Der Sonntag, an dem wir ... (frei nach F.C.Delius)

Alles ohne Bezug zum Stottern: zum Blödeln, für Kochrezepte, über Gott und die Welt
Antworten
Benutzeravatar
Jaspis
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 945
Registriert: 27. August 2007 22:04
PLZ: 65xxx
Ort: Hessen
BVSS-Mitglied: ja

Der Sonntag, an dem wir ... (frei nach F.C.Delius)

Beitrag von Jaspis » 27. Juni 2010 19:19

Hallo Ihr,
wie es scheint, steckt dieses Forum in einem Fußball-Loch? Dem kann abgeholfen werden, hier 2 Vorschläge (durchaus kombinierbar) ... :)

1) Mit den beiden ultimativen(??) WM-Songs 2010
"54, 74, 90, 2010" von Sportfreunde Stiller
"Schland oh Schland" von Uwu Lena

2) Mit dem Buch "Am Sonntag, an dem ich Weltmeister wurde" von F.C. Delius, in dem es um das Endspiel von 1954 geht, das ein 11jähriger, stotternder Junge am Radio hört.

Ole, ole, ole-Grüße!

Benutzeravatar
Heiko Bräuer
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 712
Registriert: 11. August 2006 13:04
PLZ: 835
Ort: Südostbayern
BVSS-Mitglied: ja

Re: Der Sonntag, an dem wir ... (frei nach F.C.Delius)

Beitrag von Heiko Bräuer » 27. Juni 2010 20:59

Ja Fußball ist ja auch in allerlei Hinsichten interessant, wobei es vielleicht auch gut zu wissen wäre, ob es einen stotternden Spieler gäbe oder vielleicht einen stotternden Schieds- /Linienrichter?

Aber um dein Zitat vielleicht auch mal in eine gute Richtung zu lenken ;-)

Der Sonntag, an dem wir Gerechtigkeit bekamen ;-)
Und das Ist auch in vielerlei Hinsicht so, denn Danke an den Schiedsrichter, welcher bei diesem Spiel mal auf unserer Seite stand ;-) und es ist eine Gerechtigkeit für Wembley vor 44Jahren. Nun sind wir quit und spätestens nächsten Sonntag nach dem Argentinien Spiel, kann die Welt in Deutschland wieder normal werden oder würden die Deutschen als Weltmeister mitbekommen was in ihrem Land verändert wird, so "klamm" heimlich ;-)

Sommerliche Grüße

Heiko

Markus
angekommen
angekommen
Beiträge: 25
Registriert: 26. März 2009 17:49

Re: Der Sonntag, an dem wir ... (frei nach F.C.Delius)

Beitrag von Markus » 28. Juni 2010 00:01

Hallo,
ich komme auch erst gerade von der Siegesfeier wieder und glaube das Fußball momentan zur wichtigsten Nebensachen der Welt geworden ist.
Heiko Bräuer hat geschrieben:wobei es vielleicht auch gut zu wissen wäre, ob es einen stotternden Spieler gäbe oder vielleicht einen stotternden Schieds- /Linienrichter?
Bei solchen Äuserungen Frage ich mich immer, ob es unbedingt erwähnt werden muss, ob eine Person Stotterer ist. Weil man im Prinzip ein normales Leben anstrebt, welches weder Diskriminierungen noch Bevorteilungen aus Mitleid gegenüber dem Stottern beinhaltet.

Um auf das heutige Spiel zu sprechen zu kommen, ich finde das England nach dieser Niederlage genug gesünt hat, weil sie 1990 und 1996 absolut gleichwertig waren und wir jeweils das glücklichere Ende für uns hatten. :G
Heiko Bräuer hat geschrieben:Nun sind wir quit und spätestens nächsten Sonntag nach dem Argentinien Spiel, kann die Welt in Deutschland wieder normal werden oder würden die Deutschen als Weltmeister mitbekommen was in ihrem Land verändert wird, so "klamm" heimlich ;-)
Was meinst du denn damit, was sich in Deutschland innerhalb von vier Wochen so grawierendes verändern kann ?

mfg

Benutzeravatar
Heiko Bräuer
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 712
Registriert: 11. August 2006 13:04
PLZ: 835
Ort: Südostbayern
BVSS-Mitglied: ja

Re: Der Sonntag, an dem wir ... (frei nach F.C.Delius)

Beitrag von Heiko Bräuer » 28. Juni 2010 18:05

Naja ob es nun stotternde Spieler o.ä. gibt ist sicher nicht Relevant, aber gleiches könnte man der BVSS vorwerfen, wenn sie mit Stotternden Persönlichkeiten "wirbt".
war es für mich eher nur eine Frage der Neugier um ein bisschen mehr Wissen zu bekommen...

Ja und was soll sich in 4 Wochen schon verändern? Naja es wird nur ein neuer Bundespräsident gewählt, in Bayern geht es am 4.Juli in einer Volksabstimmung um das Nichtrauchergesetz und die aktuelle Regierung wird schon bald ihr Sparprogramm verabschieden, vielleicht erst nach der WM, aber die Euphorie wenn Deutschland Weltmeister geworden ist wird den Sommer über bleiben. Jetzt kann man schon sagen, das dies alles nicht soo wichtig ist, nur ich denke auch, dass Fußball nicht soo wichtig sein darf, wenn die Leute hier im Land immer ärmer werden usw.
Vielleicht kann man dies auch verbinden und nach dem nächsten Spiel rufen die Fans politische Parolen, wenn sie durch die Städte fahren und "sinnlos" CO2 verbrauchen...

Und ich weiß das ich ziemlich provokant bin, aber das seid Ihr auch wenn Ihr mit euren Autos rumfahrt und hupt und weniger Fußballinteressierte Menschen damit nervt ;-) Freude in allen Ehren, aber bitte gemäßigt und in "ausgewiesenen" Public Viewing Bereichen ;-) §prost §prost §prost

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast