Die Schweinegrippe

Alles ohne Bezug zum Stottern: zum Blödeln, für Kochrezepte, über Gott und die Welt
Benutzeravatar
Ernst-Martin
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 988
Registriert: 12. August 2006 10:41
PLZ: 86343
Ort: Augsburg
Land: Bayern
BVSS-Mitglied: nein

Die Schweinegrippe

Beitrag von Ernst-Martin » 6. Mai 2009 00:05

lieber Michael, liest Du eigentlich gerne "freenet"?
Vielleicht interessiert Dich der diesbezügliche heutige Leserbrief in den freenet-Nachrichten ...

Viel Diskussions-Spaß
wünscht Dir
§prost
Ernst-Martin,
der Lechgeist
--------------------------------
... die süßesten Früchte fressen nur die großen Tiere -
ja, wenn man sie läßt!
Peter Alexander

Benutzeravatar
Micha136
kompetent
kompetent
Beiträge: 363
Registriert: 3. März 2009 00:22
Ort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Die Schweinegrippe

Beitrag von Micha136 » 6. Mai 2009 12:59

Ernst-Martin hat geschrieben:lieber Michael, liest Du eigentlich gerne "freenet"?
Vielleicht interessiert Dich der diesbezügliche heutige Leserbrief in den freenet-Nachrichten ...
??? ... hast du den Link vergessen, Ernst-Martin oder hast du gedacht, ich habe Langeweile und suche jetzt alle Freenet-Leserbriefe nach dem Stichwort "Schweinegrippe" durch :) ...

Im Übrigen ... was ist denn eine Schweinegrippe bitte schön? So etwas wie die Vogelgrippe?
Das Spiel kann man dann gern mit allen Tierarten durchgehen ... und Panik machen.

Warum erwähnt z.B. kaum einer so etwas - 20 000 Grippetote in Deutschland
http://www.abendblatt.de/vermischtes/ar ... hland.html.

Was interessiert mich da eine Schweinegrippe mit 100-200 Toten? ... in Mexiko?
Wer sich Angst machen will, brauch nur auf die Straße gehen und ganz fest dran glauben, dass alle um ihn herum "normale" Grippe haben und man dann als einer der 20.000 pro Jahr (allein in Deutschland) "dahingerafft" wird :) ...

Ansonsten ziehe ich es vor, mich auf die wichtigen Themen des Lebens zu konzentrieren ... wenn ich krank bin bzw. mich so fühle, gehe ich zum Arzt oder kuriere es vorher selbst aus. Hat bis jetzt immer gewirkt ... und wer weiß, was ich schon alles hatte (erinnere mich da gern an meine Indien-Reisen :))

Alles Gute, Micha.
Neues Leben - neues Glück :)

2412

Re: Die Schweinegrippe

Beitrag von 2412 » 6. Mai 2009 13:20

Ich warte bislang auf neueste Erkenntnisse von Wisnewski und von Bülow.

Ich wage eine Prognose: "Die Schweinegrippe ist eine Erfindung der Pharma-Industrie, um noch viel mehr Geld in den Rachen geworfen zu kriegen".

Komm, Michael, gib's zu, du hast eine Meinung, die in dieselbe Richtung geht.

Benutzeravatar
Ernst-Martin
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 988
Registriert: 12. August 2006 10:41
PLZ: 86343
Ort: Augsburg
Land: Bayern
BVSS-Mitglied: nein

Die Schweinegrippe und weitere brennende Themen

Beitrag von Ernst-Martin » 6. Mai 2009 13:46

Micha136 hat geschrieben:
??? ... hast du den Link vergessen, Ernst-Martin oder hast du gedacht, ich habe Langeweile und suche jetzt alle Freenet-Leserbriefe nach dem Stichwort "Schweinegrippe" durch :) ...
An den Link habe ich nicht gedacht ... ich wollte es Dir nur andeuten:
es hat jemand einen "aufregenden" Leserbrief geschrieben ... unter dem Namen: Michael Winkler!
Alles Tagesthemen und recht aufmümpfig ...
Ich wollte Dir nicht zu nahe treten und übersende Dir den Text per pn - und Du kannst dann uns Deine Meinung kräftig sagen ....
Micha136 hat geschrieben: Im Übrigen ... was ist denn eine Schweinegrippe bitte schön? So etwas wie die Vogelgrippe?
Alles Gute, Micha.
Ja, und die Schweinegrippe halte ich für eine Mutation der normalen Grippe, nur das sie eben bei den Schweinen vor ca. 50 Jahren zum 1. Mal ausgebrochen ist.
Menschen und Schweine können sich gegenseitig anstecken .... und es ist kein Spaß, zumal noch nicht einmal das Erbgut in der heutigen Variante entschlüsselt worden ist, somit gibt es auch kein Gegenmittel.

Der Chef sieht es auch nicht gern, wenn jemand wegen Grippe fehlt ... und er sich seine Arbeit selber machen muß, obwohl er sich bereits im Streß befindet ... möglicherweise sinkt der Umsatz (und damit auch der Gewinn) .... was sind dagegen schon die Kosten für ein paar Pillen?

Als Medizin vorbeugend:
§prost
Ernst-Martin,
der Lechgeist
--------------------------------
... die süßesten Früchte fressen nur die großen Tiere -
ja, wenn man sie läßt!
Peter Alexander

Benutzeravatar
Micha136
kompetent
kompetent
Beiträge: 363
Registriert: 3. März 2009 00:22
Ort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Die Schweinegrippe und weitere brennende Themen

Beitrag von Micha136 » 6. Mai 2009 22:56

Ernst-Martin hat geschrieben:Es hat jemand einen "aufregenden" Leserbrief geschrieben ... unter dem Namen: Michael Winkler!
Zur Aufklärung - Ernst-Martin meinte diese Seite: http://kommentar.freenet.de/app/t/27826 ... etter.html
Der Autor "Michael Winkler" ist allerdings jener: http://www.michaelwinkler.de und sieht wirklich etwas anders aus als ich - siehe unten drunter :)
JonnyHell hat geschrieben:Ich warte bislang auf neueste Erkenntnisse von Wisnewski und von Bülow.
Ich wage eine Prognose: "Die Schweinegrippe ist eine Erfindung der Pharma-Industrie, um noch viel mehr Geld in den Rachen geworfen zu kriegen".
Komm, Michael, gib's zu, du hast eine Meinung, die in dieselbe Richtung geht.
Ich registriere mal deine Meinung und werde dann abwarten, was meine Meinung zum Thema sagt, JonnyHell :)
Möglich bzw. nicht völlig auszuschließen ist sie ja nicht ... hast du Beweise für oder gegen deine Annahme, Jonny?
Hmm, was sagen denn nun Wisnewski und von Bülow? Hast du sie schon mal kontaktiert?
Sag, wenn du etwas Neues weißt ... danke im Voraus.

So weit, so gut, so viel zur Schweinegrippe ... und vielleicht haben die Bilder hier drunter ja sogar einen ganzen netten Bezug :) ... Alles Gute, Micha.

Bild

Michael Winkler - der andere :)

Bild

Michael Winkler - ich ... Noch Fragen ??? :)
Neues Leben - neues Glück :)

2412

Re: Die Schweinegrippe

Beitrag von 2412 » 6. Mai 2009 23:56

Winkler ist in der Nazi-Szene bekannt wie ein bunter Hund.

Ein wegen Holocaustleugnung vorbestrafter Arbeitsloser, der seine Ergüsse regelmäßig auf dem Neonaazi-Portal Altermedia veröffentlicht:

http://de.altermedia.info/general/micha ... 27888.html

Seine Texte sind köstlichste Satire, kann ich nur empfehlen.

Benutzeravatar
Ernst-Martin
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 988
Registriert: 12. August 2006 10:41
PLZ: 86343
Ort: Augsburg
Land: Bayern
BVSS-Mitglied: nein

Die Schweinegrippe und weitere brennende Themen

Beitrag von Ernst-Martin » 7. Mai 2009 00:19

Micha136 hat geschrieben: Der Autor "Michael Winkler" ist allerdings jener: http://www.michaelwinkler.de und sieht wirklich etwas anders aus als ich - siehe unten drunter :)

So weit, so gut, so viel zur Schweinegrippe ... und vielleicht haben die Bilder hier drunter ja sogar einen ganzen netten Bezug :) ... Alles Gute, Micha.

Michael Winkler - ich ... Noch Fragen ??? :)
Lieber Micha,
ich bin froh, daß Du nicht der Nazi-Winkler bist!
Du siehst auch besser aus!
Ich tue mir schwer bei dieser Art von Leserbriefen - lauter Halbwahrheiten! ...
Und hast Du auch seinen Nicknamen gesehen (der würde zu Dir ja gar nicht passen) ...
Und wurde er nicht schon wegen "Heiratsschwindel" angeklagt vor vielen Jahren? Seine ausgewählten Opfer sollen es ihm ja leicht gemacht haben - bei seinem Auftreten!

Daher wünsche ich D i r weiterhin die besten Ideen!
§prost
Ernst-Martin,
der Lechgeist
--------------------------------
... die süßesten Früchte fressen nur die großen Tiere -
ja, wenn man sie läßt!
Peter Alexander

Benutzeravatar
Micha136
kompetent
kompetent
Beiträge: 363
Registriert: 3. März 2009 00:22
Ort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Die Schweinegrippe

Beitrag von Micha136 » 7. Mai 2009 00:23

JonnyHell hat geschrieben:Ein wegen Holocaustleugnung vorbestrafter Arbeitsloser, der seine Ergüsse regelmäßig auf dem ...
Was ist denn jetzt schlimmer "wegen Holocaustleugnung vorbestraft" oder arbeitslos, JonnyHell?
JonnyHell hat geschrieben:Seine Texte sind köstlichste Satire, kann ich nur empfehlen.
Du empfiehlst die Texte eines "eines wegen Holocaustleugnung vorbestraften Arbeitslosen", Jonny?
Auweia, ist das jetzt strafbar :) ...

In diesem Sinne ... das war deine Hausaufgabe für den morgigen Tag, Herr angehender Jurist - gleich mal'n bisschen Praxis :) ... ciao Micha.
Neues Leben - neues Glück :)

Benutzeravatar
Micha136
kompetent
kompetent
Beiträge: 363
Registriert: 3. März 2009 00:22
Ort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Die Schweinegrippe

Beitrag von Micha136 » 7. Mai 2009 14:31

Ganz kurz und zur Info: http://www.ob-winkler.com/seiten/schweinegrippe.htm

Danke für den Hinweis nochmals, Ernst-Martin :) ...

Alles Gute, Micha.
Neues Leben - neues Glück :)

2412

Re: Die Schweinegrippe

Beitrag von 2412 » 8. Mai 2009 10:34

Micha136 hat geschrieben:Im Übrigen soll ja die Ausschüttung der Forschungsgelder für die Pharmaindustrie in den USA angeblich immer im April stattfinden. Und irgendwie können Seuchen auch immer eine gute Werbung für Firma X, Y und Z sein
Na also, ich wusste doch, dass man sich auf dein Faible für Verschwörungstheorien verlassen kann. :!:

Benutzeravatar
Micha136
kompetent
kompetent
Beiträge: 363
Registriert: 3. März 2009 00:22
Ort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Die Schweinegrippe

Beitrag von Micha136 » 8. Mai 2009 12:43

JonnyHell hat geschrieben:
Micha136 hat geschrieben:Im Übrigen soll ja die Ausschüttung der Forschungsgelder für die Pharmaindustrie in den USA angeblich immer im April stattfinden. Und irgendwie können Seuchen auch immer eine gute Werbung für Firma X, Y und Z sein
Na also, ich wusste doch, dass man sich auf dein Faible für Verschwörungstheorien verlassen kann. :!:
Hallo Jonny, du kleiner Wortverdreher :) ... schau mal genau hin - dort stehen die Worte "soll", "angeblich" und "können" ...
Ich stelle Vermutungen in den Raum - so wie wenn jemand sagt "Morgen könnte es Regen geben" ...

Die Sache mit den Forschungsgeldern im April habe ich aus einem Buch - ist nur schon fünf, sechs Jahre her und ich erinnere mich nicht mehr welches genau. Könnte "Das Medizinkartell" von den Medizinjournalisten Kurt Langbein und Bert Ehgartner gewesen sein ... ich schau nochmal nach, wenn ich Zeit habe.

Bild
Micha136 hat geschrieben:
JonnyHell hat geschrieben:Ich warte bislang auf neueste Erkenntnisse von Wisnewski und von Bülow.
Ich wage eine Prognose: "Die Schweinegrippe ist eine Erfindung der Pharma-Industrie, um noch viel mehr Geld in den Rachen geworfen zu kriegen".
Komm, Michael, gib's zu, du hast eine Meinung, die in dieselbe Richtung geht.
Ich registriere mal deine Meinung und werde dann abwarten, was meine Meinung zum Thema sagt, JonnyHell :)
Möglich bzw. nicht völlig auszuschließen ist sie ja nicht ... hast du Beweise für oder gegen deine Annahme, Jonny?
Hmm, was sagen denn nun Wisnewski und von Bülow? Hast du sie schon mal kontaktiert?
Sag, wenn du etwas Neues weißt ... danke im Voraus.
Hey Jonny, warum weichst du eigentlich immer meinen Fragen aus? Hast du etwa Angst? :)

In diesem Sinne ... studier mal fleißig weiter und achte immer schön drauf, sachlich zu bleiben ... ein bisschen Necken ist ganz nett, mach ich auch gern (weißt du ja :)), doch wenn's um die Sache an sich geht, dann besser mal etwas informieren vorher.

So weit, so gut ... Alles Gute, Micha.
Neues Leben - neues Glück :)

2412

Re: Die Schweinegrippe

Beitrag von 2412 » 8. Mai 2009 13:32

Micha136 hat geschrieben: Ich stelle Vermutungen in den Raum - so wie wenn jemand sagt "Morgen könnte es Regen geben" ...
Nein, deine "Vermutungen" haben eine andere Qualität. Etwa wie wenn jemand sagt: "Womöglich vergiften die Juden unsere Brunnen". :wink:
Micha136 hat geschrieben: Die Sache mit den Forschungsgeldern im April habe ich aus einem Buch - ist nur schon fünf, sechs Jahre her und ich erinnere mich nicht mehr welches genau. Könnte "Das Medizinkartell" von den Medizinjournalisten Kurt Langbein und Bert Ehgartner gewesen sein ... ich schau nochmal nach, wenn ich Zeit habe

Bild
Wir haben ja schon einmal über die Aussagekraft von Büchern gesprochen. Bücher stellen immer nur eine Sicht des Autors dar. Man kann zu jedem Thema, zu jedem Argument, sei es noch so absurd, Bücher als "Stütze" anführen.

Micha136 hat geschrieben:
JonnyHell hat geschrieben:Ich warte bislang auf neueste Erkenntnisse von Wisnewski und von Bülow.
Ich wage eine Prognose: "Die Schweinegrippe ist eine Erfindung der Pharma-Industrie, um noch viel mehr Geld in den Rachen geworfen zu kriegen".
Komm, Michael, gib's zu, du hast eine Meinung, die in dieselbe Richtung geht.
Ich registriere mal deine Meinung und werde dann abwarten, was meine Meinung zum Thema sagt, JonnyHell :)
Möglich bzw. nicht völlig auszuschließen ist sie ja nicht ... hast du Beweise für oder gegen deine Annahme, Jonny?
Hmm, was sagen denn nun Wisnewski und von Bülow? Hast du sie schon mal kontaktiert?
Sag, wenn du etwas Neues weißt ... danke im Voraus.
Hey Jonny, warum weichst du eigentlich immer meinen Fragen aus? Hast du etwa Angst? :)[/quote]

In einer Zeit, in der es dem Medium "Zeitung" an die Gurgel geht, ist es allzu nachvollziehbar, dass Medien eine solche Geschichte sensationell aufbauschen. Man sollte trotz alledem nicht verkennen, dass in Mexiko Ausnahmezustand herrscht, viele Mexikaner dieser Krankheit bereits erlegen sind und in panischer Angst leben. Ich glaube kaum, dass Mexikos Regierung mit der Pharma-Industrie unter einer Decke steckt. Und ich sehe auch keine Anhaltspunkte dafür, dass die Pharma-Industrie in Europa davon profitieren würde. Die Nachfrage nach Tamiflu hält sich in engen Grenzen.

Benutzeravatar
Micha136
kompetent
kompetent
Beiträge: 363
Registriert: 3. März 2009 00:22
Ort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Die Schweinegrippe

Beitrag von Micha136 » 8. Mai 2009 13:40

JonnyHell hat geschrieben:
Micha136 hat geschrieben: Ich stelle Vermutungen in den Raum - so wie wenn jemand sagt "Morgen könnte es Regen geben" ...
Nein, deine "Vermutungen" haben eine andere Qualität. Etwa wie wenn jemand sagt: "Womöglich vergiften die Juden unsere Brunnen". :wink:
Sag mal Jonny, aus welchem Gehirn holst du denn solche Vergleiche???
Also nichts gegen hinkende Vergleiche, doch so wie du hier Dinge miteinander zusammenschusterst ... also, alle Achtung.
Ich hab's doch gesagt, "Jonny, aus dir wird nochmal was." ... du würdest ein guter geistiger Brandstifter werden :) - so oder so ...
JonnyHell hat geschrieben:In einer Zeit, in der es dem Medium "Zeitung" an die Gurgel geht, ist es allzu nachvollziehbar, dass Medien eine solche Geschichte sensationell aufbauschen. Man sollte trotz alledem nicht verkennen, dass in Mexiko Ausnahmezustand herrscht, viele Mexikaner dieser Krankheit bereits erlegen sind und in panischer Angst leben. Ich glaube kaum, dass Mexikos Regierung mit der Pharma-Industrie unter einer Decke steckt. Und ich sehe auch keine Anhaltspunkte dafür, dass die Pharma-Industrie in Europa davon profitieren würde. Die Nachfrage nach Tamiflu hält sich in engen Grenzen.
Warst du in Mexiko vor Ort?
Was weißt du über die mexikanische Regierung?
Was ist Tamiflu?

Bis später, Micha.

PS: 14.5.2009 - Rechtschreibung korrigiert.
Zuletzt geändert von Micha136 am 14. Mai 2009 23:29, insgesamt 1-mal geändert.
Neues Leben - neues Glück :)

Benutzeravatar
Ernst-Martin
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 988
Registriert: 12. August 2006 10:41
PLZ: 86343
Ort: Augsburg
Land: Bayern
BVSS-Mitglied: nein

Die Schweinegrippe ...

Beitrag von Ernst-Martin » 9. Mai 2009 04:02

ist ja nun "bald" vorüber, das Erbgut wurde entschlüsselt und eine Pharmafirma wird bald ein Medikament anbieten und mit dem Gewinn die Entwicklung des nächsten Medikaments finanzieren.
Tamiflu ist das bisherige Medikament gegen die Vogelgrippe und muß auch hilfsweise gegen die Schweinegrippe eingenommen werden bis ein hierfür eigens entwickeltes Medikament zur Verfügung steht.

Hoffentlich geht dieser Kelch bald an uns vorüber! Es könnte teuer werden .... ich bin gerade dabei, vorsorglich mein Testament zu machen; ich darf mich nicht gegen Grippe impfen lassen!
§prost
Ernst-Martin,
der Lechgeist
--------------------------------
... die süßesten Früchte fressen nur die großen Tiere -
ja, wenn man sie läßt!
Peter Alexander

Benutzeravatar
Micha136
kompetent
kompetent
Beiträge: 363
Registriert: 3. März 2009 00:22
Ort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Die Schweinegrippe ...

Beitrag von Micha136 » 14. Mai 2009 23:31

Ernst-Martin hat geschrieben:ist ja nun "bald" vorüber, das Erbgut wurde entschlüsselt und eine Pharmafirma wird bald ein Medikament anbieten und mit dem Gewinn die Entwicklung des nächsten Medikaments finanzieren.
Tamiflu ist das bisherige Medikament gegen die Vogelgrippe und muß auch hilfsweise gegen die Schweinegrippe eingenommen werden bis ein hierfür eigens entwickeltes Medikament zur Verfügung steht.

Hoffentlich geht dieser Kelch bald an uns vorüber! Es könnte teuer werden .... ich bin gerade dabei, vorsorglich mein Testament zu machen; ich darf mich nicht gegen Grippe impfen lassen!
Also, Ernst-Martin, ich finde, du wärest in einigen Kabarett-Sendungen bestens aufgehoben :) ... wollen wir uns nicht mal zusammen bewerben? .. Viele Grüße, Micha.
Neues Leben - neues Glück :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast