Stottern und Sternzeichen, gibt's da einen Zusammenhang?

Alles ohne Bezug zum Stottern: zum Blödeln, für Kochrezepte, über Gott und die Welt

Welches Sternzeichen bist Du?

Widder
5
17%
Stier
3
10%
Zwillinge
2
7%
Krebs
2
7%
Löwe
2
7%
Jungfrau
3
10%
Waage
0
Keine Stimmen
Skorpion
3
10%
Schütze
1
3%
Steinbock
2
7%
Wassermann
2
7%
Fische
4
14%
 
Abstimmungen insgesamt: 29

Reinhold
präsent
präsent
Beiträge: 177
Registriert: 2. Oktober 2007 22:16
Ort: Gießen
Kontaktdaten:

Re: Stottern und Sternzeichen, gibt's da einen Zusammenhang?

Beitrag von Reinhold » 26. Mai 2008 14:56

Ich muss zugeben, Annett Louisan ist mir immer auf den Nerv gegangen, ihr jungmädchenhaftes Gehabe entspricht überhaupt nicht meinem Frauentyp, ihre bemühten Texte und ihre blutarme Musik gehen vollständig an mir vorbei. Offensichtlich schreibt sie ihre Texte noch nicht einmal selber, das passt. *

Aber man muss ja nicht alle Widder mögen. Das ist das Schöne an Astrologie, nichts ist allgemeingültig, der Raum für Interpretation ist grenzenlos.

Gruß Reinhold

Mechthild hat geschrieben:der Text gefällt mir sehr!
:isagnix:

* und wahrscheinlich hat sie beim Geburtsdatum auch gemogelt :mrgreen:

Benutzeravatar
Michael13
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 726
Registriert: 7. November 2006 03:19
Ort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Stottern und Sternzeichen, gibt's da einen Zusammenhang?

Beitrag von Michael13 » 27. Mai 2008 11:10

Ein Hallo an alle "Stern(zeichen)guckerInnen" :)

ich fand einst in einem Buch - weiß leider den Titel nicht mehr - den Spruch "Sterne neigen, doch sie bestimmen nicht." (sinngemäß) ... Mit anderen Worten, sie haben einen Einfluss auf unser Leben, genauso wie Tag und Nacht und die Jahreszeiten, doch gibt es weitaus komplexere und umfassendere Zusammenhänge ...

In diesem Sinne ... Alles Gute, Micha.

---***---
Die Kirschblüte
Die Kirschblüte
Beiträge: 1370
Registriert: 6. Juli 2007 15:22

Re: Stottern und Sternzeichen, gibt's da einen Zusammenhang?

Beitrag von ---***--- » 27. Mai 2008 19:37

flojanika hat geschrieben:Ich muss zugeben, Annett Louisan ist mir immer auf den Nerv gegangen, ihr jungmädchenhaftes Gehabe entspricht überhaupt nicht meinem Frauentyp, ihre bemühten Texte und ihre blutarme Musik gehen vollständig an mir vorbei. Offensichtlich schreibt sie ihre Texte noch nicht einmal selber, das passt.
och Reinhold :stacheln, zum Glück schreibt sie ihre Texte nicht selber, zum Glück! :smile ok, ich würd mir ja auch keine Platte von ihr kaufen, aber was soll so eine kleine junge blonde Frau sonst singen? Sie spielt mit ihrem Lolita-Image, Flucht nach vorn. Das hat doch was. Und es funktioniert, verkaufszahlenmäßig, müsste den ehrgeizigen erfolgreichen Widdern imponieren :biggrin. Sie ist tatsächlich einer, wie auch der Texter. Bestimmt sind beide Aszendent Skorpion, mir gefällt die Skespsis gegenüber dem Sternzeichen-Schubladendenken...
:grinundwe:
Mechthild

---***---
Die Kirschblüte
Die Kirschblüte
Beiträge: 1370
Registriert: 6. Juli 2007 15:22

Re: Stottern und Sternzeichen, gibt's da einen Zusammenhang?

Beitrag von ---***--- » 21. Oktober 2008 21:11

Hallo Ihr,

Danke an alle, die schon ihr Sternzeichen verraten haben!
Das ist ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Noch liegen die Widder vorne, aber nur knapp.
Was ist mit den Waagen, Skorpionen und Wassermännern? und Wasserfrauen? die stottern nicht :(. Warum?

Grüße! M.

Benutzeravatar
Jaspis
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 945
Registriert: 27. August 2007 22:04
PLZ: 65xxx
Ort: Hessen
BVSS-Mitglied: ja

Re: Stottern und Sternzeichen, gibt's da einen Zusammenhang?

Beitrag von Jaspis » 29. November 2010 21:02

Es gibt einen Widder mehr: Malte Spitz, Mitglied des Bundesvorstandes der GRÜNEN. Als Stotterer "entdeckt" von Erwin (auf einer GRÜNEN-Dienstfahrt nach Berlin) und inzwischen gut mit der BVSS bekannt - auf dem letzten Buko in Berlin trat er zweimal auf und fühlte sich sichtlich wohl in unserer Runde.
Wenn das nicht ein Grund ist, diesen alten Thread mal wieder zu beleben. Kann man sich eigentlich noch eintragen, ist die Umfrage noch aktiv?

---***---
Die Kirschblüte
Die Kirschblüte
Beiträge: 1370
Registriert: 6. Juli 2007 15:22

Re: Stottern und Sternzeichen, gibt's da einen Zusammenhang?

Beitrag von ---***--- » 30. November 2010 21:47

ja, die Umfrage ist noch aktiv, müsste es sein. Die Daten sind noch nicht völlig belastbar, die Stichprobe ist zu klein.

Diese Widder.
Malte Spitz war bereits auf dem Buko in Köln, mit der BVSS bekannt gemacht und eingeladen von JonnyHell, wenn ich mich recht erinnere. Aber getwittert hat er nicht gerade ausführlich über seinen Besuch in Berlin, wird noch kommen ;).

Benutzeravatar
T_homas
kompetent
kompetent
Beiträge: 265
Registriert: 9. Januar 2010 20:12
BVSS-Mitglied: nein

Re: Stottern und Sternzeichen, gibt's da einen Zusammenhang?

Beitrag von T_homas » 17. September 2012 12:28

Was ist mit dem 13. Sternzeichen,dem Schlangenträger? :knuddel:
„Das Leben ist wie ein Fluss! Mal schnell, mal langsam, mal klar, mal dreckig, mal niedrig, mal hoch, immer in Bewegung und jeden Moment anders!“ Quelle: -asiatische Weisheit-

Marcopfh
neu
neu
Beiträge: 4
Registriert: 30. November 2012 13:23

Re: Stottern und Sternzeichen, gibt's da einen Zusammenhang?

Beitrag von Marcopfh » 3. Dezember 2012 12:52

Wohl kaum. Obwohl wenn man sich die Ergebnisse so anschaut könnte man auf die Idee kommen die Widder sinds meistens :P

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste