Die Moderatoren-Rolle in einem Internet - Forum

Verbesserungsvorschläge und Kritik zum Forum allgemein, zur Struktur der Foren, zur Netiquette oder auch einfach nur mal ein Lob ;-)
---***---
Die Kirschblüte
Die Kirschblüte
Beiträge: 1370
Registriert: 6. Juli 2007 15:22

Beitrag von ---***--- » 30. Dezember 2007 14:35

Hallo Blanka,

ich schließe mich Ralfs Fragen an.

Habe noch eigene Eindrücke:
blanka hat geschrieben:...Du Deine Kritik demnächst stilistisch akzeptabler formulieren.
...Weil ich den Umgangston hier ziemlich daneben fand ...
Weil Mods ja allgemein dazu da sind, für die Einhaltung der Netiquette zu sorgen. Das bedeutet, ... nur auf die Formulierungen zu achten und dann ggf Maßnahmen zu ergreifen ... grenzwertig schreibt, auf seine strittige Formulierung hinzuweisen, ... oder die Formulierung mit einer gleichen Niveaus geändert wird
So viel über Stilistik und Formulierung.
Ich versteh's nicht, Aufgabe der Mods ist nicht Stilkritik, und die Einhaltung der Netiquette bedeutet nicht, auf eine bestimmte Art (welche? wessen?) formulieren zu müssen. Klar gibt es beleidigende Ausdrücke, die nirgendwo etwas zu suchen haben.

So liest sich dies für mich, als dürfte unterstellt und verleumdet werden, so lange nur nicht etwas wie "Arschloch" geschrieben wird. Mich wundert Deine Sichtweise. Als hochintelligente und gebildete Frau weißt Du sicher, dass es viele andere Arten unfairer oder aggressiver Rhetorik/Kommunikation gibt, ein Text, ein Beitrag, aus unterschiedlichsten Ebenen bestehen kann.

In der Netiquette steht, hier wären nur Nutzer willkommen, die bereit sind, auf andere wertschätzend und respektvoll einzugehen. Da steht nichts von bestimmten Formulierungen und Stil. Wie überall gibt es auch hier Missverständnisse bei manchen Formulierungen, die sich aber meist ganz friedlich klären lassen, z.B. wenn man über PN nachfragt. Manche Menschen sind sehr empfindlich und leicht kränkbar und fassen Kritik schnell als Angriff auf ihre Person auf. Kritisieren und Kritik annehmen, beides will gelernt sein, lernen wir alle, auch hier.

Zur Meinungsfreiheit und den Grenzen und Aufgaben der Moderation* gibt es eine andere Diskussiongerade (das Thema ist mit diesem Thread identisch mE), ich zitiere mal:
Ralf_D. hat geschrieben:
Wo sind Eure Grenzen der Meinungsfreiheit?
- Wenn es beleidigend bzw. ausfallend wird.
- Wenn die Ehre eines Menschen verletzt wird
- bei offensichtlicher Verleumdung bzw. Bloßstellung
(wobei die Grenzen natürlich immer fließend sind und von Mensch zu Mensch immer unterschiedlich ausgelegt werden.
Was kann bzw. gehört ins Forum...
- die eigene Meinung, solange o.g. "Richtlinien" eingehalten werden.
- Kritik, wenn sie konstruktiv und frei von Beleidigungen/Verleumdungen ist.
...und was sollte besser draußen bleiben?
- Persönliche Absprachen/Unterhaltungen/Schriften, die "außerhalb" des Forums (auch im Mod-Team) entstanden sind. Es sei denn, sowas wurde ausdrücklich erlaubt.
- "Androhung" von Suizid
- ansonsten, siehe oben.
sG Mechthild

*wobei Micha den Begriff "Zensur" eingeführt hat; das was Mods tun, sollte niemals Zensur sein; Zensur bedeutet für mich: eine Meinung/Überzeugung streichen.

Benutzeravatar
Michael13
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 726
Registriert: 7. November 2006 03:19
Ort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von Michael13 » 3. Februar 2008 02:10

Liebe ForumsTeilnehmerInnen,

nach der heutigen Löschung eines meiner Beiträge durch einen oder mehrere Moderatoren sah mich dazu veranlasst, eine PN sowohl an den Administrator des Forums, Andreas, als auch den Vorsitzenden der BVSS, Matthias, zu schreiben.

Den Inhalt füge ich nachfolgend ein.

Ich warte auf eine Entscheidung in den nächsten Tagen und werde mich bis dahin kooperativ erweisen.

Allen alles Gute, Michael Winkler.

in einer PN an Andreas und Matthias habe ich, Micha, ... hat geschrieben: Lieber Admin Andreas, lieber BVSS-Vorsitzender Matthias,

ich habe heute unter der Rubrik "Off Topic" einen Beitrag geschrieben, der innerhalb von weniger als zwei Stunden gelöscht worden ist. Den genauen Inhalt kann ich leider nicht genau wiedergeben, da ich mir (noch?) nicht angewöhnt habe, eine Kopie meiner gesamten Beiträge zu machen. Es ging - so weit ich mich erinnern kann - zum einen darum, dass ich mich wunderte, warum im "Off Topic"-Bereich, welcher per se nicht so ernst genommen wird, von einem Moderator zu mehr Themennähe aufgerufen wird. Zum anderen beinhaltete mein Beitrag einen m.E. seriös formulierten Wunsch nach einer weiblichen Moderatorin, die das ausschließlich aus Männern bestehende Moderatorenteam sinnvoll und hilfreich ergänzen könnte.

Ich kann mir momentan noch nicht erklären, woher die Motivation der Moderatoren kommt, meinen Beitrag gelöscht zu haben. Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Entscheidung von einem einzelnen Moderator getroffen wurde, da solche schwerwiegenden Entscheidungen wie jene, einen Beitrag zu löschen, im Moderatorenteam gefällt werden. Sollte dies nicht geschehen sein, sehe ich darin einen schwerwiegenden Missbrauch der Befugnisse eines Moderators oder mehrerer Moderatoren, welche/r zudem den anderen - nicht beteiligten Moderatoren - in ihrem Ansehen schaden. Die Aufgabe eines Moderators ist m.E. moderat zu moderieren und nicht nach Willkür in einer selbstjustizartigen Weise Beiträge zu löschen.

Mich hat die Art und Weise der Behandlung einiger ForumsMitglieder in den letzten Wochen mitunter sehr befremdet, jedoch konnte ich vieles persönlich nicht nachvollziehen. Nach den Ereignissen der letzten zwei Wochen und des heutigen Vorfalls (möchte die Löschung mal als solchen bezeichnen), kann ich inzwischen besser verstehen, warum einige Personen, welche dem Forum einen großen inhaltlichen Input gegeben haben, sich vom BVSS-Forum als Kommunikationsmittel abwenden. Mittel- und langfristig gesehen entstehen daraus für mich nicht nur ungünstige Konsequenzen für das Forum der BVSS, sondern auch für die BVSS selbst und stotternde Menschen im allgemeinen, da die BVSS - laut ihrer Homepage - "die einzige Institution in Deutschland ist, die bundesweit umfassend und unabhängig zu allen Fragen rund um das Stottern informiert und berät."

Ich bitte daher um die sofortige Wiedereinstellung meines Beitrages.

Zudem möchte ich ergänzen, dass ich gehofft hatte, dass mich nach einigen Tagen, langjährige BVSS-Mitglieder nicht mehr als eine Art "Unruhestifter" wahrnehmen. Die Hoffnung hat sich durch die wahrscheinlich willkürliche Löschung eines meiner Beiträge nicht erfüllen können, sondern meine Vermutung eher bestätigt, wie ich mit Bedauern feststellen musste.

Abschließend möchte ich den/die betreffenden Moderator/en um eine öffentliche Stellungnahme in Bezug auf die Löschung des Beitrages bitten, da mir dies - nach der Löschung eines Beitrages, dessen Inhalt offenbar keine/r kennt - notwendig erscheint.

Ich danke für Euer Entgegenkommen und hoffe auf eine fruchtbare, allen Gewinn bringende Kooperation mit der BVSS bzw. den Moderatoren und Nutzern des Forums.

In diesem Sinne wünsche ich einen angenehmen Abend in der Hoffnung diesen unangenehmen Zwischenfall alsbald aus der Welt schaffen zu können.

Mit herzlichen Grüßen

Michael Winkler.

Lämmchen
Ehren-Lämmchen
Ehren-Lämmchen
Beiträge: 223
Registriert: 26. November 2006 23:22
PLZ: 1234567

Beitrag von Lämmchen » 3. Februar 2008 08:19

Hallo Michael,

wie kommst du eigentlich darauf, dass der Off-topic-Bereich nicht so ernst genommen wird?
Ich möchte dir nichts unterstellen, aber wenn du ihn nicht so ernst nimmst, dann kannst du daraus wohl schwerlich auf andere schließen.
Außerdem ist es auch eine Art "Diskriminierung", wenn du, ich drück es jetzt mal sehr salopp aus, jedem deine Meinung, bezüglich Meinungsfreiheit und Gleichberechtigung durch das immer wieder wiederholte Schreiben geradezu "aufdrängst".
Michael versteh mich bitte nicht falsch, und ich möchte dich auch in keinster Weise persönlich beleidigen oder angreifen, aber es ist sehr sehr anstrengend, deine lange (letztendlich) immer wieder zum gleichen Ende führenden Berichte zu lesen.
Da fühl ich mich irgendwie doof, wenn ich darauf nur antworte. Ich sowieso ne Antwort kriege, in der dann sehr viel Überzeugungsarbeit deinerseits steckt (ach schließt euch doch alle bitte meiner Meinung an...), aber auf der anderen Seite für Meinungsfreiheit und Gleichberechtigung plädiert. Michael, das versteh ich nicht.

Ich schreib das absichtlich nicht in einer PN, weil ich finde, dass das alle lesen sollten.

Grüßle Claudia

P.S. Musste die Antwort jetzt da drunter setzen. Sonst passt sie ja nirgends rein. Wenn sie gelöscht wird, ist auch gut, dann schreib ichs meinetwegen über PN.

Benutzeravatar
Ralf_D.
Der Dude
Der Dude
Beiträge: 388
Registriert: 11. August 2006 15:28
Ort: Bochum

Beitrag von Ralf_D. » 3. Februar 2008 11:05

Hallo Micha!

Ich habe Deinen Brief an Andi und Matthias mal hierhin verschoben, da er ja nun wirklich nichts mehr mit der Wahl zum Forumsatz des Jahres 2007 zu tun hat. :wink:
Außerdem erlaube ich mir, zu einigen Teilen des von Dir veröffentlichten Briefes (ich weiß nicht, warum Du soetwas nicht über PN klärst), ein paar Stellungnahmen abzugeben.
Michael13 hat geschrieben: Lieber Admin Andreas, lieber BVSS-Vorsitzender Matthias,

ich habe heute unter der Rubrik "Off Topic" einen Beitrag geschrieben, der innerhalb von weniger als zwei Stunden gelöscht worden ist.

Frag Dich doch mal, WARUM er gelöscht wurde. Hast Du eigentlich meine PN gelesen? Hast Du jemals die Netiquette gelesen?
Es ging - so weit ich mich erinnern kann - zum einen darum, dass ich mich wunderte...
Warum wunderst Du Dich darüber, dass der offtopic-Bereich genauso gewissenhaft moderiert wird, wie die anderen Bereiche? Alle Bereich unterliegen den gleichen Regeln.
... warum im "Off Topic"-Bereich, welcher per se nicht so ernst genommen wird, von einem Moderator zu mehr Themennähe aufgerufen wird.
Dieser Bereich wird also Deine Meinung nach "nicht so ernst genommen".
Kann es sein, dass DU das ganze Forum, bzw. die Mod-Arbeit nicht ernst nimmst?
Ja, ich habe zu mehr "Themennähe" aufgerufen. Das ist der Job der Moderatoren. Wir arbeiten im Sinne der Netiquette.
Zum anderen beinhaltete mein Beitrag einen m.E. seriös formulierten Wunsch nach einer weiblichen Moderatorin, die das ausschließlich aus Männern bestehende Moderatorenteam sinnvoll und hilfreich ergänzen könnte.
Und was hat dieser Wunsch nach einer weiblichen Moderatorin (übrigens sind Moderatorinnen immer weiblich :wink: ) mit dem Ausgansthema des Threads "Wahl zum Forumssatz des Jahres" zu tun????
Warum hast Du das nicht gleich in einen passenderen, anderen Thread geschrieben. Wir haben bereits ne Menge davon. :wink:
Ich kann mir momentan noch nicht erklären, woher die Motivation der Moderatoren kommt, meinen Beitrag gelöscht zu haben.
Und ich kann mir nicht erklären, woher Du die Motivation nimmst, ständig und BEWUSST gegen die Forumsregeln zu verstoßen.
Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Entscheidung von einem einzelnen Moderator getroffen wurde, da solche schwerwiegenden Entscheidungen wie jene, einen Beitrag zu löschen, im Moderatorenteam gefällt werden.
Ob Du es glaubst, oder nicht, aber diese Entscheidung wurde von mir allein gefällt. :shock: Ich denke aber, dass ich im Mod-Team genügend Rückendeckung bekomme. :wink:
Sollte dies nicht geschehen sein, sehe ich darin einen schwerwiegenden Missbrauch der Befugnisse eines Moderators oder mehrerer Moderatoren, welche/r zudem den anderen - nicht beteiligten Moderatoren - in ihrem Ansehen schaden.
Soso, "schwerwiegender Missbrauch". :lmfao, wenn ein Moderator von seinem Recht auf (berechtigte) Löschung eines Beitrags Gebrauch macht, insbesondere vor dem Hintergrund, dass ich Dich vorher darum gebeten haben, doch bitte beim Thema zu bleiben, Dich das aber scheinbar nicht interessiert hat.
Lieber Micha, lies Dir bitte nochmal die Netiquette durch.
Nach den Ereignissen der letzten zwei Wochen und des heutigen Vorfalls (möchte die Löschung mal als solchen bezeichnen), kann ich inzwischen besser verstehen, warum einige Personen, welche dem Forum einen großen inhaltlichen Input gegeben haben, sich vom BVSS-Forum als Kommunikationsmittel abwenden.
Hmmm, was war denn in den letzten zwei Wochen? Ich bin doch erst seit zwei Tagen Mod... :biggrin
Mittel- und langfristig gesehen entstehen daraus für mich nicht nur ungünstige Konsequenzen für das Forum der BVSS, sondern auch für die BVSS selbst und stotternde Menschen im allgemeinen, da die BVSS - laut ihrer Homepage - "die einzige Institution in Deutschland ist, die bundesweit umfassend und unabhängig zu allen Fragen rund um das Stottern informiert und berät."
Ja, nee, is klar :smile
Ich bitte daher um die sofortige Wiedereinstellung meines Beitrages.
Geht leider nicht, da gelöscht. Und selbst wenn, hat er in dem Thread, in dem er stand, immer noch nix zu suchen. :wink:
Abschließend möchte ich den/die betreffenden Moderator/en um eine öffentliche Stellungnahme in Bezug auf die Löschung des Beitrages bitten, da mir dies - nach der Löschung eines Beitrages, dessen Inhalt offenbar keine/r kennt - notwendig erscheint.
Hast Du ja jetzt bekommen.

Gruß
Ralf
We are Motörhead und we play Rock n' Roll!

Benutzeravatar
Michael13
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 726
Registriert: 7. November 2006 03:19
Ort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von Michael13 » 4. Februar 2008 03:18

Hallo liebe Claudia, lieber Ralf, liebe ForumsNutzerInnen,

danke für Eure Beiträge ... ich möchte kurz darauf eingehen, denn ich denke, es ist keinem geholfen, wenn ich wieder lange Beiträge schreibe, auch wenn ich es vielleicht nicht schaffen werde ...

Ich werde die Einstellung einiger Menschen bzgl. der Nettiquetten-Auslegung kaum verändern. Ich sehe das Machtverhältnis Nutzer-Moderator da ganz klar und weiß, dass ich mich diesem Machtverhältnis nur anpassen kann oder eben damit Schwierigkeiten haben werde. Nettiquetten-Regeln können so oder so ausgelegt werden. Das liegt im Ermessen desjenigen, der die Macht über dieses Werkzeug besitzt. Insofern mache, was Du für richtig hältst, Ralf ... ich kann und werde Euch nicht mehr dabei aufhalten. "Euch" habe ich geschrieben, weil es auch ein Bild auf die anderen Moderatoren wirft, die entweder innerhalb des Moderatoren-Teams übergangen werden, laut oder leise zustimmen oder Dinge einfach laufen lassen. Alles ist legitim und gut so ... alles hat seinen Sinn. Jeder ist für sein Handeln letztlich selbst verantwortlich.

Ich weiß, dass einige meiner Beiträge von einigen als "Überzeugungsarbeit" verstanden werden, nur vermute ich dahinter eher eine gewisse Angst genau derjenigen, sich anderen Sichtweisen zu öffnen. Auch dagegen werde ich nichts unternehmen. Warum auch? Menschen sind offen für andere Sichtweisen oder eben nicht ... Ich möchte mich niemandem aufdrängen und werde dies auch in Zukunft nicht tun wollen. Wenn dieser Eindruck entstanden ist, kann ich das nur entschuldigen.

Ich hoffe, dass das Forum nach dieser Periode der Verunsicherung (die letzten zwei Wochen waren da sehr aussagekräftig) wieder zu einem wirklich offenen Forum wird.
Dass sich von den sieben ersten "Vielschreibern" vier in gewisser Weise innerlich von diesem Forum verabschieden bzw. ausgeschlossen wurden, zeigt mir zum einen, dass sie wohl ihren Teil erfüllt haben und zum anderen, dass es Zeit ist, anderen wieder mehr Platz zu geben ...
Dass diese vier wohl zu den kritischsten (nicht nur diese vier) der SchreiberInnen zählten (auch wenn der Ton manchmal vielleicht etwas härter war), zeigt mir eben so, dass es Kritik auch in diesem Zeitalter noch schwer hat. Evolution ist eben kein leichtes Brot ... es muss langsam verdaut werden.

Ja, ich bin müde, dieses oder jenes immer wieder auf's Neue aufzurollen ... das können andere besser ... Es hat mir 15 Monate Freude bereitet, im Forum Texte zu schreiben und nicht ganz ohne Grund steht dieser Beitrag im "Moderatoren"-Thread. Ich sah mich in gewisser Weise immer als eine Art "inoffizieller Moderator", der hier und dort Ruhe oder "Unruhe" stiften wollte. Wo einige "Brandherde" legten, wollte ich den Brand wenigstens kontrolliert ablaufen lassen und dort wo etwas einschlief, neue Impulse geben ... deshalb habe ich auch gern neue Themen aufgeworfen.

Letztlich setzen sich jedoch immer erst einmal alte Denk- und Machtstrukturen durch. Dafür ist der Geist einfach noch zu träge ... Ja, as mag elitär klingen ... Und vielleicht ist es das auch.
Nichtsdestotrotz weiß ich, dass jeder Mensch unterschiedliche Fähigkeiten unterschiedlich stark ausgeprägt hat und ich hoffe, dass jede/r seine eigenen Fähigkeiten mit Hilfe des Stotterns besser kennenlernen kann ... die Zeit wird alles hinwegfegen, was keine Natürlichkeit besitzt ... Ja, auch so ist das mit der Evolution :) ...

Ja, da bin ich bei meinem ersten und letzten Smily in diesem Beitrag angelangt ... und damit möchte ich mich auch verabschieden.

Allen alles Gute, Micha.

PS: 5.2.2008 - einmal Rechtschreibefehler korrigiert.
Zuletzt geändert von Michael13 am 5. Februar 2008 14:09, insgesamt 1-mal geändert.

blanka

Beitrag von blanka » 4. Februar 2008 15:08

grasendes Schaf hat geschrieben:Hallo Blanka

Der Beitrag war doch bestimmt an Ralf persönlich gerichtet. Wohin hättest du ihn denn in dem Fall verschoben?
Weißt du überhaupt, was Michael geschrieben hat?

Gruß, gS
Hi gs, Du weisst es offensichtlich auch nicht, was Micha geschrieben hat, ich auch nicht. Ich weiss nur, dass mit der neuen Linie, alles wird sofort gelöscht, was nach Meinung des diensthabenden Mods gerade off topic ist, ohne Erklärung und ohne was nachlesen zu können, nicht gerade motiviert, in dieses Forum zu schreiben.

Ist das FAQ für MOds etwa auch schon als off topic gelöscht worden?

Nu ja - dann also weiterhin viel Spass beim Sofort-Raus-Löschen und Spuren-Beseitigen (denn anders ist das nicht mehr zu verstehen).

---***---
Die Kirschblüte
Die Kirschblüte
Beiträge: 1370
Registriert: 6. Juli 2007 15:22

Beitrag von ---***--- » 4. Februar 2008 15:47

blanka hat geschrieben:Hi gs, Du weisst es offensichtlich auch nicht, was Micha geschrieben hat, ich auch nicht. Ich weiss nur, dass mit der neuen Linie, alles wird sofort gelöscht, was nach Meinung des diensthabenden Mods gerade off topic ist, ohne Erklärung und ohne was nachlesen zu können, nicht gerade motiviert, in dieses Forum zu schreiben.
...
Nu ja - dann also weiterhin viel Spass beim Sofort-Raus-Löschen und Spuren-Beseitigen (denn anders ist das nicht mehr zu verstehen).
puh, da bin ich ja froh, dass ich mich damals gewehrt hatte, als diese Spuren beseitigt werden sollten: http://forum.bvss.de/viewtopic.php?p=9668#9668, http://forum.bvss.de/viewtopic.php?p=9746#9746 und das danach und dazwischen. Einige Posts sind nicht mehr nachzulesen, weil sie sofort gelöscht wurden. Und Kritik an Blankas Vorgehen enthielten.

Die Diskussion insgesamt wurde dann halt in einen anderen Thread gepackt (mehrmals), in ein anderes Forum verschoben, klammheimlich, ohne PN an die beteiligten Schreiber, wie das früher üblich gewesen war. Transparenz und Zulassen anderer Meinungen, kritischer Diskussionen... schöne Worte. Vor allem, wenn damit andere in Mißkredit zu bringen sind. Heilige Johanna des Forums? Ne.

Das sind keine "kritischen Äußerungen" hier, das ist Motzen um des Motzens Willen, Dampfablassen, anscheinend ist jeder Thread und jeder Anlaß dafür Recht. Viel Spaß dabei!

EDIT: Mein Beitrag und der, auf den er sich bezieht, standen ursprünglich in einem anderen Thread. Danke an den Mod, der beide verschoben hat! Hier gehören sie eher hin - meine Antwort wäre allerdings anders oder ganz ausgefallen, wenn gleich hier geschrieben worden wäre...
Zuletzt geändert von ---***--- am 4. Februar 2008 18:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Tarantandy
kompetent
kompetent
Beiträge: 494
Registriert: 11. August 2006 18:16
Ort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Tarantandy » 4. Februar 2008 15:49

Lieber Micha,

ein kleiner Hinweis zu deinem jüngsten Posting:
Michael13 hat geschrieben: Dass sich von den sieben ersten "Vielschreibern" vier in gewisser Weise innerlich von diesem Forum verabschieden bzw. ausgeschlossen wurden, zeigt mir zum einen, dass sie wohl ihren Teil erfüllt haben und zum anderen, dass es Zeit ist, anderen wieder mehr Platz zu geben ...
Die Leute wurden nicht vom ganzen Forum ausgeschlossen, sondern aus einem bzw. zwei neu geschaffenen BVSS-Mitglieder-Bereichen.
Dass sie sich dann ganz zurückziehen, war rein ihre Entscheidung.

Ich möchte vorschlagen, das endlich zu akzeptieren.

Beste Grüße

Andi.

Benutzeravatar
grasendes Schaf
Ehren-Schaf
Ehren-Schaf
Beiträge: 254
Registriert: 26. Februar 2007 18:55
BVSS-Mitglied: nein

Beitrag von grasendes Schaf » 4. Februar 2008 18:37

blanka hat geschrieben: Hi gs, Du weisst es offensichtlich auch nicht, was Micha geschrieben hat
Nö weiss ich nicht :shock:
blanka hat geschrieben:ich auch nicht
.

Du ergreifst für Micha Partei ohne zu wissen was er geschrieben hat?
blanka hat geschrieben: Ich weiss nur, dass mit der neuen Linie, alles wird sofort gelöscht, was nach Meinung des diensthabenden Mods gerade off topic ist
,

Also ich hab noch nicht erlebt das Beiträge sofort gelöscht wurden. Natürlich lässt es sich nicht vermeiden dass der ein oder andere vom Thema abweicht ( mich eingeschlossen) :wink:. Aber wenn ein Mod darum bittet wieder zum Thema zurück zu kommen und der betroffene User mit voller Absicht seine Linie weiterfährt, dann muss natürlich gelöscht oder verschoben werden.
blanka hat geschrieben:ohne Erklärung und ohne was nachlesen zu können
,

Ich zitiere: Beitrag gelöscht, da "extremly offtopic".
Nochmal: Bitte bleibt beim Thema, das da heißt: Wahl zum Forumsatz des Jahres...."

blanka hat geschrieben:Nu ja - dann also weiterhin viel Spass beim Sofort-Raus-Löschen und Spuren-Beseitigen (denn anders ist das nicht mehr zu verstehen).
Denkst du wirklich die Moderatoren machen das weil es Spaß macht, oder weil sie vielleicht sonst nichts zu tun haben? Du als Ex Moderatorin müsstest eigentlich wissen wie schwer es manchmal ist einerseits die Nettiquette zu vertreten und es andererseits den Usern recht zu machen ohne dass es mal wieder Krach gibt.

Das ständige Nörgeln und Motzen schadet dem Forum, und nicht das hin und wieder (zu recht) Beiträge verschoben oder gelösch werden.

Gruß, gS
"Seid doch nicht so unverantwortungslos"

Benutzeravatar
Michael13
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 726
Registriert: 7. November 2006 03:19
Ort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von Michael13 » 5. Februar 2008 17:15

Hallo lieber Andi, liebes grasendes Schaf, liebe ForumsNutzerIn,

@Andi
Ich verstehe gut, was du meinst. Es ist richtig, dass einige nur aus dem internen Bereich ausgeschlossen worden sind. Dennoch war dieser - jetzt interne Bereich - monatelang ein offener. Das beides - die frühere und die jetzige Situation - gilt es zu akzeptieren. Ebenso gilt es jedoch auch zu akzeptieren, dass die Art und Weise, wie dies geschehen ist, keine demokratische Entscheidung war, sondern per (Vorstands-)Beschluss erfolgte und durch die ausführenden (Admin-)Organe durchgesetzt wurde. Im gleichen Atemzug wurden ehemalige Moderatoren wieder als Moderatoren eingesetzt (wer wählte sie denn?), die mitunter mit fast schon ordnungshütermäßiger Genauigkeit die Beiträge zu durchforsten scheinen und "Knöllchen" verteilen (ich meine damit nicht nur Ralf ... ich habe seit dem 18.1.2008 auch weitere PNs erhalten).

Um mal einen etwas hinkenden Vergleich zu wählen ... George Bush wurde auch unter sehr dubiosen Bedingungen US-Präsident (u.a. Gerichtsbeschluss statt nochmalige Stimmenauszählung, keine Überprüfung der elektronischen Wahlstimmen). Wir akzeptieren, dass es so ist. Wir anerkennen ihn als US-Präsidenten. Und ist es gut so? Ist es nicht ebenso legitim, diese Sache ab und an wieder ins Bewusstsein zu rufen - auch wenn ich nichts daran ändern kann? Leben wir denn wirklich in einer Demokratie mit (Meinungs-)Freiheit, wenn so etwas unhinterfragt geschehen darf und mehr noch ... auch scheinbar ohne großes Nachdenken akzeptiert wird?

Und Andi, hast du schon mal einige der Vielschreiber gefragt, warum sie jetzt nicht mehr so viel schreiben?

@grasendes Schaf
Was momentan geschieht, ist eine Diskussion über Dinge, die keiner gelesen hat. Wie auch? Sie wurden unwiederbringlich gelöscht. Damit habe ich prinzipiell kein Problem, denn die Wahrheit sucht sich andere Wege. Dessen bin ich mir sicher.

Zum allgemeinen Klima im Forum kann ich nur noch einmal meinen Standpunkt wiederholen. Es ist nicht das WAS, was dem Klima im Forum schadet. Verschieben von Beiträgen, Löschen etc. ist völlig legitim, nur das WIE befremdet.
Was du als Nörgeln und Motzen empfindest, grasendes Schaf, sehe ich zum Beispiel als konstruktive Kritik. Das ist meine Hauptaussage der Botschaft. Wenn bei dir etwas anderes ankommt, dann habe ich das registriert ... und aus diesem Grunde erkläre ich dir auch, wie ich die Dinge sehe.

Um dir vielleicht einen anderen Standpunkt zu vermitteln ... Stell dir mal vor, der ForumsVorstand würde beschließen, dass sich alle Nutzer nur noch mit ihrem richtigen Namen anmelden dürfen, d.h. keine Pseudonyme mehr, sondern nur noch die bürgerlichen Namen. Was würdest du dann tun? ... Protestieren? ... Dem Forum fern bleiben (was soviel wie streiken ist)? :)

Sei es wie es sei ... Es wurde schon viel dazu geschrieben. Genug für heute. Die langfristigen Wirkungen der letzten Wochen können momentan überhaupt noch nicht abgeschätzt werden ... wir werden es jedoch in jedem Fall sehen.

In diesem Sinne verabschiedet sich Micha ... nicht ohne ein letztes Zitat, welches mir letzte Woche wieder mal durch die Finger rutschte ... :)

"Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung, als ihre wirklichen Feinde."
Napoleon Bonaparte (1769-1821), Quelle: http://de.wikiquote.org/wiki/Napol%C3%A9on_Bonaparte

Benutzeravatar
grasendes Schaf
Ehren-Schaf
Ehren-Schaf
Beiträge: 254
Registriert: 26. Februar 2007 18:55
BVSS-Mitglied: nein

Beitrag von grasendes Schaf » 5. Februar 2008 20:38

Hallo Micha
Michael13 hat geschrieben: Was momentan geschieht, ist eine Diskussion über Dinge, die keiner gelesen hat. Wie auch? Sie wurden unwiederbringlich gelöscht.
Klingt geheimnisvoll...., diese Dinge wurden aber bestimmt nicht grundlos gelöscht.
Michael13 hat geschrieben:denn die Wahrheit sucht sich andere Wege
Ja, aber nächstes mal sucht sie sich hoffentlich den richtigen Thread aus,
denn dann wird die "Wahrheit" auch nicht gelöscht. :wink:
Michael13 hat geschrieben:Es ist nicht das WAS, was dem Klima im Forum schadet. Verschieben von Beiträgen, Löschen etc. ist völlig legitim, nur das WIE befremdet.
Wieso befremdet dich das "Wie"? Wie soll man denn sonst löschen? Es wurde ja nicht einfach so aus heiterem Himmel gelöscht. Und bitte, unterstell den Moderatoren nicht so unterschwellig, sie würden wild drauflos löschen.
Michael13 hat geschrieben:Was du als Nörgeln und Motzen empfindest, grasendes Schaf, sehe ich zum Beispiel als konstruktive Kritik.
Konstruktiv ist in meinen Augen etwas anderes. Ich verstehe darunter, eine Auflistung oder das Ansprechen von Punkten ( in dem dafür vorgesehenen Thread) die hier nicht so glatt laufen und nicht die "Hau den Moderator" Mentalität, die hier seit einiger Zeit Einzug gehallten hat.
Michael13 hat geschrieben:Um dir vielleicht einen anderen Standpunkt zu vermitteln ... Stell dir mal vor, der ForumsVorstand würde beschließen, dass sich alle Nutzer nur noch mit ihrem richtigen Namen anmelden dürfen, d.h. keine Pseudonyme mehr, sondern nur noch die bürgerlichen Namen. Was würdest du dann tun? ... Protestieren? ... Dem Forum fern bleiben (was soviel wie streiken ist)?
Weis ich nicht was das jetzt mit der Aktuellen Diskussion zu tun hat, aber solange ich dem von dir genannten Beispiel, vor meiner Registrierung zustimme, habe ich das zu akzeptieren und darf mich danach nicht beschweren. Denn in der Netiqette steht bestimmt nicht erst seit vorgestern das Beiträge bei Verstoß gegen die Regeln gelöscht werden dürfen.
Michael13 hat geschrieben:"Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung, als ihre wirklichen Feinde."
Napoleon Bonaparte (1769-1821), Quelle: http://de.wikiquote.org/wiki/Napol%C3%A9on_Bonaparte
Wirklich sehr theatralisch. Woher willst du wissen das ich Deutscher bin? :wink: Und was hat das ganze mit Napoleons Zitat zu tun, ich verstehe nicht ganz was du uns damit sagen willst.

Gruß, Forums-Schaf
"Seid doch nicht so unverantwortungslos"

Maja S.
angekommen
angekommen
Beiträge: 72
Registriert: 11. August 2006 16:14

Beitrag von Maja S. » 5. Februar 2008 20:52

Hallo Micha,

[jetzige Situation - gilt es zu akzeptieren. Ebenso gilt es jedoch auch zu akzeptieren, dass die Art und Weise, wie dies geschehen ist, keine demokratische Entscheidung war, sondern per (Vorstands-)Beschluss erfolgte und durch die ausführenden (Admin-)Organe durchgesetzt wurde. Im gleichen Atemzug wurden ehemalige Moderatoren wieder als Moderatoren eingesetzt (wer wählte sie denn?)

Ich verstehe nicht ganz, was Du eigentlich erwartest. Das ist ein Forum der BVSS, natürlich kann der Vorstand über Änderungen alleine bestimmen - wer denn sonst? Soll abgestimmt werden? Genauso mit den Moderatoren, wer sollte die denn sonst auswählen ausser der Vorstand? Die MV?????

Mal ehrlich, m. E. geht hier absolut alles mit rechten Dingen zu. Der Vergleich mit der WAhl von George Bush passt also absolut nicht.

Dein Zitat am Ende empfinde ich übrigens als ziemlich anmaßend. Hälst Du ins eigentlich alle für .... ähm na ja, wie drück ichs aus.... . eine Herde Schafe die jedem hinterher laufen?

Warum machst Du eigentlich nicht ein eigenes Forum auf?

Grüße

Maja


[

Benutzeravatar
Michael13
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 726
Registriert: 7. November 2006 03:19
Ort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von Michael13 » 6. Februar 2008 01:29

Liebes grasendes Schaf, liebe Maja, liebe ForumsLeserInnen,

nun irgendwie kann ich mir manchmal nicht helfen, doch manche Pseudonyme treffen den Punkt ... und auch noch in so einer netten Kombination. Maja spricht von der Herde Schafe (dazu später nochmals) und zu den Schafen gehört auch ein grasendes, dem ich offenbar alles nochmals "wiederkäue" sollte, bis es den Inhalt meiner letzten Beiträge verstanden hat :) ... ja, ich weiß, du könntest das als angreifend werten, "grasendes Schaf", doch bei Pseudonymen bin ich mal so frei, denn du wirst dir diesen Namen ja nicht ohne Grund gegeben haben ... Schön, dass du dich selbst so gut kennst und so offen&ehrlich warst bei deiner Pseudonym-Wahl :) ...

Doch Spaß beiseite ...
Liebe Maja, dem Herrn Bonaparte, wird es so ziemlich gleich sein, ob du sein Zitat anmaßend findest oder nicht. Vielleicht hatte er ja auch als Nichtdeutscher einen klareren Blick auf manche Dinge :) ... und so ganz weit weg war dieser Spruch ab 1933 auch nicht, oder? Hast du den Geschichtsunterricht noch in Erinnerung? :)

Doch zu deinen konkreten Fragen:
Maja hat geschrieben:Ich verstehe nicht ganz, was Du eigentlich erwartest. Das ist ein Forum der BVSS, natürlich kann der Vorstand über Änderungen alleine bestimmen - wer denn sonst? Soll abgestimmt werden? Genauso mit den Moderatoren, wer sollte die denn sonst auswählen ausser der Vorstand? Die MV?????
Ja, beide Fragen ... gewählt werden würde im Forum. Mir scheint jedoch, dass die schreibende Mehrheit im Forum gern Verantwortung gern an andere abgibt als sich selbst zu emanzipieren.
Maja hat geschrieben:Warum machst Du eigentlich nicht ein eigenes Forum auf?
Gute Frage, die ich mir auch schon vor einigen Wochen gestellt habe ... Die Antwort ... a.) keine technische Ahnung davon b.) ich hatte darauf gehofft, dass das BVSS-Forum geistig frei bleiben würde bzw. die Voraussetzungen dafür geschaffen werden ... naja, war eine Ent-Täuschung. Was ja gut ist, denn es ist eine Täuschung weniger :)
Sei es wie es sei ... alles wird sich finden ...

Ich finde es alles in allem ja, schön, dass du bzw. ihr alles mit rechten Dingen zugehend seht. Der eine ist eben damit glücklich ... der andere braucht offenbar mehr geistige Freiheit ... ist eine Frage des persönlichen Empfindens und eine Definitionsfrage, was Freiheit eigentlich ist.

Zum Thema "Herde" und Demokratie habe ich vor rund 5 Jahren mal einen Newsletter geschrieben - findet ihr hier: http://www.geocities.com/michwink/911_h ... l16_dt.htm.
Es geht darin um PR-Firmen und sog. Spin Doctors. Wenn Lust und Laune einfach mal lesen ... die Frage nach der "Herde Schafe" erübrigt sich dann möglicherweise ... Ansonsten noch ein Lesetipp aus der Süddeutschen Zeitung, die das Thema letztes Jahr dann auch auffassten: http://www.sueddeutsche.de/ausland/artikel/763/125574/ ... viel(e) Freu(n)de beim Lesen.

In diesem Sinne, bis die Tage und allen alles Gute, Micha.

Lämmchen
Ehren-Lämmchen
Ehren-Lämmchen
Beiträge: 223
Registriert: 26. November 2006 23:22
PLZ: 1234567

Beitrag von Lämmchen » 6. Februar 2008 01:45

Michael,

das finde ich einfach nur noch peinlich.
Aber wo wir schonmal bei Peinlichkeiten sind.
:oops:
Könntest du vielleicht dann grade noch schnell ein Diagramm erstellen?

Und zwar müsstest du mal die IQ`s der gesamten Forumsmitglieder sammeln und mir anhand eines Balkendiagrammes, oder wahlweise auch Tortendiagrammes (bin da flexibel) anschaulich machen, wer denn im Forum die intelligenteste Person ist.

Ich hab mir schon die ganze Zeit gedacht, dass du für diese Aufgabe wohl die kompetenteste Schreibkraft bist. Und denk daran :wink: :
Immer schön objektiv bleiben.


Grüßle Claudia

Benutzeravatar
Michael13
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 726
Registriert: 7. November 2006 03:19
Ort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von Michael13 » 6. Februar 2008 10:20

Hallo liebe Claudia, liebe ForumsLeserInnen,

danke für deine hervorragende Idee, Claudia ...

Ich begrüße Ideen anderer, nur habe ich aus Erfahrung eines gelernt und möchte mich da gern wieder auf Erich Kästner berufen: "Es gibt nicht Gutes, außer man tut es."
Insofern, wenn du eine gute Idee hast, ist es zunächst an dir, diese Idee umzusetzen. Du bist den arbeitsmarktüblichen und auch nachvollziehbaren Weg gegangen und hast dir deiner Meinung nach kompetente Leute gesucht, die diese Aufgabe übernehmen könnten. Deine Wahl fiel auf mich, was mich ehrt.
Apropos "Ehre" ... ich bin ehrenamtlich "mittelmäßig" viel unterwegs, halte Vorträge, mache Radio, drehe Kurzfilme, schreibe Artikel etc. ... kurzum, ich mache Dinge, die mir Spaß machen und bringe das Geld meist mit ... auch wenn es jahrelang Hartz-IV-Geld war (ja, der werden einige laut scheien "Das sind doch MEINE Steuergelder." :) ... sei's drum). Nebenbei stelle ich meine Doktorarbeit fertig ... auch ohne weitere finanzielle Unterstützung.

Wenn es nun um eine neue Aufgabe - wie die Erfassung der IQs der ForumsMitglieder - geht, muss ich dann allerdings auf die finanzielle Schiene gehen, da mich diese Arbeit nur bedingt interessiert. Wenn der finanzielle Anreiz jedoch gegeben ist, dann würde ich mir die Sache durchaus überlegen. Da ich aus der Wissenschaft komme, möchte ich diese Aufgabe natürlich auch gewissenhaft und korrekt bzw. wie du es wolltest "objektiv" durchführen. Dies würde auch den Moderatoren letztlich zu Gute kommen, denn um diese geht es ja in diesem Thread - das habe ich nicht vergessen. Eine kontrollierte Begutachtung aller ForumsNutzerInnen würde sicher auch Herrn Schäuble interessieren. Ebenso die Stotterforschung ... Insofern würde ich dich bitten (im Übrigen ist es mir nicht entgangen, dass du mich nicht gebeten hast, sondern in "chefmäßiger Manier" eine Arbeit geben wolltest ... zudem offenbar eine kostenfreie Bearbeitung erwartetest ... ja, ich weiß, wir leben im Kapitalismus :)) ... also ich würde dich bitten, liebe Claudia, die BVSS zu kontaktieren, damit diese einen Kostenvoranschlag für eine wissenschaftliche Expertise erstellen können. Kooperationspartner ließen sich bestimmt finden ... da diese Arbeit, dem Service des Forums dienen soll - so habe ich dich zumindest verstanden.

So weit, so gut ... Wenn du mich also tatkräftig unterstützen möchtest bei diesem Forschungsprojekt, welches ich durchaus für ein sehr interessantes halte, doch ebenso sehr schwierig durchzuführendes (kleiner Einblick in die Komplexität des Themas hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Intelligenzquotient), dann würde mich das sehr freuen. Ich schrieb zwar weiter oben noch etwas von "nur bedingt interessiert" sein, doch mittlerweile finde ich die Idee schon wieder sehr gut :) ... ja, so schnell kann es gehen :)

Zu guter Letzt ... was das Thema "Menschen und Herden" anbetrifft, hattest du doch nicht umsonst in deiner Signatur den Picasso-Spruch "Unter den Menschen gibt es viel mehr Kopien als Originale" stehen. Insofern gehe ich davon aus, dass du die Sache schon verstanden hast und mich nur wieder mal etwas "aus der Reserve locken" wolltest ... was dir ja auch ganz gut gelungen ist :) ... weiter so.

Allen alles Gute und viel Erfolg, Claudia ... Ciao Micha.

PS: Wer zuletzt lacht, lacht am besten :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast