Tote Hose

Alles ohne Bezug zum Stottern: zum Blödeln, für Kochrezepte, über Gott und die Welt
Antworten
Benutzeravatar
grasendes Schaf
Ehren-Schaf
Ehren-Schaf
Beiträge: 254
Registriert: 26. Februar 2007 18:55
BVSS-Mitglied: nein

Tote Hose

Beitrag von grasendes Schaf » 17. Juli 2014 16:13

Hallo zusammen,

ich stelle mir seit einiger Zeit die Frage, warum hier nichts mehr los ist. Statistisch stottert jeder Hundertste. Davon ausgehend müsste hier eigentlich der Bär steppen. Selbst im Tomatenforum ist mehr los (und nein, ich bin nicht im Tomatenforum aktiv). Ich erinnere mich noch an Zeiten, da hat man hier täglich gelesen und geschrieben, und es gab zig neue Beiträge zu lesen. Mal Ernste, mal Lustige, mal hat man einfach nur über Gott und die Welt geplaudert. Es haben sich neue Bekanntschaften ergeben, selbst über ein Forentreffen wurde diskutiert.Nun herrscht hier gähnende Langeweile. Von den „alten“ Mitgliedern ist hier kaum noch einer aktiv. Das Argument „es wurde schon alles gesagt“ kann ich nicht gelten lassen, da eigentlich immer neue User dazukommen müssten. Tun sie aber nicht. Warum ist das so ?
Mir ist aufgefallen, dass der Link zum Forum auf der BVSS Seite ziemlich versteckt ist. Warum pinnt man den Link nicht dick und fett an die Startseite? Stattdessen lese ich viel über Seminare und Kongresse. Das ist zwar alles ganz toll und knorke, jedoch nicht richtig greifbar.
Hat man kein Interesse daran das Forum wieder in Schwung zu bringen?. Ich sehe den Sinn dieses Forums vor allem in der Gemeinschaft, quasi eine virtuelle Selbsthilfegruppe.

Ich finde es einfach schade, da m.M nach ein gut funktionierendes Forum viele Möglichkeiten zur Selbsthilfe bietet.

Vielleicht bin ich aber auch nur naiv und es besteht tatsächlich kein großes Interesse mehr daran. Eventuell ist Facebook und Co attraktiver als so ein schnödes Forum, so ganz ohne Bildchen und Likes.
"Seid doch nicht so unverantwortungslos"

Benutzeravatar
T_homas
kompetent
kompetent
Beiträge: 266
Registriert: 9. Januar 2010 20:12
BVSS-Mitglied: nein

Re: Tote Hose

Beitrag von T_homas » 17. Juli 2014 21:39

Keine Ahnung wies früher war,bin erst seit 2010 hier,damals wars aber auch nicht unbedingt anders als jetzt.In anderen großen Stotterforen tut sich teilweise noch weniger,trotz jeder Menge Mitglieder.
„Das Leben ist wie ein Fluss! Mal schnell, mal langsam, mal klar, mal dreckig, mal niedrig, mal hoch, immer in Bewegung und jeden Moment anders!“ Quelle: -asiatische Weisheit-

Benutzeravatar
dosi
kompetent
kompetent
Beiträge: 428
Registriert: 19. November 2006 16:14
PLZ: 06242
Ort: Braunsbedra
BVSS-Mitglied: ja

Re: Tote Hose

Beitrag von dosi » 17. Juli 2014 22:09

Früher war es wirklich bedeutend "unterhaltsamer". Ich konnte es kaum erwarten, nach Hause zu kommen und zu lesen, wer was geschrieben hat. So richtig weiß ich auch nicht, woran es liegt. Sicher ist schon Vieles bzw. sogar Alles gesagt, aber mir fehlt eindeutig dieses Miteinander, diese Verbundenheit. Nur durch das Schreiben im Forum sind Freundschaften entstanden, die über Jahre hinweg andauern. So etwas gibt es heute nicht mehr. Es geht eigentlich nur noch darum, wer Recht hat und wer dem Anderen angebliche Unkenntnis nachweisen kann. Das finde ich persönlich sehr ermüdend. Ich kann mir schwer vorstellen, dass momentan viele persönliche Nachrichten geschrieben werden oder sich zum Telefonieren bzw. sogar Telefon-Training verabredet wird.
Nicht jeder Zwerg wird ein Feldherr und nicht jeder Stotterer ein Großmeister der Sprache. Aber Stotterer und Zwerge sind stärker als Schöne und Gesunde motiviert, eine geniale Begabung in die geniale Leistung umzusetzen.“

Wolf Schneider

Benutzeravatar
grasendes Schaf
Ehren-Schaf
Ehren-Schaf
Beiträge: 254
Registriert: 26. Februar 2007 18:55
BVSS-Mitglied: nein

Re: Tote Hose

Beitrag von grasendes Schaf » 18. Juli 2014 15:54

Hallo Doris,

schön mal wieder was von dir zu lesen. Vielleicht liegt der Grund auch einfach nur darin, dass Stottern nun mal kein Hobby ist. Tomatenzucht dagegen schon. Thomas schreibt ja, dass in anderen Foren auch nicht mehr los ist.
Ich hab aber auch manchmal das Gefühl, dass es hier oft nur darum geht „wer den Größten hat“, im Sinne von „ich weiß eh viel mehr als du „. Das könnte auf neue User evtl. abschreckend wirken.


VG, gS
"Seid doch nicht so unverantwortungslos"

Benutzeravatar
Jaspis
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 945
Registriert: 27. August 2007 22:04
PLZ: 65xxx
Ort: Hessen
BVSS-Mitglied: ja

Re: Tote Hose

Beitrag von Jaspis » 28. Juli 2014 13:31

Hallo Ihr und besonders hallo Dosi, meine Forumsfreundin! :-)

Ja, als ich hier 2007 begann mitzuschreiben, war viel mehr los. Zum einen ging es damals auch noch viel mehr um die Selbsthilfe allgemein und später auch um BVSS Themen, die dann ja auch nach "intern" ausgelagert wurden (und kurz darauf "tot" waren). Wir haben über viele persönliche Erfahrungen und Sichtweisen geschrieben und auch gestritten - das hat einen weitergebracht.
In letzter Zeit wird hier von einigen Usern sehr viel "wissenschaftlich zensiert". D.h. alles, was nicht wisschenschaftlich fundiert erscheint, wird zurückgewiesen oder gnadenlos zerpflückt. Das finde ich persönlich schade, da es Diskussionen im Keim ersticken kann und so den Leuten die Möglichkeit nimmt, sich mit sich und dem Stottern auseinanderzusetzen.

Ich würde mir wieder mehr wünschen, dass sich die Leute hier über ihre persönlichen Erfahrungen und Meinungen austauschen. Es geht bei der Arbeit am Stottern nicht nur um fundierte wissenschaftliche Informationen, sondern auch vor allem um die Arbeit an sich. Sich "frei" schreiben kann da viel bringen, sozusagen als Stufe vor dem (sich) frei sprechen.

In Zeiten von Smartphones und facebook haben es aber Foren wie diese sicher generell schwer. Das Lesen und Schreiben der Beiträge hier geht nicht mal schnell nebenbei. Das erfordert Zeit und Motivation. Wer die aufbringen kann, für den kann so ein Forum tatsächlich sowas wie eine virtuelle Selbsthilfegruppe sein.
Gruß, Jaspis!

Benutzeravatar
Ernst-Martin
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 988
Registriert: 12. August 2006 10:41
PLZ: 86343
Ort: Augsburg
Land: Bayern
BVSS-Mitglied: nein

Re: Tote Hose

Beitrag von Ernst-Martin » 22. Oktober 2014 11:59

Grüß Dich, grasendes Schaf!

Damit sich die Mitglieder austauschen können:

wäre es vielleicht möglich, daß Andreas Mitglieder

- nach dem Wohnort z.B. der ersten 3 Ziffern der Postleitzahl sowie
- nach Hobbies

heraus schlüsseln kann - wie es auch bei anderen Kennenlern-foren erwünscht ist?

Alles Gute!
Ich habe Euch nicht vergessen!
§prost
Ernst-Martin,
der Lechgeist
--------------------------------
... die süßesten Früchte fressen nur die großen Tiere -
ja, wenn man sie läßt!
Peter Alexander

Benutzeravatar
T_homas
kompetent
kompetent
Beiträge: 266
Registriert: 9. Januar 2010 20:12
BVSS-Mitglied: nein

Re: Tote Hose

Beitrag von T_homas » 2. Februar 2015 15:24

Heute ist tote Hose. :cry:
„Das Leben ist wie ein Fluss! Mal schnell, mal langsam, mal klar, mal dreckig, mal niedrig, mal hoch, immer in Bewegung und jeden Moment anders!“ Quelle: -asiatische Weisheit-

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast