Mal was anderes aus der BuKo2008-Stadt Dresden ...

Alles ohne Bezug zum Stottern: zum Blödeln, für Kochrezepte, über Gott und die Welt
Antworten
Benutzeravatar
Michael13
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 726
Registriert: 7. November 2006 03:19
Ort: Dresden
Kontaktdaten:

Mal was anderes aus der BuKo2008-Stadt Dresden ...

Beitrag von Michael13 » 15. Oktober 2008 01:02

Hallo liebe Spielfreunde,

wer beim diesjährigen BuKo in Dresden war, hat ja vielleicht etwas vom "Waldschlösschen-Welterbe-Konflikt" ... wenn nicht, dann einfach mal googeln. Mittlerweile schreiben wohl sogar internationale Zeitungen über dieses Thema ...

Um die ganze Sache etwas zu entspannen, hat ein mir sehr gut bekannter Mitwirkender der Agentur für L(i)ebenswerte Globalisierung :) ein Spiel kreiert ... "Dresden spielt: Brücke oder Tunnel? - Das ist hier die Frage" - http://alg-dresden.de/dresdenspiel

Viel Spaß beim Spielen, ist recht allgemeingültig - könnte auch in jeder anderen Stadt sein bzw. übertragen werden ...

Die Spielanleitung gibt es auch als YouTube-Video ...

In diesem Sinne, viel(e) Freu(n)de beim eventuellen Spielen ... Micha.

Benutzeravatar
Michael13
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 726
Registriert: 7. November 2006 03:19
Ort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Mal was anderes aus der BuKo2008-Stadt Dresden ...

Beitrag von Michael13 » 17. Oktober 2008 04:08

Ein Hallo nochmals ...

wie das so ist, wenn man in Dresden ein heikles Thema anschneidet :), bekommt man manchmal die Möglichkeit, in die Medien zu kommen. So war ich am Dienstag zu einem Interview bei Radio Dresden ...

Dankenswerterweise wurde mir der rund 6-minütige ungekürzte, unbearbeitete Interviewmitschnitt zugeschickt ...
Für mich war das interessant, weil ich mehrere 3- bis 5-sekündige Blocks (insbesondere bei "zw..." und "k ...") hatte.
Ich habe die Endfassung nicht gehört, wahrscheinlich blieben auch nur 30 Sekunden übrig, doch ich vermute mal, dass das Stottern rausgeschnitten worden ist (schon aus Zeitspargründen) ... kann ich ja in gewisser Weise verstehen, wollte es nur anmerken. Ich werde vielleicht nochmals nachfragen ...

So weit, so gut ... mal ein Off-Topic-Thema zum Thema "Stottern" :) ... Alles Gute, Micha.

Manuela
entdeckend
entdeckend
Beiträge: 9
Registriert: 21. August 2006 21:12

Re: Mal was anderes aus der BuKo2008-Stadt Dresden ...

Beitrag von Manuela » 19. Oktober 2008 09:10

Mal was anderes.Weiß jemand ob schon Fotos von Dresden irgendwo im Netz rumschwirren? :D

Benutzeravatar
Michael13
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 726
Registriert: 7. November 2006 03:19
Ort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Mal was anderes aus der BuKo2008-Stadt Dresden ...

Beitrag von Michael13 » 20. Oktober 2008 12:13

Hallo Manuela,
Manuela hat geschrieben:Mal was anderes.Weiß jemand ob schon Fotos von Dresden irgendwo im Netz rumschwirren? :D
Meinst du Fotos vom Kongress oder von Dresden selbst? :) ...
Letzteres kann ich dir mit einem klaren "Ja" beantworten ... Millionen wirst du da finden, vermute ich ...

Alles Gute, Micha.

Manuela
entdeckend
entdeckend
Beiträge: 9
Registriert: 21. August 2006 21:12

Re: Mal was anderes aus der BuKo2008-Stadt Dresden ...

Beitrag von Manuela » 20. Oktober 2008 17:52

Nein,ich meinte natürlich den Buko.Da soll ja auch was im Fernsehen gekommen sein,habe ich heute gehört :D

---***---
Die Kirschblüte
Die Kirschblüte
Beiträge: 1370
Registriert: 6. Juli 2007 15:22

Re: Mal was anderes aus der BuKo2008-Stadt Dresden ...

Beitrag von ---***--- » 21. Oktober 2008 20:34

Hi Micha,

das YouTube-Video ist nett, das andere mit dem Armdrücken ist sehr gut gemacht, fand ich witzig.
Eigentlich wollte ich Dir eine Videobotschaft mit den Brückenproblemen in meiner Heimatstadt zurückschicken, musste aber erkennen, dass es doch nicht alles auf YouTube gibt :-(, dafür hab ich andere schöne Videos gefunden ;-).

Das Interview ist sehr interessant, wobei ich nur auf Deine Sprechweise geachtet habe :biggrin. Schriftlich find ich es schwer zu beschreiben: auch Dein flüssiges Sprechen ist stark von Stottern geprägt. Anfangs so ein Ziehen und Dehnen, am Ende bist Du abgehakter, die Wörter sind tw. wenig verbunden. Nach meinem Eindruck versuchst Du, nicht zu stottern und kommst am Ende aus dem Rhythmus; bei der ersten "z z wei" weichst Du vorher sehr lange aus, insgesamt dauert das fast 20 Sekunden (ganz wertfrei, es ist ein sehr schönes Tondokument, um das Sprechen analysieren zu können; könnte man noch wesentlich feiner machen, indem man zum Beispiel alles transkribiert (in Lautschrift). Das könnte interessante Erkenntnisse bringen.). Du "wirkst" dabei sehr gelassen. Respekt!

sG Mechthild

PS: Ich weiß auch nichts, leider, vom Bildern vom Buko im Netz!

Benutzeravatar
Michael13
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 726
Registriert: 7. November 2006 03:19
Ort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Mal was anderes aus der BuKo2008-Stadt Dresden ...

Beitrag von Michael13 » 21. Oktober 2008 21:31

Hallo Mechthild,

schön, dass dir die Videos gefallen ...
Mechthild hat geschrieben:... Nach meinem Eindruck versuchst Du, nicht zu stottern und kommst am Ende aus dem Rhythmus; bei der ersten "z z wei" weichst Du vorher sehr lange aus, insgesamt dauert das fast 20 Sekunden (ganz wertfrei, es ist ein sehr schönes Tondokument, um das Sprechen analysieren zu können; könnte man noch wesentlich feiner machen, indem man zum Beispiel alles transkribiert (in Lautschrift). Das könnte interessante Erkenntnisse bringen.). Du "wirkst" dabei sehr gelassen.
Ich sehe das auch recht "wertfrei" ... mir ist viel wichtiger, dass ich das rüber gebracht habe, was ich wollte ... erstens wusste ich, dass das Stottern rausgeschnitten wird (nehme ich zumindestens an, habe die Sendung selbst nicht gehört), zweitens mache ich indirekt PR fürs Stottern (wenn keiner stottern würde, würde es doch gar niemand merken :)) und drittens ist es ja ein Prozess ... des Beobachtens, des Lernens usw.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich es momentan mehr analysieren möchte ... bevor ich etwas analysiere, möchte ich mir erst im Klaren darüber sein, für welchen Zweck ... es bringt mir wenig, wenn ich weiß, ob ich 5 oder 10 Sekunden hänge bei "zw ..." (obwohl ich das auch überprüft habe :)), sondern vielleicht eher, warum nun gerade bei "zw ..." oder bei "Kn ... eipe"? :) ...

Mir ist die qualitative Sache da wesentlich wichtiger, denn Quantitäten sagen nur sehr sehr bedingt etwas aus ...

Alles in allem hast du es ja mit einem deiner letzten Worte auf dem Punkt gebracht ... ich wirkte sehr gelassen und habe mich auch so gefühlt. Alles andere ist für mich dann sekundär ... Hängenbleiben hin oder her ... :)

In diesem Sinne, alles Gute, Micha.

---***---
Die Kirschblüte
Die Kirschblüte
Beiträge: 1370
Registriert: 6. Juli 2007 15:22

Re: Mal was anderes aus der BuKo2008-Stadt Dresden ...

Beitrag von ---***--- » 24. Oktober 2008 00:45

Hallo Micha,

ja, die Videos sind nett. Wie haben Dir meine eingestellten (Thread "Lieblingsvideos...") gefallen?
Michael13 hat geschrieben:Ich bin mir nicht sicher, ob ich es momentan mehr analysieren möchte ... bevor ich etwas analysiere, möchte ich mir erst im Klaren darüber sein, für welchen Zweck ... es bringt mir wenig, wenn ich weiß, ob ich 5 oder 10 Sekunden hänge bei "zw ..." (obwohl ich das auch überprüft habe :)), ...
... ich hatte auch, kurz :wink:, innegehalten und mir überlegt, was Du mit der Information anfangen kannst. Da ich davon ausgehe, dass Du keine weitere Therapie machen willst... dachte dann, Bewusstheit kann Dir nicht schaden, Du strebst ja explizit danach. Ich glaube, Du schiebst die Monopoly-Geschichte schon ein, weil Du merkst, dass Du die "zwei" nicht sagen wirst können :smile, :blush das kommt bei mir vom langen Van-Riper-Training, nix für ungut...
Michael13 hat geschrieben:sondern vielleicht eher, warum nun gerade bei "zw ..." oder bei "Kn ... eipe"? :) ...
Woran dachtest Du? An eine neurotische Fixierung auf Zw--erchfell und Pfarrer Kn--eipp?
Es könnt auch daran liegen (naheliegend), dass t-s-w-a-i und k-n-a-i... ziemlich komplizierte Lautkombinationen/Übergänge sind, beides Verschlüsse mit anschließendem nochmaligem Verschluss Lippen (/w) und Zunge/Gaumen (/n)...

:smile sorry, ich kann mich da nie beherrschen :wink:

Grüße! Mechthild

Benutzeravatar
Michael13
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 726
Registriert: 7. November 2006 03:19
Ort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Mal was anderes aus der BuKo2008-Stadt Dresden ...

Beitrag von Michael13 » 24. Oktober 2008 14:27

Hallo Mechthild,
Mechthild hat geschrieben:Wie haben Dir meine eingestellten (Thread "Lieblingsvideos...") gefallen?
Habe mal versuchsweise reingeschaut ... doch ich habe immer noch nicht Speicher für meinen Laptop gekauft und nach 4, 5 Minuten YouTube stürzt der Browser ab (bis dahin auf jeden Fall interessant) ... also, später dann ... danke jedenfalls für den Hinweis.
Mechthild hat geschrieben:... da ich davon ausgehe, dass Du keine weitere Therapie machen willst... dachte dann, Bewusstheit kann Dir nicht schaden, Du strebst ja explizit danach.
Bewusstwerdung ist Therapie :) ... und das mehrmals am Tag ...
Mechthild hat geschrieben:Ich glaube, Du schiebst die Monopoly-Geschichte schon ein, weil Du merkst, dass Du die "zwei" nicht sagen wirst können :smile, :blush das kommt bei mir vom langen Van-Riper-Training, nix für ungut ...
Die Monopoly-Geschichte hat nichts mit dem Stottern zu tun, da das Spiel sog. Ereigniskarten enthält und ich es ursprünglich mit Geld machen wollte, so mit Stahl und Beton kaufen etc. ... Gut geraten, doch dieses Mal nicht so richtig :) ... nix für ungut.
Mechthild hat geschrieben:Woran dachtest Du? An eine neurotische Fixierung auf Zw--erchfell und Pfarrer Kn--eipp?
Es könnt auch daran liegen (naheliegend), dass t-s-w-a-i und k-n-a-i... ziemlich komplizierte Lautkombinationen/Übergänge sind, beides Verschlüsse mit anschließendem nochmaligem Verschluss Lippen (/w) und Zunge/Gaumen (/n) ...
Ob es nun eine "neurotische Fixierung" ist, weiß ich nicht :) ...
Auf jeden Fall stimmt die Beobachtung von "tswai" und "knai" ... da stecke ich immer mal fest ... das hat sich sicher eingeprägt und kann über diverse Techniken sicher gelöst werden ... das versuche ich allerdings schon seit einigen Jahren, mal geht's, mal nicht ... und daher ist es noch ein Übungsfeld :) ... wie gesagt, war ja gut so, dass ich gestottert habe, weil die Radio-Moderatorin für dieses Thema sensibilisiert werden konnte.
Mechthild hat geschrieben::smile sorry, ich kann mich da nie beherrschen :wink:
Ist in Ordnung, Beherrschung ist ja nicht immer notwendig ... was auch immer du da beherrschen wolltest? :)

Alles Gute, Micha.

---***---
Die Kirschblüte
Die Kirschblüte
Beiträge: 1370
Registriert: 6. Juli 2007 15:22

Re: Mal was anderes aus der BuKo2008-Stadt Dresden ...

Beitrag von ---***--- » 26. Oktober 2008 12:52

Hallo Micha,
Michael13 hat geschrieben:Die Monopoly-Geschichte hat nichts mit dem Stottern zu tun, da das Spiel sog. Ereigniskarten enthält und ich es ursprünglich mit Geld machen wollte, so mit Stahl und Beton kaufen etc. ... Gut geraten, doch dieses Mal nicht so richtig :) ... nix für ungut.
... mit Raten hat das nichts zu tun :wink:, und Monopoly kenn ich und konnt mir auch vorstellen, was Du sonst noch für Möglichkeiten gesehen hast, das Spiel aufzuziehen.
Es müsste genau das Wort "zwei" kommen, als Du beginnst, von Monopoly zu sprechen. Der Gedankensprung ergibt sich nicht aus dem vorher Gesagten. Sehr interessant ist, dass Du "zwei" nie aus den Augen verlierst und dann tatsächlich darauf zusteuerst... wie gesagt, ich weiß nicht, ob und was Du damit anfangen kannst und willst. Ich fand's ein sehr schönes Beispiel, wie Stotterreaktionen sein können.

Grüße! Mechthild

Benutzeravatar
Michael13
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 726
Registriert: 7. November 2006 03:19
Ort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Mal was anderes aus der BuKo2008-Stadt Dresden ...

Beitrag von Michael13 » 26. Oktober 2008 23:48

Hallo Mechthild,
Mechthild hat geschrieben:... mit Raten hat das nichts zu tun :wink:, und Monopoly kenn ich und konnt mir auch vorstellen, was Du sonst noch für Möglichkeiten gesehen hast, das Spiel aufzuziehen.
Es müsste genau das Wort "zwei" kommen, als Du beginnst, von Monopoly zu sprechen. Der Gedankensprung ergibt sich nicht aus dem vorher Gesagten. Sehr interessant ist, dass Du "zwei" nie aus den Augen verlierst und dann tatsächlich darauf zusteuerst... wie gesagt, ich weiß nicht, ob und was Du damit anfangen kannst und willst. Ich fand's ein sehr schönes Beispiel, wie Stotterreaktionen sein können.
Ich habe gerade an anderer Stelle schon ge-/beschrieben, dass es mir eigentlich gleich ist ... wegen mir kam die Monopoly-Ereigniskarten-Geschichte als Einschub, weil ich unbewusst bewusst Angst vor der "zw-zw-zwei" hatte :) ... dann sollte es wohl so sein ...
Es ist durchaus richtig, dass die Kombination "z-w" eine meiner Lieblingskombinationen ist ... da ich nun mehrfach überzeugt wurde, dass meine Gedankensprünge derart weit vorauseilen, soll es wohl so sein ... dann hat das Stottern bzw. die Angst davor offenbar auch den Vorteil, dass man noch ein paar Geschichten mehr einbauen kann :) ...

In diesem Sinne, alles Gute, Micha.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste