Lady Y in Hessen

Alles ohne Bezug zum Stottern: zum Blödeln, für Kochrezepte, über Gott und die Welt
Antworten
Benutzeravatar
Ernst-Martin
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 988
Registriert: 12. August 2006 10:41
PLZ: 86343
Ort: Augsburg
Land: Bayern
BVSS-Mitglied: nein

Lady Y in Hessen

Beitrag von Ernst-Martin » 4. November 2008 01:53

Ich bin froh, daß der Wortbruch von der SPD abgewendet wurde;
er hätte die Arbeitsplatzsuche für uns alle erschwert - also ob wir keine anderen Sorgen hätten!
Ernst-Martin,
der Lechgeist
--------------------------------
... die süßesten Früchte fressen nur die großen Tiere -
ja, wenn man sie läßt!
Peter Alexander

Benutzeravatar
Jaspis
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 945
Registriert: 27. August 2007 22:04
PLZ: 65xxx
Ort: Hessen
BVSS-Mitglied: ja

Re: Lady Y in Hessen

Beitrag von Jaspis » 4. November 2008 10:53

Hallo Ernst-Martin,
meinst Du die Arbeitsplätze auf dem Flughafen? Im Koalitionsvertrag steht nicht, daß er geschlossen werden soll, sondern:

"Nachdem ein Planfeststellungsbeschluss (PFB) zum Ausbau des Flughafens
Frankfurt von der CDU-Landesregierung am 18. Dezember 2007 erlassen wurde,
muss für die weiteren Maßnahmen von diesem Faktum ausgegangen werden. Eine
abschließende Gesamtbewertung über den PFB wird damit nicht mehr durch die
Politik, sondern durch gerichtliche Entscheidung erfolgen.

Der PFB enthält allerdings statt des versprochenen Nachtflugverbots* eine dauerhafte
Nachtflugerlaubnis für durchschnittlich 17 geplante Flugbewegungen in der Zeit von
23.00 Uhr bis 5.00 Uhr sowie für insgesamt geplante 150 Flugbewegungen in jeder
gesetzlichen Nacht und steht damit im Widerspruch u. a. zum einstimmigen
Beschluss des Landtags vom 18. Mai 2000, der danach mehrfach bestätigt wurde.

Die Landesregierung wird deshalb alle ihre rechtlichen und politischen
Einflussmöglichkeiten nutzen, um sowohl die Vorgabe des Nachtflugverbots gemäß
dem Ergebnisbericht der Mediation umzusetzen als auch sicherzustellen, dass eine
Realisierung des Ausbaus nicht vor gerichtlicher Überprüfung und Entscheidung
durch den Hessischen Verwaltungsgerichtshof in den Hauptsacheverfahren
vorgenommen wird
.”

Ist es nicht vernünftig, mit einem Bauvorhaben erst zu beginnen, wenn die gegen dieses Bauvorhaben anstehenden Klagen gerichtlich überprüft und entschieden wurden?

*"statt des versprochenen Nachtflugverbots" meint übrigens, daß das von Roland Koch im vorletzten Wahlkampf versprochene Nachtflugverbot (das ihm damals viele Stimmen der Anwohner einbrachte) nicht gehalten wurde und im Planfeststellungsbeschluß plötzlich doch eine dauerhafte Nachtflugerlaubnis auftauchte.

Es ist offenbar in allen Parteien nicht so einfach, seine Wahlkampfversprechen zu halten?!

Gruß, Karen

Benutzeravatar
Ernst-Martin
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 988
Registriert: 12. August 2006 10:41
PLZ: 86343
Ort: Augsburg
Land: Bayern
BVSS-Mitglied: nein

Die Arbeitsplätze ..

Beitrag von Ernst-Martin » 4. November 2008 13:20

Liebe Karen,

ich meinte eigentlich nicht die Arbeitsplätze am neuen Flughafen, obwohl sie wichtig sind!
Das versprochene Nachtflugverbot konnte nur insofern eigenhalten werden, daß den Menschen eine Mindest-Schlafzeit von 6 Stunden zusteht, allerdings kenne ich es (aus der Industrie ... die Prüfstände für Panzer) bereits ab 22.oo Uhr, was ich nur begrüßen kann.

Es gibt bereits seit 50 Jahren krachmachende Düsenflugzeuge - wäre es nicht schön gewesen, wenn die damaligen Bebauungsgebiete entsprechend geplant worden wäre.

Nein,
ich meinte vor allem die mittleren Unternehmer: glaubst Du sie investieren in ein Gebiet, in dem ihnen eines Tages die Enteignung durch politische Parteien drohen könnte ... eine Werkshalle ist für 100 Jahre geplant.

Das Gebiet um das Schwarze Meer wird jetzt gerade entdeckt ... nicht nur wegen des Erdöls und der paradiesischen Meeresküste!
Ernst-Martin,
der Lechgeist
--------------------------------
... die süßesten Früchte fressen nur die großen Tiere -
ja, wenn man sie läßt!
Peter Alexander

Benutzeravatar
Jaspis
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 945
Registriert: 27. August 2007 22:04
PLZ: 65xxx
Ort: Hessen
BVSS-Mitglied: ja

Re: Die Arbeitsplätze ..

Beitrag von Jaspis » 4. November 2008 14:12

Ernst-Martin hat geschrieben:Nein,
ich meinte vor allem die mittleren Unternehmer: glaubst Du sie investieren in ein Gebiet, in dem ihnen eines Tages die Enteignung durch politische Parteien drohen könnte ... eine Werkshalle ist für 100 Jahre geplant.
Und ich dachte, Du beziehst Dich konkret auf den Koalitionsvertrag...
Hier in Hessen war nämlich der angebliche Stop des Flughafenausbaus und damit einhergehende Arbeitsplatzverluste DAS Thema.
Welches Gebiet meinst Du denn? China? ;-) Komisch, dort trauen sich die deutschen Unternehmer noch hin §gruebel
Und in der aktuellen Finanzkrise können ja Banken nun auch teilverstaatlicht werden, in den USA und GB sogar noch konsequenter als bei uns. Hat deswegen jemand Angst?

Und wo werden Werkshallen noch für 100 Jahre geplant? Wenn es sich lohnt, zieht eine Fabrik doch auch ganz schnell mal um! Leider, so ist die heutige Zeit, und sie bringt eben auch neue Wahlergebnisse hervor...

Gruß, Karen

Benutzeravatar
Ernst-Martin
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 988
Registriert: 12. August 2006 10:41
PLZ: 86343
Ort: Augsburg
Land: Bayern
BVSS-Mitglied: nein

Re: Lady Y in Hessen

Beitrag von Ernst-Martin » 5. November 2008 01:01

Neue Wahlergebnisse .... ?
Ja, und eine regierungsunfähige Patt-Situation!

Nun gibts also nochmals Wahlen ...
und ich bin nicht sicher, wer für die Behinderten sich tatkräftig einsetzt!

Ernst-Martin,
der Lechgeist
§prost
Ernst-Martin,
der Lechgeist
--------------------------------
... die süßesten Früchte fressen nur die großen Tiere -
ja, wenn man sie läßt!
Peter Alexander

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast