Wörter wiederholen

Austausch speziell zum Thema Schule (Noten, Mobbing usw.) für stotternde Mädchen und Jungen, deren Eltern, Lehrer und alle Interessierten. Für eine professionelle Beratung wende Dich bitte an die Fachberatung
Antworten
der kleine Prinz
entdeckend
entdeckend
Beiträge: 9
Registriert: 8. Dezember 2016 20:04

Wörter wiederholen

Beitrag von der kleine Prinz » 14. Dezember 2016 20:59

Kennt das jemand von euch dass wenn man ein Wort ganz lange wiederholt, dass das Wort dann ganz komisch klingt, dann ist das Wort wie neu. Und am nächsten Tag ist das Wort wieder wie am Anfang. Aber wenn man das Wort wieder ganz lange wiederholt, dann ist das Wort wieder wie neu.

Früher habe ich nach der Schule Wörter wiederholt die ich in der Schule nicht sagen konnte. Für mich allein habe ich dabei nicht gestottert. Es hat leider nicht geholfen dass ich das Wort in der Schule sprechen konnte. Aber das Wort war dann wie neu. Kennt das jemand?

PetraS
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 1026
Registriert: 9. November 2013 19:45
Ort: Wesseling (Nähe Köln)
BVSS-Mitglied: ja

Re: Wörter wiederholen

Beitrag von PetraS » 15. Dezember 2016 09:24

Hallo kleiner Prinz,
ich kann mich sehr gut daran erinnern, dass ich Wörter, die ich in der Schule nicht sagen konnte, auf dem Heimweg auf dem Fahrrad hunderte Male wiederholt habe und dann auch noch zu Hause vor dem Spiegel.
Immer wollte ich, dass ich einmal wieder hängen bleibe wie in der Schule, weil ich üben wollte, wie man aus diesem Hängenbleiben rauskommt.
Aber schon das ist mir nie gelungen, weil ich das Wort einfach problemlos sagen konnte.
Wie neu ist das Wort dadurch für mich nicht geworden, aber es kam schon mal vor, dass ich dann nicht mehr unbedingt an demselben Wort hängen geblieben bin, sondern das nächste mal dann an einem anderen und die ganze Prozedur von neuem losging.
Gruß
Petra

Benutzeravatar
Jaspis
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 943
Registriert: 27. August 2007 22:04
PLZ: 65812
Land: Hessen
BVSS-Mitglied: ja

Re: Wörter wiederholen

Beitrag von Jaspis » 15. Dezember 2016 10:10

Ich kenne das auch, dass ein Wort seine Bedeutung verliert, wenn man es sehr oft sagt. Als Kind habe ich mich dann immer gefragt, wer sich die Wörter ausgedacht hat, sie sind schließlich nur eine vertonte Hülle für eine Sache/ein Ding.
Später habe ich mir diesen Effekt zu Nutze gemacht: Wenn ein Wort seine Bedeutung verlieren kann, dann kann es auch seine Bedeutsamkeit verlieren! Das Wort ist nicht mehr "schlimm", klingt aber immer noch genauso (für meinen Zuhörer). Kann jemand diese meine Logik verstehen?
Ich habe damit Wörter für mich entschärft. Z.B. meine Berufsrichtung: Elektrotechnik. Konnte ich nie sagen. Dann habe ich das Wort in "sinnlose" Silben zerlegt: E-le-ktro-technik. Und bei E-le denke ich häufig an "E-le-fant"

Ich habe vor vielen Jahren auch erfolgreich die Nachbereitung nach Roland Pauli geübt. Und die funktioniert nur, wenn man gestotterte Wörter in der gleichen vorgestellten Situation wiederholt, in der man sie gestottert hat. Sonst spricht man es meist flüssig und fragt sich zu recht, was das bringen soll.
Um sich die gestotterte Situation später genau vorstellen zu können, für seine Übungen, muss man sie und sich im aktuellen Moment genau beobachten - das hatte für mich einen weiteren ganz wichtigen Effekt: Ich habe es gelernt, in Stottersituationen inne zu halten, mich und das Drumherum genau zu beobachten, aus einer Distanz heraus. Aus deser gleichen Distanz heraus habe ich später gelernt, in Stottermomenten mein Sprechen modifizieren zu können.

Jetzt habe ich ein bisschen zu weit ausgeholt, zugegebenermassen, aber genau das alles ist mir zum Stichwort Wörter-wiederholen und deren Veränderung in ihrer Bedeutung/Bedeutsamkeit sofort eingefallen... :D

der kleine Prinz
entdeckend
entdeckend
Beiträge: 9
Registriert: 8. Dezember 2016 20:04

Re: Wörter wiederholen

Beitrag von der kleine Prinz » 15. Dezember 2016 21:44

Ich glaube, bei mir ist das so wie Jaspis am Anfang geschrieben hat, nicht wie bei Petra. Gut zu wissen dass es bei anderen auch so ist.

paul.dest
nicht mehr wegzudenken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1163
Registriert: 3. Mai 2010 22:36
Kontaktdaten:

Re: Wörter wiederholen

Beitrag von paul.dest » 17. Dezember 2016 16:14

Hallo kleiner Prinz!

Du bist ja schon ein großer Experimentator! Hut ab!
der kleine Prinz hat geschrieben:Kennt das jemand von euch dass wenn man ein Wort ganz lange wiederholt, dass das Wort dann ganz komisch klingt, dann ist das Wort wie neu. Und am nächsten Tag ist das Wort wieder wie am Anfang. Aber wenn man das Wort wieder ganz lange wiederholt, dann ist das Wort wieder wie neu.
Ja, ich kenne das. Ich habe solche Wortwiederholungs-Experimente auch gemacht, als ich etwa 7-8 Jahre alt war.

Ich kann mich nicht erinnern, warum ich das gemacht habe, glaube heute aber nicht, dass meine Wortwiederholungs-Experimente in irgendeinem Zusammenhang zum Stottern gestanden haben.

Nun war ich neugierig, ob ich diese Wirkung durch das Wortwiederholen mehr als 30 Jahre später wieder erzielen kann, und habe daher gleich ausprobiert. Das Ergebnis ist ein ganz klares "Jein". :-)

Ich habe verschiedene Wörter (wie "Ampel", "Vertrag", "Mammut", "Torte") jeweils mindestens 5 Minuten lang wiederholt. Nach ein paar Minuten wurde ich jedoch in der Regel nachlässig, und aus "Ampel Ampel Ampel..." wurde "AmpelAmpelampelamPelamPelam Pelam PelamPelampelampelAmpelAmpel..." usw. Sprich: bedingt durch die nachlässige Artikulation und Intonation verschwindet das ursprüngliche Wort als abgegrenzte Einheit und wird zu einer endlosen Silbenwurst, in der sich mein Gehör das Wort beliebig als "Ampel" oder "Pelamp" greift. Das klingt schon komisch. Sobald ich mich aber zu einem ordentlichen "Ampel Ampel Ampel Ampel" zwinge, kehrt die Normalität zurück, wenn auch nicht ganz.

Danke für die Experiment-Anregung und viele Grüße,
Paul
http://stottern-verstehen.de

der kleine Prinz
entdeckend
entdeckend
Beiträge: 9
Registriert: 8. Dezember 2016 20:04

Re: Wörter wiederholen

Beitrag von der kleine Prinz » 18. Dezember 2016 10:22

Hallo paul. Ja, bei mir wird Konfetti manchmal auch zu Fettiko. Ich achte nochmal auf die anderen Worte. Danke.

Wie macht ihr diese Rahmen?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste