetz" durchzusetzen, sondern um die Forengemeinschaft zu unterstützen, gut zu funktionieren.

Benutzeravatar
Micha136
kompetent
kompetent
Beiträge: 363
Registriert: 3. März 2009 00:22
Ort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Welche Aufgaben sollten Moderatoren haben?

Beitrag von Micha136 » 9. März 2009 21:04

Ein Hallo nochmals an alle,

würde gern eine Idee "in den Raum" stellen, die mir mal vor einigen Wochen kam ... in einem anderen Forum, in dem es wesentlich "wüster" zuging als hier :) ...

Rein theoretisch könnte sich ja auch der Erstschreiber eines Threads als Primär-Moderator verantwortlich fühlen, d.h. auf die Lebhaftigkeit in diesem Thread ... zum Thema "zurückschreiben", wenn mal etwas abgewichen wird oder es evtl. wieder anregen usw.
Die regulären Moderatoren wären natürlich immer noch da, doch hätten vielleicht eher so ne "Notfall"-Aufgabe ... ohne sich jetzt ständig für alles gleich sofort verantwortlich fühlen zu müssen.

Einmal abgesehen davon, dass ja einiges hier im Forum bereits so läuft (würde ich zumindest meinen):
was und wie denkt ihr über diese Variante?

Alles Gute, Micha.
Neues Leben - neues Glück :)

Benutzeravatar
Heiko Bräuer
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 707
Registriert: 11. August 2006 13:04
PLZ: 835
Ort: Südostbayern
BVSS-Mitglied: ja

Re: Welche Aufgaben sollten Moderatoren haben?

Beitrag von Heiko Bräuer » 10. März 2009 14:07

Hallo Michael,

also ich finde die Idee ganz gut und denke das das jetzt auch schon umsetzbar, ist ohne Änderungen am System. Außerdem wäre es meiner Meinung nach technisch unmöglich, dass ein Themenersteller nur Moderator für sein Thema wird.

Also müssten wir eher mehr auf die Gemeinschaft bauen und wenn dann jeder Themenersteller auf "sein" Thema ein Auge hat, dann kann er ja da auch im Sinne eines Moderators tätig werden und gegebenfalls gröbere Verstöße oder Abweichungen von den Regeln dies den Moderatoren melden, einen entsprechenden Button gibt es ja dafür und er wird meiner Meinung nach viel zu wenig genutz bzw. es gibt kenen Grund ihn zu nutzen.

Grüße von heiko

Benutzeravatar
Ernst-Martin
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 988
Registriert: 12. August 2006 10:41
PLZ: 86343
Ort: Augsburg
Land: Bayern
BVSS-Mitglied: nein

Aufgaben der Themenersteller ?

Beitrag von Ernst-Martin » 10. Mai 2009 15:04

Lieber Heiko,
vor 2 Monaten hattest Du eine gute Idee!

Was ist daraus geworden?

Auf was sollen denn dann die Themen-Ersteller - entsprechend ihrer Mentalität - achten?

Weiterhin die besten Ideen
wünscht Dir
§prost
Ernst-Martin,
der Lechgeist
--------------------------------
... die süßesten Früchte fressen nur die großen Tiere -
ja, wenn man sie läßt!
Peter Alexander

Benutzeravatar
Heiko Bräuer
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 707
Registriert: 11. August 2006 13:04
PLZ: 835
Ort: Südostbayern
BVSS-Mitglied: ja

Re: Welche Aufgaben sollten Moderatoren haben?

Beitrag von Heiko Bräuer » 10. Mai 2009 18:41

Hallo,

also ich weiß nicht was draus geworden ist, denn bis jetzt gab es keine Meldung eines Beitrages und überhaupt gibt es ja hier auch keine größeren Disskussionen wo wir als Moderatoren tätig werden müssten. Von daher denke ich das es gut ist wenn ma weiß, dass es sowas gibt und es eine Gewisse Sicherheit gibt, das man schnell, durch eine Meldung eines Beitrages, einen Moderator über eventuelle Netiquetteverstöße benarichten kann.

Gruß Heiko

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast