Wenns ums ICH geht?

Verbesserungsvorschläge und Kritik zum Forum allgemein, zur Struktur der Foren, zur Netiquette oder auch einfach nur mal ein Lob ;-)
Benutzeravatar
dosi
kompetent
kompetent
Beiträge: 428
Registriert: 19. November 2006 16:14
PLZ: 06242
Ort: Braunsbedra
BVSS-Mitglied: ja

Beitrag von dosi » 5. August 2007 13:19

Dann habe ich gleich noch etwas auf dem Herzen. Da hat mich Milki drauf gebracht, das mal anzusprechen. Mich nervt das auch schon eine ganze Weile. Ich spreche hier keine Person persönlich an, aber so langsam gehen die Beiträge in Richtung lang, länger, am längsten. Wie Milki habe ich auch wenig Lust, mir ellenlange Beiträge durchzulesen. Und wenn das die neuen Mitglieder schon nervt, brauchen wir uns nicht wundern, wenn irgendwann nur noch die schreibwütigsten von uns hier im Forum sind. Steht das nicht auch in der "Gebrauchsanweisung" für's Forum? Vielleicht versuchen wir auch mal wieder etwas netter miteinander umzugehen. Jeder hat Respekt verdient, auch wenn er eine andere Meinung hat. Wir wollen von unseren Mitmenschen mit unserer Sprachbeeinträchtigung toleriert werden und sind in unserem Umgang untereinander mitunter sehr intolerant.
Nicht jeder Zwerg wird ein Feldherr und nicht jeder Stotterer ein Großmeister der Sprache. Aber Stotterer und Zwerge sind stärker als Schöne und Gesunde motiviert, eine geniale Begabung in die geniale Leistung umzusetzen.“

Wolf Schneider

Benutzeravatar
Ralf_D.
Der Dude
Der Dude
Beiträge: 388
Registriert: 11. August 2006 15:28
Ort: Bochum

Beitrag von Ralf_D. » 5. August 2007 13:21

Norbert hat geschrieben: Aber vielleicht koennte man es etwas klarer machen, dass Stottern allgemein auch fuer persoenliches steht? Im Moment steht da:
"Alles zum Thema Stottern: Erfahrungen, Alltagserlebnisse, Beruf, Freundschaft, Hoffnungen, Ängste, ..."
Wessen Erfahrungen, Alltagserlebnisse, Freundschaften, Hoffnungen, Ängste, etc. sind denn damit gemeint? Die jedes einzelnen doch, oder?
Mit dieser "Beschreibung" ist jeder selbst "persönlich" angesprochen.

Aber vielleicht hab ich auch ein Brett vorm Kopp und habs noch nicht begriffen, worauf Kitetsu wirklich hinaus will...
Wie gesagt, dieses Forum ist nun mal ÖFFENTLICH; wirklich intime Dinge,die niemand anderen etwas angehen, kann man mE nach nur "unter vier Augen" besprechen, also PN oder Email.

EDIT:
@Dosi:
Ich stimme Dir in beiden Beiträgen gänzlich zu......aber eigentlich hättest Du für den "Nachtrag" auch die "Edith" nehmen können..... :P
We are Motörhead und we play Rock n' Roll!

Benutzeravatar
Ernst-Martin
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 988
Registriert: 12. August 2006 10:41
PLZ: 86343
Ort: Augsburg
Land: Bayern
BVSS-Mitglied: nein

Re: die sachliche Aufgliederung ...

Beitrag von Ernst-Martin » 5. August 2007 13:40

Norbert hat geschrieben:
Du bist nichts, Dein Volk ist alles??
Kann es sein, daß Du dies etwas zu drastisch formuliert hast ...
Stottern ist ja so individuell wie ein Fingerabdruck und deshalb braucht jeder von uns seine Extrawurst.

Denk ich mal so.
Lieber Norbert,
:lol:

Gewiß ist dies bei jedem so ..... aber gleich einen eigenen persönlichen Ordner ... er kann ja auch Gesprächspartner hier suchen und seine Sorgen über pn ausschütten, wenn sie nicht für die Allgemeinheit bestimmt sind.

Eigentlich würden ja auch 2 Ordner ausreichen ...
- wachset und
- vermehret Euch
und darin enthalten die einzelnen stotter-bezogenen Erzählungen und Sorgen.

Ich glaube, der Antragsteller sucht extreme Geborgenheit ... aber eines Tages muß er doch mindestens bis zu den Nachbarn schreiten (und sind dies nicht wir und sein Therapeut?) ... sonst kann es mich gehen wie Karl May:
in seiner "Not" schrieb er 64 Bände ....
:wink:
Weiterhin die besten Ideen ....
:wink:
Ernst-Martin,
der Lechgeist
--------------------------------
... die süßesten Früchte fressen nur die großen Tiere -
ja, wenn man sie läßt!
Peter Alexander

NoNick
präsent
präsent
Beiträge: 153
Registriert: 10. Mai 2007 16:57

Beitrag von NoNick » 5. August 2007 16:40

poaaah
*sich die haare vom kopp reißt*
ich dreh hier gleich durch :shock:

Es hat nichts mit einer Extrawurst zutun, weder will ich nen eignen Ordner, weder will ich NUR die Stottis sprechen und weder will ich ein gesicherten bereich!
Und mal so nebenbei, ich habe am anfang gefragt wo ich hier schreiben kann wenns ums ICH geht, und nicht "Ich will ein neues Sub-Forum haben" das kam nebenbei weil auch andere die Idee gut fanden.

Extrawurst:
Was hat das mit extrawurst zutun wenn meine Perönlichen probleme nicht grad neben "Gender trouble" oder "Stottern und Theater" spielen stehen sollen. Ich find das hat mehr etwas mit würde zutun und dem respekt vor der wichtigkeit des indiviums.
Wie gesagt, Massenabfertigung.

Eigener Ordner:
Wer hat das jemals gesagt? Ich habe lediglich für ein neue Ecke im Forum plediert, in dem ALLE ihre Sorgen reinschreiben können, etwas persönlicher, nicht neben "Gender Trouble" und "Stottern und Theater".
Wie gesagt, das hat was mit würde zutun.
Man würde ja nene Friedhof auch nicht neben einer Kirmes bauen um es dramatisch zu veranschaulichen.

NUR die Stottis Sprechen:
Das habe ich auch nie behauptet.
Es ist aber nunmal fakt das hier mehr Stotterer unterwegs sind als in anderen (Selbst-)Hilfe foren. Daher würde ich persönliche probleme in denen das Stottern mitspielt lieber hier besprechen. Mit Leuten die erfahrung in diesem Problem haben.

Gesicherter Bereich:
Lest ihr mit? Versteht ihr was ich schreibe?
Ich finde das ein Hilfe forum, egal ob selbsthilfe oder nicht, doch gerade weils ein Hilfeforum ist automatisch persönlich ist. Wäre doch paradox wenns nicht so ist.
Ein Hilfe Forum IST persönlich. Mit jeder Hilfe die ich verlange muss ich auch etwas über mich preisgeben damit die anderen Antworten können.
Wenn man hier nix persönliches schreiben will, wieso schreibt man dann überhaupt hier?
Mir ist es egal ob öffentlich oder gesichert.
Von mir aus kann mans so machen das dieser Bereich nur für registrierte User zugägnlich is, so hat man etwas mehr schutz vor google und sonstigen suchmaschinen wo Leute etwas über dich raußfinden wollen.
Aber im Grunde is es mir egal ob offen oder geschlossen.

edit:
Kann es sein, daß Du dies etwas zu drastisch formuliert hast ...
Nein ich finde der Norbert hat es schon passend Formuliert.
Das bestätigt meine Aussage der Massenabfertigung.
Der einzelne ist unwichtig, die Masse machts.
So zu denken finde ich irgendwie Menschen-entwürdigend.

transit
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 812
Registriert: 24. September 2006 01:03

Beitrag von transit » 5. August 2007 23:21

@ Alle,

"Persönliches" sollte genausoviel Raum zugestanden werden wie "Inter-und Transnationales".

Als öffentlicher Bereich ok ?

Testlauf über drei Monate ?

@ Kitetsu, würdest du gegebenenfalls Zeit und Interesse haben, dich auch als Moderator in dem Bereich zu engagieren ? Vielleicht könnte dies den Moderatoren die Entscheidung erleichtern.

Ich würde auch gern dort schreiben - zB über meine Nichte, die hochbegabt ist ; oder über meine älteste Schwester, die an Bulimie u.a. erkrankte. Dies hat (primär) nichts mit Stottern aber mit mir zu tun.

LG Isabel

Benutzeravatar
Andreas
Administrator
Administrator
Beiträge: 237
Registriert: 1. Juli 2006 21:26
PLZ: 50968
Ort: Köln
BVSS-Mitglied: ja

Beitrag von Andreas » 6. August 2007 01:21

Hi ihr Persönlichkeits-Diskutanten,

ich hatte mich zuerst auch gefragt, wo der Unterschied eines solchen neuen Sub-Forums zu "Stottern allgemein" sein soll.
Wenn jedoch viele Leute daran interessiert sind, wie es ja scheint, sollte man sich aber überlegen, ob man dieses Sub-Forum dann nicht wirklich geschützt macht, also nur für registrierte User les- und schreibbar. Dies würde angesichts der dort behandelten Themen ja auch Sinn machen, da sehr persönliche Dinge (ggf. auch in Verbindung mit dem reellen Namen) ja nicht von Google und Konsorten erfasst werden sollten (Stichwort Persönlichkeitsprofil).

Vor einiger Zeit gab es dazu ja schon mal eine Diskussion, wobei immerhin sechs Leute für einen geschützten Bereich waren:
http://forum.bvss.de/viewtopic.php?t=641

Grüße

Andreas

Benutzeravatar
Ernst-Martin
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 988
Registriert: 12. August 2006 10:41
PLZ: 86343
Ort: Augsburg
Land: Bayern
BVSS-Mitglied: nein

das ich-bezogene forum hat ja noch eine andere Funktion ...

Beitrag von Ernst-Martin » 6. August 2007 04:22

Andreas hat geschrieben:Hi ihr Persönlichkeits-Diskutanten,

Dies würde angesichts der dort behandelten Themen ja auch Sinn machen,

- da sehr persönliche Dinge (ggf.

- auch in Verbindung mit dem reellen Namen)

- ja nicht von Google und Konsorten erfasst werden sollten (Stichwort Persönlichkeitsprofil).

Vor einiger Zeit gab es dazu ja schon mal eine Diskussion, wobei immerhin sechs Leute für einen geschützten Bereich waren:
http://forum.bvss.de/viewtopic.php?t=641

Grüße

Andreas
Lieber Andreas, dies war ein Wort zur richtigen Zeit!
:lol:
Ich war gegen ein ich-bezogenes forum, weil

- hier nicht allzu Persönliches verraten werden soll (schau Dir mal andere foren hierzu an) und

- vor allen Dingen "nur nicht abkapseln": den Neu-Interessierten soll es ja nicht allzu hürdenreich gemacht werden, bei uns zu lesen ...

Andererseits hat Andreas etwas anderes Wichtiges ins Spiel gebracht, das meinem Wunsch entgegen kommt:

- die Suchmaschinen ... und damit der "Nachbar" (der aus einer Mücke genüßlich einen Elefanten macht, wenn er z.B. von der Schwierigkeiten einer Partnersuche oder von Minderwertigkeits-Komplexen liest, um sich selbst bei anderen zu erheben - auf meine Kosten ...) friedlich bleibt!

Dieses Argument erscheint mir wichtiger und ich würde daher meine Bedenken hinsichtlich der Abkapselung zurück stellen.

Wenn also nichts allzu Persönliches geschrieben wird und der Kontakt mit dem "guten" Nachbarn des Autors nicht darunter leidet (Abkapselung führt zu psychosomatischen Krankheiten) bin ich für Andreas' Vorschlag, den ich nun für eine gute Idee halte - wie von einem fürsorglichen Vater!

Ein Lob von mir!

Vielleicht ist es auch reizvoll, wenn gerade durch den "geschützten Bereich" die Neu-Interessenten erst neugierig werden ... man müßte ihn nur mit "public relation" richtig heraus stellen!

Andererseits - wäre es zu viel verlangt, wenn gleich das ganze forum geschützt werden könnte .... dann bräuchte man auch keinen ich-bezogenen Ordner ....

.... vielleicht mal einen Probebetrieb, wie sich die "Zuschauer-Zahlen" entwickeln?

und nun diskutiert mal schön ...

Weiterhin die besten Ideen ...
:wink:
Ernst-Martin,
der Lechgeist
--------------------------------
... die süßesten Früchte fressen nur die großen Tiere -
ja, wenn man sie läßt!
Peter Alexander

NoNick
präsent
präsent
Beiträge: 153
Registriert: 10. Mai 2007 16:57

Beitrag von NoNick » 6. August 2007 08:09

Ich als Moderator? uff
Also generell hätt ich nix dagegen.
Aber dazu gehört ja auch ne Stange verantwortung.
Und was muss man da denn überhaupt können?
Also wenn mir jemand erklärt was ich zu machen habe, ja wieso nicht?
Wenn ihr damit einverstanden seid?
...aber kommt mir dann nicht mit sowas wie:
"Ich lass mir hier doch nicht von sonem 19jährigen Buben was vorschreiben" 8)
Wenn also nichts allzu Persönliches geschrieben wird und der Kontakt mit dem "guten" Nachbarn des Autors nicht darunter leidet (Abkapselung führt zu psychosomatischen Krankheiten) bin ich für Andreas' Vorschlag, den ich nun für eine gute Idee halte - wie von einem fürsorglichen Vater!
Was geht dich bitte mein Kontakt zu meinem Nachbar an? :shock:
Wenn du hier nix persönliches schreiben willst ist das deine Sache.
Aber gegen ein Persönliches Subforum sein weil andere Autoren mit ihrem Nachbarn im klinch landen könnten...ich denke das is wohl deren Sache.

Trotzdem ist die Aussage natürlich im Kern richtig.
Finde ein Geschlossenes Sub-Forum auch besser.

Aber wie gesagt Ernst-Martin...ess auf deinem eigenem Teller :wink:

transit
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 812
Registriert: 24. September 2006 01:03

Beitrag von transit » 6. August 2007 09:55

Heiko Bräuer hat hier am 15.04. und 16.04.07 den Moderatorenposten beschrieben. Wenn du nur in einem Bereich Mod bist, ist es entsprechend weniger.
http://forum.bvss.de/viewtopic.php?t=52 ... sc&start=0

Zitat, Kitetsu:"Ich lass mir hier doch nicht von sonem 19jährigen Buben was vorschreiben"
Ach nein ? und was passiert hier gerade :lol: ?

LG Isabel


.... natürlich habe ich mich als User aus den Mod-Diskussionen etwas herauszuhalten, sorry - habe ich als Vorschlag gemeint.

---***---
Die Kirschblüte
Die Kirschblüte
Beiträge: 1370
Registriert: 6. Juli 2007 15:22

Beitrag von ---***--- » 6. August 2007 11:35

Hallo Kiketsu,
ja, das Smiley, das sich die Haare ausreißt fehlt,
oder das ohne Haare. Nein, die haben alle keine mehr, woran das liegt?
Kitetsu hat geschrieben:Ein Hilfe Forum IST persönlich. Mit jeder Hilfe die ich verlange muss ich auch etwas über mich preisgeben damit die anderen Antworten können.
Das bestätigt meine Aussage der Massenabfertigung.
Der einzelne ist unwichtig, die Masse machts.
So zu denken finde ich irgendwie Menschen-entwürdigend.
imho kann Hilfe nie verlangt werden, um Hilfe bittet man...
Alle, die Dir hier schreiben, sind selber betroffen, niemand kriegt Geld dafür. Ich schreibe hier, weil ich zum einen Erfahrung mit Stottern habe, so viel, dass andere was davon abhaben können, aber auch, weil ich mich selber mit anderen austauschen will, für meine "Probleme".
Wie kommst Du auf "Massenabfertigung"?
Das hier ist kein Profi-Ratgeber-Unternehmen. (Auch wenn viele hier Profis sind.)
@alle: sehe ich da was falsch?
Kitetsu hat geschrieben:Eigener Ordner:
Wer hat das jemals gesagt? Ich habe lediglich für ein neue Ecke im Forum plediert, in dem ALLE ihre Sorgen reinschreiben können, etwas persönlicher, nicht neben "Gender Trouble" und "Stottern und Theater".
Wie gesagt, das hat was mit würde zutun.
Man würde ja nene Friedhof auch nicht neben einer Kirmes bauen um es dramatisch zu veranschaulichen.
Ja, in den Threads z.B. schreiben Leute, wie sie mit dem Stottern umgehen, ganz konkret, sehr persönlich, suchen nach Lösungen, statt immer wieder um ihre Sorgen zu kreisen ...
Das Du in dem Umfeld nicht über dein ICH schreiben willst, verstehe ich nach wie vor nicht,
und ich habe schon keine Haare mehr,
perückte Grüße! Mechthild

Nachtrag:
Kiketsu sagt selbst, ihm ginge es nicht um einen "sicheren" Bereich.
Andererseits kommt der Vorschlag doch immer wieder.
Wie wäre es, "Stottern allgemein" nur für registrierte User zugänglich zu machen, und umzubenennen "Stottern persönlich"? Eine Idee ...

Benutzeravatar
Ernst-Martin
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 988
Registriert: 12. August 2006 10:41
PLZ: 86343
Ort: Augsburg
Land: Bayern
BVSS-Mitglied: nein

das Gespräch mit dem Nachbarn

Beitrag von Ernst-Martin » 6. August 2007 17:06

Kitetsu hat geschrieben:Was geht dich bitte mein Kontakt zu meinem Nachbar an? :shock:
Wenn du hier nix persönliches schreiben willst ist das deine Sache.
Aber gegen ein Persönliches Subforum sein weil andere Autoren mit ihrem Nachbarn im klinch landen könnten...ich denke das is wohl deren Sache.
Lieber Kitetsu,
:lol:
kann es sein, daß ich mich etwas unklar ausgedrückt habe ...
natürlich geht mich Dein Kontakt zum Nachbarn nichts an - und ich habe ja nichts davon.

Die Aussprache mit dem Nachbarn war anders gemeint - wohlwollend zu Gunsten der Befürworter, weil dieses "persönliche subforum" kein Ersatz für das freundschaftliche Gespräch mit einem Nachbarn sein kann (lt. meinem Nachbar: er ist Dipom-Psychologe; daher auch der Vergleich mit Karl May).
Habe ich denn eigentlich persönlich angesprochen?
Es war meine Meinung - ich sah sie im Rahmen einer Umfrage.

Deshalb keine persönliche Feindschaft und Du kannst ja nun schreiben:
ich bin anderer Meinung, weil ...

Alles Gute für Dich und die Deinen!

:wink:
Ernst-Martin,
der Lechgeist
--------------------------------
... die süßesten Früchte fressen nur die großen Tiere -
ja, wenn man sie läßt!
Peter Alexander

NoNick
präsent
präsent
Beiträge: 153
Registriert: 10. Mai 2007 16:57

Beitrag von NoNick » 6. August 2007 21:24

Ich gebs auf.
*weiße fahne schwenk*
Ihr habt echt ein Talent dafür mir die Worte im Mund um zu drehen 8)

Für mich is das Thema beendet.

Benutzeravatar
Stotterbegabter
präsent
präsent
Beiträge: 135
Registriert: 12. August 2006 22:04
Ort: Oranienburg
Land: Deutschland
BVSS-Mitglied: nein

Persönliches im Forum.

Beitrag von Stotterbegabter » 6. August 2007 21:43

Hallo an euch,

ich habe die Diskussion um einen persönlichen Bereich verfolgt. Nach meiner Meinug ist ein persönlicher Bereich mit Risiken behaftet, die erheblich sind.

1. Wer sehr persönliche Dinge von sich gibt, ist stärker angreifbar und verletzbar. Wir sehen ja jetzt schon, wie die Meinungsverschiedenheiten im Forum ab und zu ein bißchen stärker werden.

2. Da beim Schreiben im Forum die visuelle Komponente fehlt, die man bei einer Diskussion hat, nämlich dass man die anderen Teilnehmer sieht, kann es zu Missverständissen kommen. Jüngstes Beispiel ist der Wunsch von Kitetsu,der verschiedenartig aufgefasst und/oder verstanden wurde.

3. Bei so persönlichen Themen wären Gepräche mit vertrauten Menschen im "Reallife" um ein vielfaches effektiver. Weiterhin wollen Menschen mit ihren sehr persönlichen Problemen meist nicht zu viele Mitwisser,sondern favorisieren eine einzige Bezugsperson, die sie meist auch sehr gut kennen.

Fazit:
Bei sehr persönlich Problemen kann hier im Forum nicht effektiv geholfen werden. Daher halte ich einen persönlichen Bereich eher für überflüssig.

Man sollte sich sowieso die Frage stellen: Wie persönlich soll das Persönliche denn werden?

Einige von uns schreiben hier in das Forum schon sehr persönliche Dinge hinein. Ist für diese Personen das verlangen nach dem Persönlichen abgedeckt, oder nicht?

viele Grüße

Jens,Stotterbegabter.


Edit: Kitetsu, habe eben deinen letzten Beitrag gelesen. Da war meiner schon fertig.
Stottern fällt auf. Lasst uns auffallen!

blanka

Beitrag von blanka » 7. August 2007 03:07

Die Forendynamik eben.

Liebe Mods, liebe Leute, was spricht denn dagegen, ein Subforum nur für registrierte User zugänglich zu machen - gerne auch so ein ganz Neues mit dem schon eingegebenen Titel "Persönliches" - und einfach mal zu schauen, wie sich das entwickelt?

Benutzeravatar
Ernst-Martin
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 988
Registriert: 12. August 2006 10:41
PLZ: 86343
Ort: Augsburg
Land: Bayern
BVSS-Mitglied: nein

Wir können wieder Zitate kopieren ..

Beitrag von Ernst-Martin » 16. August 2007 04:59

vielen Dank,
lieber Andreas, Du Administrator!
:lol:
Können wir nicht froh sein, daß wir Dich haben?

Wenn Du weiterhin auf meine Wünsche so freundlich eingehst, werde ich Dich wieder loben ....

Weiterhin die besten Ideen und
alles Gute für Dich und die Deinen!
:wink:
Rauchst Du eigentlich?
Jemand von uns möchte damit aushören ... und bittet um gute Ideen!
Ernst-Martin,
der Lechgeist
--------------------------------
... die süßesten Früchte fressen nur die großen Tiere -
ja, wenn man sie läßt!
Peter Alexander

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast