DSL - flatrate / Eure Meinungen und Empfehlungen

Alles ohne Bezug zum Stottern: zum Blödeln, für Kochrezepte, über Gott und die Welt
Benutzeravatar
Matze1970
angekommen
angekommen
Beiträge: 36
Registriert: 28. September 2007 13:01
Ort: Sindelfingen (bei Stuttgart)

Beitrag von Matze1970 » 19. November 2007 11:50

blanka hat geschrieben:Weiß jemand, wo man Informationen über die Anbieter einsehen kann a la "Wem gehört Deutschland"?
Ein Freund meinte zb, von Alice lieber die Hände weg, weil da Berlusconi dran beteiligt ist.
Wie kann man das nachprüfen?
Hallo Blanka,

dazu gibt es z.B. interessante Beiträge in Wikipedia:
http://de.wikipedia.org/wiki/United_Internet
http://de.wikipedia.org/wiki/HanseNet (Vorsicht, nicht hinreichend durch Quellenangaben belegt!)

Alice ist eine DSL-Marke von HanseNet, einer Tochterfirma von Telecom Italia. Mediaset, der größte italienische Privatsender, bekundet Interesse an Telecom Italia. Jetzt kommt Berlusconi ins Spiel, denn der kontrolliert nach meinen Recherchen Mediaset. Also, noch scheint Berlusconi nicht an Alice beteiligt zu sein, und wenn, wird er es indirekt sein. Prüfen kann man das sicherlich ganz gut über eigene Internetrecherchen. Das mit Berlusconi war mir auch neu.

Liebe Grüße
Matze :wink:
Wer die anderen neben sich klein macht ist nie groß.
(Johann Gottfried Seume)

blanka

Beitrag von blanka » 20. November 2007 00:39

Hi Matthias,

danke für die Info!

Ich warte auf den Tag, an dem die Elektrizitätswerke Schönau Berlusconi aus dem Wettbewerb schlagen und nehm dann die Flatrate bei Alice :lol:

Benutzeravatar
Jaspis
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 945
Registriert: 27. August 2007 22:04
PLZ: 65xxx
Ort: Hessen
BVSS-Mitglied: ja

Flatrate Tip

Beitrag von Jaspis » 15. Februar 2008 16:06

Hallo!
Zur Zeit bietet die Telekom wieder günstige Call&Surf Pakete an (Telefon- und Internet-Flatrate), z.B. Call&Surf Comfort mit DSL6000 für 39,95 EUR/Monat mit Router(Modem) für 29,99 EUR plus 20,- EUR Gutschrift.

Aber das ist noch nicht alles, zu diesem Paket bekommt man, wenn man Glück hat, oder Pech, je nach Sichtweise, auch noch ein Telefontraining, mit der Möglichkeit sich im Telefonieren mit Personen und einer sprachgesteuerten Hotline zu üben ;-)

In diesen Genuß kam ich allerdings nur unfreiwillig, ich meinte beim ersten Gespräch schon so gut gewesen zu sein, daß ich und der Telekom-Mitarbeiter bei der telefonischen Auftragsannahme uns gegenseitig richtig verstanden und alle Punkte geklärt hatten und eigentlich nichts schiefgehen sollte. Ging es aber leider doch...

1. Wir bekamen 2 Router zugeschickt, der 2. zum 4fachen Preis des ersten und mit Kundendienstankündigung. Also ans Telefon und durch die Hotline...
2. Der Kundendienst rief tagespäter an und wollte den Termin vereinbaren, wieder telefonische Überzeugungsarbeit...
3. Den 2.Router zu 119,-EUR zurückgeschickt.
4. Die Rechnung kam: Router zu 119,-EUR wird berechnet. Eine Stunde harter Hotline-Arbeit für mich begann, man schickte mich hin und her, ich wurde immer besser. Zum Schluß sprach ich mit einer kompetenten Frau aus der Beschwerdeabteilung, die mir eine Stornierung der Buchung und Klärung zusagte.
5. Heute rief mich eine Telekom-Dame zurück und versprach, nur 29,99 EUR werden abgebucht. Aber ich traute mich noch, nach meiner Gutschrift von 20,-EUR zu fragen - und nach einigen Minuten Telekom-Warte-Melodie kam überraschend die Zusage, ja, es werden nur 9,99 EUR berechnet :-)

Ich muss sagen, ich bin schon etwas stolz auf mich, dass ich dieses "Telefontraining" auf mich genommen habe und ich bin der Telekom fast dankbar dafür, dass ich mich so im Sprechen und Argumentieren üben durfte. Aber nur fast... :-)

Gruss, Karen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste